Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > Saunaleistungen: Alle Tests neben der Saunaanlage, Saunameister, Saunamassagen, Angebote > Aufgussrichtlinien dt. Saunabund
Alles was nicht direkt zur Saunaanlage selber gehört, Angebote, Massagen etc.pp
In diesem Board befinden sich 45 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom, Hubert.
Seite 1 2 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.12.2011 - 18:54 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Es geht thematisch vorwiegend um Qualikation des Personals, Aufgussdauer und Aufgussmenge etc.


Jetzt aber mal "Butter bei die Fische":

Wieviel Liter Wasser dürfen nach dieser Richtlinie denn bei einem Aufguß in einer normalgroßen Sauna je Durchgang maximal verwendet werden und wieviele Minuten darf der Aufguss längstens dauern?

Wieviele Durchgänge sind erlaubt?


Bernhard ist offline Bernhard  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.12.2011 - 2:35 Uhr
107 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zum Verständnis, es handelt sich um eine private Empfehlung dieses "Saunabundes" und nicht um ein Gesetz. Von daher besteht eigentlich kein Grund zur Veranlassung.

Zum Nachrechnen: 30ml Wasser pro Kubikmeter, das macht bei 33m³ Rauminhalt einen knappen Liter Wasser und das auch noch verteilt auf drei Runden. Das entspricht einer Anzahl von etwa fünf Holzkellen. Da wird es in der Sauna schon feuchter wenn mal einer niest.

Die angegebene Menge mag vielleicht für Herzinfarktpatienten und die Altersgruppe "Heesters" die Grenze des Vertretbaren bedeuten, aber ich würde mich bei so einem Aufguss langweilen und ich glaube, dass es auch vielen anderen Saunafreunden so geht.

Dennoch bin ich für die Informationen sehr dankbar, jetzt habe ich wieder etwas womit ich beim nächsten Aufguss im Vitamar die Gäste zum Lachen bringen kann.

Karsten_mit_K ist offline Karsten_mit_K  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 10:58 Uhr
96 Posts
Saunaobensitzer Ranking


Vielleicht ist das für einige Anlagen, in denen üblicherweise weniger aufgegossen wird, im positiven Sinne hilfreich.

Etablierte Anlagen, die über gut ausgebildete Personale verfügen, die einen gewissen Überblick und Erfahrung haben, werden schon ihre eigenen Richtlinien haben.

Wenn bei einem Aufguß viele Gäste vorzeitig den Raum verlassen, wird das wohl auf Dauer zu entsprechenden Maßnahmen führen. Neuanlagen benötigen sicherlich hierfür eine Richtlinie zur Orientierung, die meisten anderen aber wohl eher nicht.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 14:56 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Zur Richtigstellung. Die Richlinine hat keinen privaten Charakter. Der Saunabund hat diese Richtlinine ( R 26.30.04 ) als Ausschuss Saunabetrieb für die Deutsche Gesellschaft für das Badwesen e.V. geschrieben.


Ähm, welchen Charakter hat die Richtlinie dann, wenn keinen Privaten?


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 15:26 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Richtlinien:

Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) ist eine regelwerksgebende Institution. Ihre Veröffentlichungen genießen in der Fachwelt einen hervorragenden Ruf. In technischer Hinsicht den DIN-Normen gleichzustellen und in vielen Fällen bei Gericht herangezogen, sind sie die unverzichtbare Voraussetzung für den sicheren Bau und Betrieb von öffentlichen Bädern.

(Hervorhebung durch mich)


Bingo! Da haben wir es also!

Wenn also jetzt jemand in einer Sauna zusammenbricht und der Aufguss hat nicht den Saunarichtlinien entsprochen, dann hat der Saunabetreiber schonmal die "Arschkarte" gezogen. Er ist dann u.U. wegen Körperverletzung dran und darf auch noch Schadensersatz zahlen.

Das wird dann dazu führen, dass künftig nur noch "regelkonforme" Aufgüsse stattfinden und sich die Gäste zu Tode langweilen.

Danke Deutscher Saunabund!




Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 16:05 Uhr
125 Posts
Dr.Sauna Ranking


@Bully : Warum so verbissen an diesem Thema?

Insgesamt sind diese Richtlinien nichts weiter als Richtlinien. Entscheidend ist doch einzig und allein der Wettbewerb zwischen den vielen Sauna-Betreibern. Wenn der Kunde (in diesem Falle Sauna-Gast) nicht zufrieden ist, kommt er nicht wieder. Für viele Gäste ist die Qualität der Aufgüsse ein wichtiges Kriterium dafür, ob sie wiederkommen oder nicht.

