Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen

FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNATESTER: Saunatestberichte, Meinungen und Erfahrungen über Saunen und Wellnessanlagen Testberichte und Meinungen der Besucher > Südsauna-Test: Teil 4: Mineraltherme Böblingen
Hier geht es um Saunen, Saunas, Vergleiche und Meinungen über die Anlagen die von Euch besucht wurden. Schreibt! Andere Besucher können so etwas über die Anlagen nachlesen.
In diesem Board befinden sich 387 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hubert.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Erikschlonz ist offline Erikschlonz  Südsauna-Test: Teil 4: Mineraltherme Böblingen Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
1.4.2009 - 12:40 Uhr
12 Posts
Saunaamateur Ranking


Heute stell ich euch ein weiteres Thermalbad vor: Die Böblinger-Mineraltherme.


Vorab muß ich sagen,daß es zwar recht weit ist für mich, aber immer wenn ich meine 90jährige Tante in Böblingen besuche, mache ich dort Station. Es lohnt sich wirklich dorthinzugehen.


Aber der Reihe nach: Ausgereiftes Chipkartensystem, gestaffeltes Bonussystem, bei 300 Euro Vorrauzahlung gibt es 15 (!) Prozent ermässigung auf Alles ! Also auch auf Essen und Trinken, Massagen und Solarien. Preis: 9,50 für 2 1/2 Stunden, im Sommer 3 1/2 inklusive

Classic-Sauna-Bereich, Saunagarten kostet 12,50 für 3 1/2 Stunden.


Vorhanden: 1 Großes Innenschwimmbecken in einer Kuppelhalle mit verschieden Sprudlern, Regenwaldregensprüher, 36 Innen-Liegepool mit blauer Beleuchtung, Massagestudie mit vernünftigen Preisen. Bar mit Essen und Trinken. Außenbereich: Aussenschwimmbecken (rausschwimmbar) mit vielen Sprudlern, Düsen, pipapo. Zwei runde, kleine Sitz-Whirl-Pools, kalt und warm (36 Grad) abends blau und blutrot beleuchtet.

Der warme Pool heißt bei den Leuten dort - wie mir ein Böblinger erzählte - der Hexenkessel. Liegt nahe, die Adresse des Bades ist "Am Hexenbuckel 2". Zweites Aussenbecken mit 34 und "Liegezonen" im Becken mit aufwendigem Sprudelprogramm. Leider kann man da nicht hinschwimmen, sondern muß rüberlaufen. Im Winter nur mit Badeschlappen möglich, da der Boden sehr kalt ist.

Im unteren Bereich: Finnische Saune (ohne Aufguß), Dampfgrotte, Softsauna, Biosauna (mit Farblichtern), Aufgußsauna. Besondere Attraktion ist das sogenannte "Sinnbad", eine Dampfgrotte, wo schöne Musik läuft und farbige Lichter sich langsam abwechseln und die Decke beleuchten ! Zu bestimmten Zeiten gibt es Salzpeeling nach der Dampfgrotte, dann ist es aber sehr voll dort.

Man kann auch raus, aber nur auf eine kleine Fläche, ca 10 qm, dort stehen aber Liegestühle.

Großer Liegebereich in sehr beschaulicher Kuppelarchitektur. Einmal im Monat gibt es Live-Musik, mitten in der Kuppel spielt dort ein sehr ausgewählte (lokale) Band, die meist sehr passende Musik macht. Man liegt bequem im Liegestuhl und hört zu oder sauniert einfach weiter. Dann ist das Bad bis 0:30 geöffnet. Allerdings ist dann auch relativ voll.


Hinten ist noch der Essbereich: Bar und Sitzgruppe. Sehr leckere Speisen, gutes, großes Angebot. Preise und Portionen sehr vernünftig. Hat man noch eine Rabattkarte kriegt man die Prozente auch aufs Essen. Da kann man dann wirklich nichts sagen. Günstiges Tagesessen gibt es dazu auch noch, Tages-Drink (nicht alkoholisch) gibt es auch. Solariumanlagen im nächsten Raum, Hammamraum (gegen Aufpreis). Das war aber nur der Classic-Bereich. Man kann auch jederzeit durch eine Schranke gehen, dann muß man nachher noch den Aufpreis zahlen und ist dann im Saunagarten. Dort ist ein Frei-pool mit angenehmen 23 (?) Grad, mit schönem Wasserfall, sprudlern, Licht, usw. Der Garten ist bepflanzt und nach japanischer Art angelegt, man geht über Holzbrücken über einen Bach, der wiederum den Wasserfall speist, es hat Tische und Korbstühle, man kann auch an obiger Bar Essen und Trinken bekommen.


