Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNATIPPS: Saunaanfänger Neulinge und Amateure > Mentholkristalle auf die Saunasteine
Hier kannst Du Fragen stellen als Sauna - Neuling.
Trau Dich, Keine Frage ist doof, es wird JEDE beantwortet.
In diesem Board befinden sich 224 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom, Hubert.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


tom ist offline tom  Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
26.12.2017 - 23:10 Uhr
1256 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von wolfi2012:
..... Jeder Saunauaufgang beginnt mit ein bischen Menthol in den Saunako ( direkt auf den Ofen gibt es sonnst manchmal eine Stichflamme)


Mal ein kleiner Tipp hierfür:
Sind die Steine trocken lange aufgeheizt, kann es zu einer Stichflamme kommen,
wenn man die Mentholkristalle darauf streuselt...
Um dies zu vermeiden, reicht es schon, entweder seine Finger vorher ins Wasser zu tauchen oder mit dem Daumen und Zeigefinger wenige Kristalle zu greifen und kurz einmal ins Wasser tauchen (Pinchen reicht) und dann erst auf den Ofen streuseln.
Alternativ kann man auch vorher das Pinchen Wasser auf dei Steine giessen und die Kristalle unmittelbar danach an dieselbe Stelle.

All das vermeidet eine ungewollte Stichflamme durch die Kristalle!
Mit lieben Grüssen!
- = tom =-

wolfi2012 ist offline wolfi2012  Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
27.12.2017 - 8:33 Uhr
84 Posts
Saunaobensitzer Ranking


Danke Tom

Der Tipp mit dem Wasser Gefällt mir gut. Anbei ein Foto von dem Saunako und dem Löffelchen mit dem ich das Menthol dossiere.

LG. Wolfgang


wolfi2012 ist offline wolfi2012  Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
27.12.2017 - 8:35 Uhr
84 Posts
Saunaobensitzer Ranking


Anbei das Fotowolfi2012 hat folgendes Bild angehängt:


wolfi2012 Wie sauniert ihr so

tom ist offline tom  Re: Mentholkristalle auf rostige Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
27.12.2017 - 13:30 Uhr
1256 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo wolfie2012,
Ist das dort Rost auf den Steinen... ?

...ich frage mich gerade, wie lange das wohl braucht, Rost (vermutlich durch die Heizstäbe) auf den Steinen abzulagern....

Dafür haben ich mal eine neue Frage hier gestellt:
Saunasteine - wie oft wechseln?


Mit lieben Grüssen!
- = tom =-

wolfi2012 ist offline wolfi2012  Re: Mentholkristalle auf rostige Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
27.12.2017 - 14:40 Uhr
84 Posts
Saunaobensitzer Ranking


Hallo Tom

Ich gehe nicht davon aus das das von den Heizstäben kommt sondern nur eine ganz normale Verwitterungserscheinung ist. Die Steine haben ungefähr 100 Saunasessions hinter sich und werden leiden durch die Temperaturwechsel. Alles was in die Nähe der Heizstäbe kommt oder diese berührt wird braun. Ich habe 3 verschiede Saunasteine im Ofen. Unten die von Harvia in der Mitte die von Domo und oben die vom
https://www.schicker-mineral.de/index.php/deutsche-saunasteine-diabas-10-15-20-25-kg.html
Im Sommer wird der Ofen dann ausgeleer und nur geschichtet. Bisher habe ich die Erfahrung gemacht das sie Harvia zubröseln die Domo und die aus Bayern braun werden. Mal sehn was ich danach machen werde.

Mfg. Wolfgang

Heike ist offline Heike  Re: Mentholkristalle auf rostige Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
27.12.2017 - 18:42 Uhr
584 Posts
Saunameisterin Ranking



in Diabasen und anderen Gesteinen sind Mineralien drin, unter Temperatur- und Feuchtigkeitswechseln setzen sich die Mineralien (da eisenhaltig) um und rosten. Das ist ein völlig natürlicher Prozess (sagt mein Mann, der Geologe).

wolfi2012 ist offline wolfi2012  Re: Mentholkristalle auf rostige Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.1.2018 - 19:46 Uhr
84 Posts
Saunaobensitzer Ranking


Danke Heike

tom ist offline tom  Re: Mentholkristalle auf rostige Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
10.1.2018 - 20:40 Uhr
1256 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von Heike:

in Diabasen und anderen Gesteinen sind Mineralien drin, unter Temperatur- und Feuchtigkeitswechseln setzen sich die Mineralien (da eisenhaltig) um und rosten. Das ist ein völlig natürlicher Prozess (sagt mein Mann, der Geologe).


Demnach können Steine rosten... sehr interessant.

Ich würde dann also zukünftig "rostfreie!" Saunasteine anbieten im Shop...

