Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > OFF TOPIC (nicht Thema) > Das SAUNAFANS FORUM > Finnische Sauna als Biosauna nutzbar?
SAUNAFORUM: Hilfe, Bedienung Fragen und Vorschläge zu Saunafans oder dem Forum
In diesem Board befinden sich 83 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom, Hubert.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Elliott ist offline Elliott  Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.9.2017 - 18:11 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Hallo liebe Saunafans,

mir liegt eine dringende Frage auf der Leber und vielleicht kann mir diese ein Saunafan beantworten?

Wir haben uns eine finnische Sauna gebaut mit einem Ofen (von EOS 34 a 7,5 Watt) und erfreuen uns daran bei normal-hohen Temperaturen. Nun bin ich ein bisschen krank geworden und man empfiehlt mir die Biosauna mit niedrigeren Temperaturen regelmässig zu nutzen. Früher hatte ich mal so ein Teil auch von EOS, aber das war in meinem alten Haus, und da ich diese nie genutzt habe, habe ich mir auch eine günstigere des Herstellers ohne diese Biofunktion gekauft.
Meine Frage: Kann man nicht einfach die finnische in der Temperatur drosseln und hat dasselbe Ergebnis. Technisch wäre das möglich, aber ist es dann dasselbe?

Vielen Dank für Eure Infos!
Elliott

Griller76 ist offline Griller76  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.9.2017 - 15:12 Uhr
1334 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Elliott,

das wird so einfach leider nicht klappen. Ich habe den Bi-O Max von EOS. Bei der Biosauna wird in der Verdampfereinheit viel Wasser zum Kochen gebracht und dieser Dampf erfüllt dann den Innenraum der Saunakabine. Damit man sich am heißen Wasserdampf nicht verbrüht ist bei 100% Luftfeuchtigkeit die Temperatur auf 60° C begrenzt.
Dieses feucht-warme Millieu ist sehr gut für die Atemwege und schont den Kreislauf.
Da in zwei Stunden etwa 5 Liter Wasser in Dampf verwandelt werden braucht es schon solch einen Bioofen.
Es wäre schön, wenn Du Dich als Forenneuling hier vorstellen würdest, auch im Hinblick auf Deine Saunavorerfahrung.

freundliche Grüße

Alexander

Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Andreas ist offline Andreas  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.9.2017 - 17:06 Uhr
763 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von Griller76:
Damit man sich am heißen Wasserdampf nicht verbrüht ist bei 100% Luftfeuchtigkeit die Temperatur auf 60° C begrenzt.


Wobei aber 100 Prozent Luftfeuchtigkeit bedeutet, dass der Schweiß auf der Haut nicht mehr verdunsten kann, da die Luft ja schon zum 100 Prozent mit Wasserdampf gesättigt ist.

Der Körper hat also keine Möglichkeit mehr seine Temperatur durch schwitzen zu senken.

Ich glaube also kaum, dass man 100 Prozent relative Feuchte bei 60 Grad Wärme mehr als 5 Minuten aushält.

Andreas


Michael P. ist offline Michael P.  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.9.2017 - 18:58 Uhr
148 Posts
Dr.Sauna Ranking


Die Luftfeuchte in einer Biosauna liegt zwischen 40 und 60%, viel mehr wäre wirklich ungünstig.
mfg Michael

Griller76 ist offline Griller76  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.9.2017 - 19:16 Uhr
1334 Posts
Saunavielwisser Ranking


Mir zeigt meine Saunasteuerung an
Feuchte 100
Temperatur 60
Dann ist das natürlich eine richtige Dampfsauna. Ich mach das öfters und mag das so. Man hält das ganz gut da drin aus.
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Michael P. ist offline Michael P.  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.9.2017 - 19:49 Uhr
148 Posts
Dr.Sauna Ranking


Ist deine Sauna gefliest ?
100% Feuchte ist ein Dampfbad, da siehst du dann auch deinen Nachbarn kaum noch weil es so Nebelig ist
Ich glaube das tut einer Finnischen Sauna aus Holz nicht gut wenn drinnen der Dampf steht.
mfg Michael

Griller76 ist offline Griller76  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.9.2017 - 20:21 Uhr
1334 Posts
Saunavielwisser Ranking


Nein, gefliest ist meine Sauna nicht. Jedoch hat die Saunasteuerung eine automatische Nachheizfunktion, wenn man die Dampfsauna ausschlaltet: 90° C für eine halbe Stunde. Ich lasse die Saunatür währenddessen einen Spalt offen. Nach dieser Zeit öfnne ich die Türe dann ganz. Ein elektrischer Bautrockner erledigt dann den Rest.
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Andreas ist offline Andreas  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.9.2017 - 20:52 Uhr
763 Posts
Saunaobermeister Ranking


Nimm halt einfach mal ein Sauna-Hygrometer mit in die Sauna und schau, was es anzeigt.

Die Dinger sind zwar nicht ganz billig, aber im Vergleich zu den Kosten einer Saunakabine samt Ofen doch nur "Peanuts".