Halt, drinnen, hab ich vergessen, den extra Liege-Ruhe-Raum mit Lichtspielen und Korb-möbeln, wunderschön. Ein runder Kaminfeuerofen(hinter Glas) wo man im Kreis in bequemen Stühlen sitzen kann. Sehr bliebt und meist immer besetzt. Dort lesen die Leute, oder ruhen einfach aus. So jetzt wieder draußen.

Brunnensauna, Panoramasauna (mit großer Glasfront) mit sanfter Musik. Erdsauna, man geht runter unter die Erde und dort brennt (hinter Glas) ein Feuer. Der Offen macht mal locker 20 KW, wenn das Feuer voll brennt, da schwitztst du aber in 2 Minuten. Doch meistens brennt das Feuer auf kleiner Flamme. Im Rundell hockt man um den Ofen in der Mitte. Noch ein große Aufgußsauna mit viel Platz und einem Riesigen gemauerten Ofen, wo auf einer Fläche von 2 Schreibtischen, die Saunaofensteien sichtbar sind. Da könnte man locker einen Ochsen

oder ein Schwein drüber braten. Aber IM ERNST ! Macht man aber nicht, stattdessen gibt es dort Aufgüsse, die einem wirklich den Schweiß in die Augen treiben. Nichts für "Saunaanfänger", da sitzten die echten Profis. Gleich vor dieser Sauna hat es eine Eismaschine, auch gleich die Duschen davor.


Der Saunagartenbereich wird stark beworben schon am Eingang (Aufgußliste mit Substanzen und Zeiten), weil dort viele, viele Aufgüsse aller Arten sind, alle halbe Stunde. Es wechselt praktisch täglich mit den Substanzen durch. Paradoxerweise ist es oft im Saunagarten viel voller als im Classic Bereich, weil dort halt die regelmässigen Saunagänger sind, die gleich mit ihrer Tasche dort reingehen und dort bleiben.

Das Publikum ist gemischt, auch jüngere Leute, auch viele Frauen, nicht so sehr "männerlastig", wie man das manchmal kennt.

Keine "Stadt-Asseln", auch nach Feierabend ist es dort nicht so voll. (Liegt wohl daran, daß das Bad auf Werbung komplett verzichtet,

und auf Dauergäste setzt, die RICHTIG saunieren, nicht in der Art:nicht TÜr auf,rein, uiii heiß, TÜr auf, raus...So sagte es mir mal ein Böblinger-Saunafan, der da schon seit 10 Jahren hingeht.)


Schlußfazit: Die Böblinger Mineraltherme ist ein sehr gepflegtes und sehr empfehlendswertes Bad mit stimmiger Athmosphäre.

Alles paßt wie ein Stein aus den anderen. Perfekt und wohldurchdacht an jeder Ecke. Duschen sehr stimmig angeordnet.

Preise (auch fürs Essen) günstig und stimmig.

Genügend Platz, tolle Aufgüße, Ruhezonen ausreichend vorhanden, keine "Proleten" als Publikum. Freundliches Personal, gutes Chipsystem.

Der einzige Mangelpunkt, den man nur nach viel suchen findet, ist das man nur eine kleine Außenfläche im Classic-Bereich hat.

Gesamnote: 1 - (Eins Minus nach Schulnoten) Prädikat: Stammbad geeignet


Ich ärgere mich sehr, daß das für mich doch ziemlich weit weg ist....

P.S: Freue mich, wenn jemand mal was reinschreibt, wie er meine Bericht fand. Halt ob er gut und informativ geschrieben ist....

wellspass ist offline wellspass  Re: Südsauna-Test: Teil 4: Mineraltherme Böblingen Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email Stamm Sauna
6.12.2009 - 20:14 Uhr
57 Posts
InderMittesitzer Ranking


Ich kann dem Bericht von Saunaschlunz nur zustimmen. Ein sehr gepflegtes, interessantes Bad. Hier meine Eindrücke von meinen beiden letzten Besuchen in 2007:

Anmerkungen zu meinem Besuch im März 2007: Offenbar wird das Bad sehr gut angenommen. Der Parkplatz war heute, am Donnerstag-Nachmittag, jedenfalls voll. Herzstück des Badetempels ist das warme Innenbe¬cken unter der großen Kuppel. Massagedüsen, Perl¬sprudler und Unterwasserbänke laden zum Entspan¬nen ein. Eine Erlebniswelt erwar-tet den Gast im noch wär¬meren Frei¬luftbecken. Eingebettet in einer grünen Oase sorgen Sprudler, Wasserdüsen, Warm- und Kaltpool sowie eine Kneippanlage für prickelndes Vergnügen. Und getreu dem Motto „Gymnastik muß nicht trocken sein“ steht alle 90 Minuten eine Wassergymnastik auf dem Pro¬gramm.
Das Saunaland ist durch seine großzügigen Glasflächen offen gestaltet. Den Mittelpunkt bildet der Freilufthof. Zwei fin-nische Saunas heizen ein, in der Kräutersauna verbreiten geheimnisvolle Essenzen ihre heilsame Kraft und in der Soft-sauna wirkt wechselndes Spektrallicht entspannend auf Körper und Geist. Besonders wohltuend für Haut und Atemwege ist das rö¬mische Dampfbad. Etwas anders als ein gewöhnliches Dampf¬bad ist das „SinnBad“, das ein Fest für die Sinne ver¬spricht. Licht und Dampfschwaden erfüllen den Raum, wäh¬rend Entspannungsmusik und ätherische Öle den Raum zum Tempel der Erholung machen.
Wenn es Nacht wird in der Therme ist noch lange nicht Schluß. Gerade nach Einbruch der Dunkelheit entfaltet die „Mineraltherme Böblingen“ eine ganz besondere Atmo¬sphäre. Beim Sonnenuntergang in märchenhafter Kulisse er-warten den Badenden echte Sternstunden. Gerade nach Dampfbad und Sauna ist eine Massage zu empfehlen. Dane-ben bescheren moderne Solarien zu jeder Jahreszeit eine sanfte Bräune. So lösen sich Streß und schlechte Laune schnell in Wohlgefallen auf. Und da Ba¬despaß Appetit macht, lädt die Cafeteria im Bad zum Verweilen und zur Erfrischung ein. Das ex¬terne Restaurant „Thermini“ ist sogar noch nach Ba¬deschluß mit warmer Küche für je¬den Geschmack ge-öffnet. Die „Stiftung Waren¬test“ bewertete übrigens im März 2001 den Service mit „gut“.

Anmerkungen zu unserem Besuch am Mittwoch, 08. August 2007: Die Geschichte der „Mineraltherme Böblingen“ be-gann 1983, als man in 775 m Tiefe eine Thermal¬quelle er¬bohrte. Sechs Jahre später öffnete das Thermalbad als eine der ersten Thermen in Deutschland seine Pfor¬ten. Mit der prachtvollen Ku¬lisse, der außer¬gewöhnli¬chen Archi¬tektur und dem stilvollen Ambiente ist die „Mi¬neraltherme Böblin¬gen“ der Anziehungspunkt für den an¬spruchsvollen Ba¬degast aus nah und fern. In der wohligen Wärme des Ther¬malwassers oder bei der har¬monisierenden Wirkung der äthe¬rischen Öle werden Körper und Seele wieder frisch und lei¬stungsfähig. Hier kann man abschalten, eintauchen, aufleben und nach Be¬lieben Fitneß und Gesundheit tanken. „Mi¬ne¬raltherme Böblin¬gen“ - so gesund wie gute Laune. Das jedenfalls verspricht die Werbung.
Heute ist das Wetter sehr bescheiden, kalt und regnerisch. Kein Freibad-Wetter in der Ferienzeit. Dem entsprechend ist es hier voll. Die Sommerpreise (ca. 2 Euro billiger) greifen zusätzlich und fast alle der 900 Spinde sind belegt. Drinnen sieht man dann auch, warum dies so ist. Obgleich die Therme zwischenzeitlich fast 20 Jahre auf dem Hexenbuckel hat, wirkt sie immer noch frisch und modern. Alles ist sauber und adrett, fast alles funktioniert. Lediglich eines der Solarien sowie vielleicht eine Handvoll Schränke waren defekt. Von der ersten Minute an fühlt sich der Badegast wohl.
Besonders gut gefallen hat uns der Saunagarten. Hier ist alles stimmig, nichts trübt die Stimmung. Vor allem die Na-tursteine und die Bambushaine gefallen. Die zusätzlichen vier Saunas wurden dringend benötigt, denn obgleich es jetzt insgesamt zehn Schwitzräume gibt, sind alle sehr gut besucht. Am schönsten ist die Erdsauna mit dem holzbefeuerten Kamin, obgleich es uns dort sehr heiß vorkam. Auch die Quellensauna ist sehr ansprechend gebaut. Die Panorama-Sauna dient eher der Belustigung der Gäste im Entspannungsbecken denn den Gästen im Schwitzraum. Die Saunierenden sitzen hier nämlich wie in einer Peep-Show. Neben der Panoramasauna findet man noch eine Automatik-Aufgußsauna in einem undefinierbaren Stil mit gekacheltem Ofen. Sehr schön ist die Dusch-Ecke zwischen den Saunas, denn sie ist mit azurblauen Glasbausteinen abgetrennt. Das wirkt einfach gut.
Das Beste war jedoch die Gastronomie. Nur eine Bedienung für beide Sauna-Bereiche, aber alles top. Die Dame wirbelt herum, hat alles unter Kontrolle, alles ist sauber und adrett. Das Bircher-Müsli ein Augenschmaus, der Salatteller proppenvoll und ebenso schmackhaft wie vitaminreich. Die Schorlen frisch gemacht, alles super. Und das noch zu recht günstigen Preisen. Da macht das essen Spaß. Insgesamt kann man den Besuch hier nur empfehlen. Das Bad setzt die Maßstäbe in der Region und hat kaum Verbesserungs-Bedarf. Mit dieser Ausstattung und diesem Personal kann man sehr zuversichtlich in die Zukunft schauen.