Noch ein Wort zum Deutschen Sauna-Bund - auf deren Seite ist unter anderem zu lesen:
"Zur Qualitätssicherung von Dienstleistungen und Erzeugnissen der Branche bieten wir Richtlinien und Ordnungswerke für öffentliche Saunabetriebe, Baurichtlinien für Saunahersteller, Klassifizierungssysteme für öffentliche Saunabetriebe, Qualitätsbewertung von Aufgussmitteln, Personalschulungen."

Also: In erster Linie ist der Deutsche Sauna-Bund ein Dienstleistungsunternehmen und nicht anderes. Es geht ums liebe Geld.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 18:25 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Du schiesst doch vollkommen am Ziel vorbei.


Dann entscheide Dich doch bitte, ob diese Richtlinien jetzt nur private Richtlinien sein sollen, oder quasi gesetzliche Regelungen.

Zitat:
ist es gut, das Gäste durch Richtlinien gegen Brutalo Aufgüsse geschützt werden.


Und alles was mehr als diese 30 ml/cbm sind ist ein Brutalo-Aufguß? Sorry, ich lass mich nur ungern bevormunden. Normalerweise regelt sowas der Markt: Wenn die Aufgüsse zu heiß sind, geht einfach niemand mehr rein.

Zitat:
Und falls einer dennoch so einen Aufguss a la Saunaritter durchführt


Es geht hier nicht um Saunaritter-Aufgüsse. Keine "normale" Saunaanlage würde auf die Idee kommen, ohne Vorankündigung und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen solche Aufgüsse anzubieten. Daher muß auch kein Saunagast vor solchen Aufgüssen geschützt werden. Und die Saunaritter werden jeden Gast genau aufklären, was auf ihn zukommt.

Es geht um stinknormale Aufgüsse, die mehr als 30 ml je cbm Wasser verwenden, also beispielsweise mein "geliebter" Gießkannenaufguss. Und ja, der wird vorher angekündigt, da wird niemand gezwungen, reinzugehen. Und ich mag es nicht, wenn sowas quasi verboten wird.



bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 18:39 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking


Nun ja, es war abzusehen das dieses Thema mal wieder unsachlich wird.

Ich wollte eigentlich nur den sachlichen Inhalt zur Diskussion stellen und nicht über die rechtliche Bewertung von Richtlinien, Verbänden etc. diskutieren oder mich sogar dafür rechtfertigen müssen.

Falls sich jemand durch meine Beiträge zu sehr persönlich angesprochen fühlte, so war dies nicht meine Absicht. Aber der Thread läuft jetzt aus dem Ruder......

Da jetzt der Punkt gegeben ist, wo jeder Beitrag durch Zitate auseinander gepflückt wird und man durch unser Mitglied Bernhard nun auch persönlich beleidigt wird, möchte ich für meine Person diesen Thread beenden und habe daher auch meine Beiträge gelöscht.

Vielleicht kann man diesen Beitrag ja noch anschliessend diskutieren, zerpflücken und bewerten, viel Spass dabei ...
Audiatur et altera pars

tom ist offline tom  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.12.2011 - 22:23 Uhr
1400 Posts
Saunavielwisser Ranking



Schade, abgesehen von den leider sehr persönlich werdenden Beiträgen ist es natürlich genauso unprofessionell die Beiträge aus einer Diskussion zu löschen, das zerfetzt das gesamte Thema, weil die Bezüge Lücken haben.

zu den Aufgussrichtlinien:
Ich glaube, die meisten der Saunafans hier stört es einfach, unser gemeinsames Hobby, welches bei gerade uns Saunafans durch einen gelungenen Aufguss gekrönt wird, diesen durch irgendwelche Richtlinien massregeln zu lassen.
Und auch wenn diese Regeln nur als Beispiel dienen sollen, so wird irgendeiner (Richter, Anwalt etc.) schon Bezug darauf nehmen wollen...

Die meisten der Saunafans sehen durch egal was für Regeln oder Linien eine gewisse Einschränkung in der Wahl des Aufgusses und fühlen sich durch solche Regeln einfach eingeengt.
Gerade wir Deutschen stehen international immer wieder als die Erfinder von Regeln die für alles Gesetze und Regeln aufstellen müssen und das nervt eben.
Hier müssen Linien auf Strassen gezeichnet werden, tausend Schilder nebeneinander stehen, Hinweise und Regeln überall.

Und im entspannenden Aufguss den die meisten von uns LIEBEN! kommt jetzt wieder einer mit Regeln der sich anmasst dies genau zu wissen und wissenschaftlich berechnet hat, was am gesündesten und am Besten für uns alle wäre....