Sozusagen Edelsaunasteine.... (Edelstahl rostet auch nicht)
...nur Spass...
Mit lieben Grüssen!
- = tom =-

Griller76 ist offline Griller76  Re: Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
10.1.2018 - 23:30 Uhr
1401 Posts
Saunavielwisser Ranking


Um mal zum Thema zurückzukommen: Ich habe bisher noch nie gesehen, dass die Mentholkristalle von den Aufgießern vorher befeuchtet wurden.
Ganz im Gegenteil: Z.B. in den Königlichen Kristallthermen in Schwangau, da hat der Aufgießer zwei Plastik-Ü-Eier randvoll mit knochentrockenen Kristallen. Diese lässt er auf den schon seit Stunden heizenden Saunaofen rieseln. Das Schlimme ist daran die schiere Menge, denn der Aufgießer, bzw. der Badbetreiber denken "Viel hilft auch viel". (Ich habe darüber mal mit dem Aufgießer gesprochen, die Menge sei eine Vorgabe vom Betreiber.) Da ist die Luft so schneidend, dass man nur noch hustet und es unangenehm in den Lungen brennt. Zugleich brennen die Augen und es ist einem durch den vielen Menthol in der Luft richtig kalt. Die Bedingungen wären ideal, um Gasmasken auf deren dichtes Anliegen zu testen.

Und ja, Steine können rosten, wenn Sie Anteile von Eisenerz in sich haben. Früher gab es bei uns Erzverhüttung. Ich habe noch zwei komplett rostige Grubensteine. Bei Bedarf kann ich ein Foto davon hier reinsetzen.
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

tom ist offline tom  Re: Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.1.2018 - 2:06 Uhr
1256 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von Griller76:
Ich habe bisher noch nie gesehen, dass die Mentholkristalle von den Aufgießern vorher befeuchtet wurden.


Ja warum auch?
So lange bisher nichts passiert ist, mit einfach "nur Glück gehabt" oder die Steine waren nicht trocken heiss genug... so lange wird das doch auch weitergemacht..
Manchmal bedecken die Steine auch nicht alle Heizschlangen oder die Gasrohre (je nach Ofen) und treffen die Kristalle direkt auf die Heizelemente anstatt die Steine, ist die Flammmöglichkeit noch viel höher!

Bis zu dem Tag, an dem es dann meist völlig unerwartet mal PUFF!! macht und die Kristalle sich in einer Flamme vollständig auflösen...
...dann sieht man ein paar erschreckte Gesichter der Saunagäste (war das Absicht des Saunameisters oder ein Unfall?) und ein meist noch erschrockeneres Gesicht vom Saunameister.... (der wusste es)


Und ab genau diesem Tag! wird dann zukünftig überlegt, ob man da mit dem Wasser etwas machen sollte oder Kristalle anfeuchten oder oder..., aber ab dann vergisst man das nicht mehr wie das mal kurz aufflammte...

Genau so erlebt!

Also: Weiterhin viel Glück!

Mit lieben Grüssen!
- = tom =-

Ute2903 ist online Ute2903  Re: Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.1.2018 - 7:46 Uhr
13 Posts
Saunaamateur Ranking


Zitat von Griller76:
Um mal zum Thema zurückzukommen: Ich habe bisher noch nie gesehen, dass die Mentholkristalle von den Aufgießern vorher befeuchtet wurden.

Ganz im Gegenteil: Z.B. in den Königlichen Kristallthermen in Schwangau, da hat der Aufgießer zwei Plastik-Ü-Eier randvoll mit knochentrockenen Kristallen. Diese lässt er auf den schon seit Stunden heizenden Saunaofen rieseln.


Guten Morgen,

doch, ich habe in Schwangau in der Kristalltherme folgendes erlebt: Wir sitzen in der Panoramasauna und warten auf den Mentholaufguss. Der Saunameister kommt und stellt fest, dass der Saunaofen aus ist. Wir ziehen um in die Kaisersaal-Sauna. Dort sagt er, er muss bei diesem Ofen im Gegensatz zum Ofen in der Panoramasauna die Menthol-Steine in Wasser auflösen, ansonsten kann es zu einer Stichflamme kommen.

Alexander, ich gebe Dir vollkommen recht. Mir ist der Menthol-Aufguss mittlerweile auch überdosiert, ich meide ihn.

Vielen Dank an Tom für den Hinweis. Die Episode in der Sauna hatte ich schon fast vergessen und wir räuchern zu Hause schon mal mit Menthol-Kristallen.


Viele Grüße

Ute

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Sebastian Kneipp

Griller76 ist offline Griller76  Re: Mentholkristalle auf die Saunasteine Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.1.2018 - 9:55 Uhr
1401 Posts
Saunavielwisser Ranking


Dann danke ich für den Tipp zum sicheren Umgang mit den Mentholkristallen, welche ich auch öfters verwende.
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.16 Sek