Andreas

Elliott ist offline Elliott  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.9.2017 - 22:11 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Hallo zusammen,
könnte ich denn dann diese Werte für eine Biosauna mit meinem normalen Gerät erreichen?

Vielen Dank und schönen Gruss
Elliott

Griller76 ist offline Griller76  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.9.2017 - 23:14 Uhr
1334 Posts
Saunavielwisser Ranking


Ich wüsste nun nicht wie. Denn ohne Verdampfer ist sowas nicht zu schaffen.
Nachrüsten könntest Du mit einem Zusatzverdampfer: https://www.poolpowershop.de/sauna/saunaofen/saunaofen-nach-hersteller/eos-saunaofen/zusatzverdampfer?adword=google/DE/Shopping%20|%20Gamma%20|%20DE/&gclid=EAIaIQobChMIg4Stp_eJ1gIVS7ftCh3AqQPvEAQYAiABEgI5B_D_BwE
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Andreas ist offline Andreas  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
4.9.2017 - 7:00 Uhr
763 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von Elliott:
könnte ich denn dann diese Werte für eine Biosauna mit meinem normalen Gerät erreichen?

Also ohne Garantie, aber vielleicht mal einen Versuch Wert:

Stell einfach mal einen Topf (mit möglichst großem Durchmesser) auf den Saunaofen und fülle in mit einem Liter kochenden Wasser (z.B. aus einem handelsüblichen Wasserkocher).

Wenn Grillers Verdampfer 2 Stunden mit 5 Liter Wasser auskommt, müßtest 1 Liter für 24 Minuten reichen, bis Du nachfüllen mußt. Die 7,5 kW Deines Saunaofens müßten eigenlich locker reichen, um das Wasser am Kochen zu halten.

Lediglich die niedrige Temperatur könnte problematisch werden, wenn der Ofen bei 60 Grad schon abschaltet. Also vielleicht die Lüftung voll öffnen.

Wie gesagt, ich weiß nicht, ob es funktioniert, aber probiers halt einfach mal aus und sag uns dann Bescheid, ob es funktioniert hat.

Ein Saunahygrometer wirst Du wohl besitzen?

Zum Schluß noch der obligatorische Sicherheitshinweis: kochendes Wasser verursacht ziemliche Verbrennungen. Also aufpassen (wie in der Küche halt auch).

Andreas



Elliott ist offline Elliott  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
4.9.2017 - 15:43 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Hallo liebe Saunafans und hallo Andreas,

vielen Dank für die zahlreichen Anmerkungen und Antworten. Ich werde Andreas Idee dann man ausprobieren. Vielen Dank!

Da können wir uns ja schon wieder auf den Sauna-Winter freuen!
Beste Grüße
Elliott

Griller76 ist offline Griller76  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
4.9.2017 - 16:50 Uhr
1334 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Elliott,

es würde mich echt interessieren, ob das so klappt. Das wäre ja geradezu eine schottische Lösung.

freundliche Grüße

Alexander
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Andreas ist offline Andreas  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
4.9.2017 - 17:51 Uhr
763 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von Griller76:
es würde mich echt interessieren, ob das so klappt.


Inzwischen bin ich selber etwas skeptisch.

Problematisch dürfte hier sein, dass der Topf nur punktuell auf den Steinen liegt, also keine große Fläche zur Wärmeübertragung vorhanden ist. Die Wärmeübertragung dürfte also hauptsächlich durch die heiße Luft und die Wärmestrahlung erfolgen.

Ob das reicht, das Wasser am kochen zu halten?
Da hilft wohl nur eins: probieren geht über studieren.

Andreas

Griller76 ist offline Griller76  Re: Finnische Sauna als Biosauna nutzbar? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
4.9.2017 - 18:25 Uhr
1334 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Andreas,

ich denke, Deine Bedenken siond durchaus gerechtfertigt.
Da Luft ja ein schlechter Wärmeleiter ist (wäre es anders, würden wir bei 100° C ja sonst vor Schmerzen schreiend in der Saunakabine herumrennen ) und da es ja nur bei 60 Grad Celsius bleibt mit dem Ofen (Wasser kocht in unserer Höhenlage ja bei ca. 100 Grad), wird das vermutlich nicht so werden, wie erhofft. Ich würde versuchen einen schlanken hohen Milchtopf zu nehmen und diesen quasi in die Mitte der Steine einzugraben. Das geht natürlich nur, wenn es sich um einen offenen Steinkorb ohne hineinstehende Heizelemente handelt. Bei der Temperatur würde ich 100° C wählen damit das Wasser zumindest leicht dampft.
Eine andere Idee wäre eine elektrische Einzelkochplatte auf dem Boden der Sauna mit einem Topf kochenden Wassers drauf. Aber auch das ist eine wagemutige Lösung.
Einen Zusatzverdampfer zu installieren, das halte ich auf Dauer für die einzig vernünftige und sichere Lösung hier.

freundliche Grüße

Alexander
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.17 Sek