NEIN!


Ich bin ein waschechter Saunafan und würde jeden Tag saunieren, wenn das zeitlich und finanziell gehen würde.
OHNE REGELN für wann, wie lange, wie hoch, wie heiss, wie auch immer....

Liebe Grüsse aus Hagen
-= tom =-


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
4.12.2011 - 8:11 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Ich finde, der Hauptgrund dieser, leider etwas persönlich gewordenen Diskussion über die Aufgussrichtlinie ist die unterschiedliche Auffassung über den Zweck einer Sauna.

Für Bully ist scheinbar dieser Hauptzweck der gesundheitliche Aspekt. Das kommt sehr gut in seiner Aussage zur Aufgussmenge zum Vorschein:

"30 ml je cmb, mehr ist aus gesundheitlichen Gründen nicht optimal"
(Zitat sinngemäß aus dem Gedächtnis, er hat seinen Beitrag ja leider gelöscht).

Und aus gesundheitlicher Sicht mag dies ja auch richtig sein.

Insoweit sind die Aufgußrichtlinien für "gesundheitsgeprägte" Saunen (in Kurheimen, Reha-Kliniken etc.) eine richtige und nützliche Sache. Aber ich finde, der Saunabund hätte diesen Zweck deutlich herausstellen sollen und hier keine Universalgültigkeit der Aufgussregeln bezwecken sollen.

Es gibt nämlich auch noch die Erlebnissaunierer, die eben überwiegend aus Spaß in die Sauna gehen, und denen der gesundheitliche Aspekt weniger bedeutet. Und die wollen halt ihren Aufguss, auch wenn der gesundheitlich nicht optimal ist.


Scrotum ist offline Scrotum  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
21.2.2012 - 19:06 Uhr
6 Posts
Saunaneuling Ranking


Interessanter Thread, weswegen ich ihn hier noch einmal ausgrabe und vielleicht dem einen oder anderen noch etwas Ergänzendes sagen kann? Für mich ist es interessant, dass die Mehrheit hier wohl keinen Wert auf Richtlinien irgendwelcher Art legt, so habe ich das zumindest bisher interpretiert.

Die Richtlinien DGfdB R 26.30.04 kosten ikl. Versand € 38,42. Man erhält dafür 12 Seiten in bestes Juristendeutsch schön verklausuliert in einem Klemmfolder - ein stolzer Kurs wie ich meine!

Was wird geboten?
Ab Seite 9 kommt das Thema Aufgussdurchführung endlich zum Tragen, im Wesentlichen wird nichts neues oder weltbewegendes
Zur Klarstellung der "drängenden Fragen":

ZITATANFANG
"Die Wassermenge darf 30g/m³ Rauminhalt nicht überschreiten,
Die Zeitspanne sollte 6-8 Minuten nicht überschreiten,
pro Arbeitsstunde wird grundsätzlich ein Aufguss durchgeführt,
für Aufgüsse unter 6 Minuten Dauer kann bzgl. der Aufgussintervalle eine abweichende betriebliche Regelung getroffen werden"
ZITATENDE

Irgendeiner hier sagte bereits, dass diese Richtlinien "bindenden Charakter" haben sollen. Das haben sie natürlich nicht, im Schadenfalle und einer gerichtlichen Klärung werden sie jedoch mit Sicherheit in die Beurteilung des Falles einbezogen. Viele Betreiber werden sich u. U. aus haftungsrechtlicher Sicht daran halten.

DerSaunabund hat selbstverständlich erhebliche finanzielle Interessen. Andererseits leistet er jedoch auch Grundlagenarbeit und Lobbyarbeit für seine Mitglieder.
Die Zielsetzung des Saunabundes so wie ich es sehe und beurteilen möchte:

Gewinnung von weiteren Betrieben als Mitglieder,
Verkauf von Seminaren / Aufgussseminar mit Zertifikat!

Bei diesen Ansprüchen wird nicht gekleckert sondern geklotzt:

ZITATANFANG
"Diese Richtlinien gelten für alles Saunaanlagen, die nicht ausschließlich privat genutzt werden.
ZITATENDE

Es wird deutlichst versucht zu vermitteln, dass nur Mitarbeites eines Betriebes den Aufguss durchführen dürfen, der an einer Schlung mit ZERTIFIKAT des Deutschen Saunabundes e.V. teilgenommen hat oder geprüfter Saunameister des Vereins ist.
Ausnahmsweise reicht auch eine "umfangreiche Einweisung" des Aufgiessers durch eine der vorgenannten Personen

Na, noch Fragen??

