Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | NEUES THEMA | SUCHEN | MITGLIEDER | EVENTS | TERMINE | PROFIL | Registrieren | FAQ | STATISTIK | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNATESTER: Saunatestberichte, Meinungen und Erfahrungen über Saunen und Wellnessanlagen Testberichte und Meinungen der Besucher > 52372 Kreuzau, Textilsauna Monte Mare
Hier geht es um Saunen, Saunas, Vergleiche und Meinungen über die Anlagen die von Euch besucht wurden. Schreibt! Andere Besucher können so etwas über die Anlagen nachlesen.
In diesem Board befinden sich 615 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hubert.
Seite 1 NEUES THEMA letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Hartwig ist offline Hartwig  52372 Kreuzau, Textilsauna Monte Mare Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
28.10.2012 - 9:27 Uhr
281 Posts
Lord Sauna Ranking


52372 Kreuzau, Textilsauna Monte Mare

Besuch am 28.1.2012

Ich will an dieser Stelle NICHT die Grundsatzdiskussion um textiles / textilfreies Saunen neu beleben, dazu gibt es hier im Forum eine extra Rubrik. Es soll einfach nur ein Bericht über die „Textilsauna Kreuzau“ werden, damit alle diejenigen sich davon ein Bild machen können, die vielleicht mal dorthin wollen oder sowie nicht dorthin wollen.

Bei der Unternehmenskette MONTE MARE handelt es sich um einen Betrieb, der Schwimmbad- und Saunaanlagen entweder komplett neu errichtet, oder aus kommunaler Hand finanziell vermeintlich hoffnungslose Fälle übernimmt, aufmöbelt und erfolgreich(er) weiter betreibt. Beim Monte Mare Kreuzau handelt es sich um die ehemalige „Rurwelle“.

Da es Personen gibt, die nun mal absolut nicht textilfrei saunieren möchten, haben findige Geschäftsleute diesen Kundenkreis erschlossen. Die „Textilsauna Kreuzau“ ist ein Teil der Freizeitanlage MONTE MARE KREUZAU, die u.a. aus Hallenfreizeitbad, Freibad, Sauna und Textilsauna besteht.

ANREISE
Die Textilsauna Kreuzau hat ein überregionales Alleinstellungsmerkmal und ist deshalb potentiell für einen größeren Einzugsbereich interessant. Für das Ansteuern des MONTE MARE KREUZAU ist ein Navi absolut sinnvoll, auch um anschließend wieder aus dem Ort raus zu finden. Vor dem Gebäude befindet sich ein großer, kostenfreier Parkplatz, eine Rollentasche ist von Vorteil.

Eintrittspreis für Erwachsene: 9,40 Euro

Hat man an der Rezeption sein Ticket gelöst, geht das Gedränge auch schon los. Eine gemeinsame Umkleide-Anlage mit Einzelumkleiden und Schränken für alle Gäste, egal ob Schwimmbad, Sauna oder Textilsauna. Man bekommt einen konkreten Schrank (eher Schränkchen) zugewiesen. Die Schranknummerierung ist zwar gut ausgeschildert, aber dennoch sind einige Gäste mit dieser Aufgabe bereits zum jetzigen Zeitpunkt überfordert. Die Bedienung der Schrankschlösser leuchtet auch nicht Jedem auf Anhieb ein. Die Folge sind Rennerei, Geschrei von Kindern und Gefluche von Eltern in dazu schmalen Gängen, in denen auch noch alles prima hallt.

Wer bis dahin nicht erholungsreif war, freut sich spätestens jetzt auf ein paar ruhige Stunden in der Sauna, haha….

Der Weg von den Umkleiden zur Textilsauna führt vorbei an dem Zugang zur textilfreien Sauna, der familienfreundlichen Gastronomie mit zivilen Preisen und durch das Hallenfreizeitbad. Von diesem aus muss man durch ein Drehkreuz, welches sich öffnet, indem man den Chip von seinem Armband dran hält. Sportliche Naturen springen einfach drüber, doch dazu später mehr.

DIE EINRICHTUNGEN

Die textile Saunaanlage besteht aus 2 Bereichen. Im ersten Teil befinden sich
Liegen in einer Ecke, die mit Salzsteinen ausgekleidet ist sowie
Liegen aus Stein, anatomisch geformt mit integrierter Heizung
Sitzgelegenheiten
1 Whirlpool in Standardgröße und –ausführung
Stangen, um seine Badetücher zu trocknen

Im Durchgang zum zweiten Teil befinden sich Ablagen und weiter durch eine kleine Halle, von der aus die 3 Saunen und die Duschen abgehen. Die Halle ist architektonisch wirklich schön gestaltet, sie erinnert mich an die Silbermine im Phantasialand.

Die 3 Saunen sind im Einzelnen:

Stollensauna, auch mit Aufguss
Solebad
Dampfbad, auch mit Peeling

Es gibt keine Finnsauna. Die geflieste Stollensauna kommt in der Funktion der klassischen Sauna am Nächsten. Am Kopfende steht die Nachbildung eines Grubenwagens, der vor dem Eingang eines Bergwerkstollens steht (ahh, daher Stollensauna !!), darüber die Figur einer Heiligen als Beschützerin der Bergleute. Nett gemacht, leider hat man vor lauter Design vergessen, dem Raum ein paar Gummi- bzw. Kunststoffmatten zu spendieren. Läuft die Sauna auf vollen Touren, verbrennt man sich nämlich mächtig die Füße.