LG wellSPAss

wellSPAss - wo sich Träume ihre Ideen holen!

Ruediger1000 ist offline Ruediger1000  Re: Südsauna-Test: Teil 4: Mineraltherme Böblingen Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
7.6.2010 - 22:46 Uhr
1 Posts
Eintagsfliege Ranking


Kann allem oben gesagtem nur zustimmen. Ab Herbst 2010 gibt es eine weitere Vergrößerung des Sauna-Gartens, weitere Sauna, weiterer Dachgarten mit zusätzlichen Liegen, wovon es wirklich genug dort gibt, dann endlich ein WC im Sauna-Garten etc. Das Ganze wohl deshalb, weil die besagten sehr, sehr gut besuchten Quell-Sauna-Aufgüsse bis zum Anschlag immer voll belegt sind, (was ja auch für diese Art der "Hand-Aufgüsse" steht).
Gruß Rüdiger.

Saunakuebel ist offline Saunakuebel  Re: Südsauna-Test: Teil 4: Mineraltherme Böblingen Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
25.2.2012 - 12:50 Uhr
202 Posts
Dr.Sauna Ranking


Ich kann meinen Vorrednern nur beipflichten, es ist eine Super Anlange!

Hinzuzufügen wäre nur noch, dass es 3 Aufgusssaunen gibt:

Innenbereich:
Die
Finnische Sauna mit 95°C
4 Ebenen, für ca. 35 Personen und sehr knackigem Aufguss

Außenbereich:
Quellensauna mit 90°C
4 Ebenen mittelgroß für ca. 40 Leute

Birkensauna mit 90-95°C
4 Ebenen, groß für ca. 60 - 70 Personen.

Es wird stündlich immer auf 2 mal aufgegossen und gewedelt.
Das dauert meist 7-9 Minuten.
In der inneren Finnischen jeweils zur vollen Stunde,
in den anderen 2 Außensaunen immer zur halben, bzw. dreiviertelten Stunde.
Jeweils zur Halbzeit kommt bei allen 3 ein automatischer Aufguss.

Besonders heiß war der letzte Aufguss, ein Wenigaufguss in der großen Birkensauna.
Der Saunameister brachte recht große Mengen an Wasser mit den darin eingeweichten Zweigen auf den Ofen und verwirbelte das dann mit dem Handtuch und einer Fahne, so dass einige Gäste „Fahnenflucht“ begangen haben

Barrierefreiheit:

Das gesamte Bad und der Saunabereich ich komplett Barrierefrei.
Alle Saunen sind eben und somit auch mit dem Rollstuhl zugänglich, außer der Erdsauna.
Es gibt im Bad zwei Behinderten-Umkleidekabinen und eine separate behindertengerechte Dusche mit Toilette.

Mein Fazit:
Das ist mal ein sehr schönes Bad, wo alles passt, es bleiben keine Wünsche offen.
Einziges Manko, es gibt leider kein Sportbecken zum Bahnen schwimmen, aber das hat ja fast keine Therme.
Der gestrige Besuch dort war sicher nicht der letzte dieses Jahr.

Gruß Saunakübel

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:

Seitenklicks heute:
2178
ON: 10

Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.37 Sek