Die zweite Sauna ist wohl besonders für Asthmatiker gedacht, denn hier wird Sole vernebelt. Eine gute Sache, nur leider kommt die Sinnhaftigkeit nicht bei allen Gästen an. Spätestens hier merkt man den Unterschied zwischen (textilfreien) Sauna“profis“ und textilen Saunaamateuren. Man kommt mit Schlappen in der Sauna, gegrüßt wird nicht, aber dafür gequatscht, was das Zeug hält. Ruhe ? Entspannung ? Fehlanzeige!

Das Dampfbad ist im Vergleich zu einer textilfreien Saunaanlage meistens gut gefüllt. Da der Dampfkompressor gute Arbeit leistet, findet man einen freien Platz hier im Kreise der Tratschtanten besser nach Gehör als auf Sicht.

Zum Abkühlen gibt es Schlauch, Schwallduschen, Eisnebel und Regenduschen, teilweise auch mit Farbwechsler. Der Architekt hat sich also wirklich Mühe gegeben. Da der Kinderanteil in einer (zumindest dieser) Textilsauna höher ist als in einer textilfreien Sauna, bekommt man die Lebhaftigkeit der „netten Kleinen“ hier besonders zu spüren. So werden Schlauch und Duschen auch schon mal zur Wasserschlacht als nur zum ursprünglichen Zweck missbraucht.

Am Tage unseres Besuches fielen zeitweise die Duschen in der Textilsauna komplett aus. Das Personal merkte von sich aus nichts. Eine zuständige und kompetente Aufsichtsperson fand ich erst nach langer Suche. So etwas darf nicht passieren!!

Da die Textilsauna keinen eigenen Außenbereich hat muss man, um frische Luft zu schnappen, den Bereich der Textilsauna verlassen und durch das Hallenfreizeitbad zur Freibadwiese gehen. Das fand ich sehr umständlich.

Zurück im Aufenthaltsbereich der Textilsauna ist der Whirlpool meistens von Kindern besetzt, die diesen mit einem Planschbecken verwechseln und darin Dauersitzungen veranstalten. Ein Teil dieser „lieben Kleinen“ hat übrigens den Preiszuschlag vom Schwimmbad zur Textilsauna erst gar nicht bezahlt, weil sie entweder so schmal sind, dass sie zu zweit durchs Drehkreuz passen oder drüber gesprungen sind (s.o.). Aufsicht wieder Fehlanzeige.

GESAMTEINDRUCK
Hier offenbart sich ein Problem der / dieser Textilsauna, dass mich noch viel mehr gestört hat, als das Schwitzen in der Badehose. Sowohl durch den geringen Preiszuschlag als auch durch das teilweise vollständige Umgehen des Drehkreuzes ist der Kinderanteil in der / dieser Sauna sehr hoch, die diese Anlage mit einem großen Indoor-Spielplatz verwechseln und keine Rücksicht auf die Personen nehmen, die zum eigentlichen Saunazweck, nämlich zur Erholung gekommen sind. Rennerei, Geschrei und Wasserspielplatz haben in einer Erholungsstätte nichts zu suchen. Ich habe nichts gegen Kinder, aber wohl gegen Eltern, die ihre Kinder nicht erziehen bzw. ungenügend beaufsichtigen!

Neben dem unhygienischen Schwitzen in die Badebekleidung könnte eine Textilsauna ja wenigstens DEN Vorteil haben, gerade Kinder und Jugendliche über diesen Umweg grundsätzlich an das Thema Saunieren „sanft“ heranzuführen. Dazu bedarf es aber eindeutiger Anleitungen schriftlicher UND persönlicher Art. Beides kommt in Kreuzau völlig zu kurz. Aufsicht wieder Fehlanzeige.

Wäre die Textilsauna vom Schwimmbadbereich effektiver getrennt (Zugang und Lärmschutz) UND würde das Personal die Gäste besser anleiten, könnte der Textilsaunabereich Kreuzau eine kleine, aber feine Oase sein. Das gestalterische Potential dazu ist auf jeden Fall vorhanden!

Persönliches Fazit:
Das oben beschriebene Verhalten eines wesentlichen Teils der jugendlichen und erwachsenen Gäste in der Textilsauna Kreuzau ist für mich persönlich ein klares „NO GO“. Da jedoch ein Teil meiner Familie absolut nicht textilfrei saunieren möchte, ist Kreuzau für mich die einzige Möglichkeit, mal mit meiner Familie gemeinsam in die Sauna zu gehen.


Meine persönliche Sauna-Einstufung (abgesehen vom familiären Aspekt): F

==========================================

Erläuterung zu meinen persönlichen (!!) Sauna-Einstufungen
unter Berücksichtigung von Leistung + Preis + Entfernung:

A = einer meiner Favoriten >> auf Dauer MUSS
B = gerne als gelegentliche Abwechslung >> auf Dauer KANN

C = nicht auf Dauer, aber gerne doch ein zweites Mal
D = nach 2x reicht es mir vorläufig

E = nach 1x reicht es mir vorläufig
F = Nein danke – für mich NIE mehr !!

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.14 Sek