Was mich verwundert neben der Selbtbeweihräucherung (die betriebswirtschaftlcih nachvollziehbar ist) ist, das auch anscheinend unwissentlich (je nach dem / Lobbyarbeit?) FALSCHAUSSAGEN getroffen werden:

ZITATANFANG
Ein nach den Festlegungen dieser Richtlinien durchgeführter Aufguss ist keine Hitzearbeit.
ZITATENDE

Für mich reine Lobbyarbeit zu Gunsten der Betriebe. Nach allen bekannten Definitionen handelt es sich zweifelsfrei beim Aufgussjob um einen Hitzearbeitsplatz.

ZITATANFANG
Ein nach disen Richtlinien durchgeführter Aufguss verstärkt die physiologischen Wirkungen der Wärmephase eines gesundheitsorientierten Saunabades.
ZITATENDE

Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit wird nichts verstärkt
Wie aus anderen Beiträgen bekannt, wird Euch sicherlich Bully hierzu fachgerecht ausführlichst berichten können

Vielleicht konnte ich die eine oder andere Frage beantworten oder habe neue aufgeworfen?! Lach, ich bin gespannt.

PS
NEIN, ich versende weder eine Kopie noch einen scan der Richtlinien und poste sie auch nicht scheibchenweise
Es grüßt
der Michael

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2012 - 10:49 Uhr
125 Posts
Dr.Sauna Ranking


Inzwischen habe ich diesbezüglich meine Meinung geändert. Einerseits gönne ich jedem seinen Aufguss, aber ich habe in letzter Zeit mehrfach Leute umkippen sehen. Offensichtlich haben eine ganze Reihe von Besuchern die Neigung, sich selbst gründlich zu überschätzen. Und ich muss Andreas widersprechen. Bei heißen Aufgüssen gehen nicht alle raus mit den daraus resultierenden Konsequenzen.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2012 - 17:19 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von Wolfgang:
aber ich habe in letzter Zeit mehrfach Leute umkippen sehen.


Ob Du es glaubst oder nicht, aber ich auch. Und zwar an einem Abend! Das hat mir durchaus zu denken gegeben.

Aber andererseits nur wegen dieser Leute, die sich halt selber überschätzen nur noch Blümchen-Aufguß halte ich auch nicht für richtig.

Die einzige Lösungsmöglichkeit, die mir hierzu einfällt, ist, noch deutlicher vor dem Aufguss entsprechend auf den Charakter des Aufgusses hinzuweisen.

Also vielleicht schon 15 Minuten vor dem Aufguss ein großes rotes Schild an die Tür, dass jetzt ein sehr heißer Aufguss folgt, der nichts für Personen mit Kreislaufproblemen etc. ist.

Und, da solche Hinweise ja oft nur das Gegenteil bewirken, vielleicht als Alternative gleichzeitig ein besonderer normaler Aufguss, z.B. Honigaufguss, so dass der Gruppendruck wegfällt.

Aber alles in allem sehe ich eher schwarz für solche heißen Aufgüsse. Es braucht nur mal jemand in Ohnmacht fallen und anschließend die Sauna verklagen. Dann sagt der Richter nur, dass der Aufguss nicht nach den Saunarichtlinien durchgeführt wurde und das wars dann...

Künftig wird sich so eine veruteilte Saunaanlage sehr überlegen, nochmal solche Aufgüsse anzubieten.




Scrotum ist offline Scrotum  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2012 - 20:30 Uhr
6 Posts
Saunaneuling Ranking


Zitat von Andreas:

Aber alles in allem sehe ich eher schwarz für solche heißen Aufgüsse. Es braucht nur mal jemand in Ohnmacht fallen und anschließend die Sauna verklagen. Dann sagt der Richter nur, dass der Aufguss nicht nach den Saunarichtlinien durchgeführt wurde und das wars dann...

Künftig wird sich so eine veruteilte Saunaanlage sehr überlegen, nochmal solche Aufgüsse anzubieten.



So sehe ich das letztendlich nämlich auch; zumindest bei den gut geführten Betrieben die sich Gedanken machen und Mitglied des Saunabundes sind. Alle anderen dürften hiervon nur ausnahmsweise Kenntnis erlangen.

Man sollte aber nicht vergessen, dass nicht immer der Betreiber oder Vorgesetzte hinter dem Aufgiesser steht und wer jahrelang seinen Stiefel durchgezogen hat wird sich erfahrungsgemäß nicht so schnell ändern.

Ich bin derzeit einfach nur neugierig, wie sich das entwickelt.
Der Saunabund hatte mit seinen letzten beiden großen Aktionen anscheinend nicht den Erfolg wie gewünscht; Saunaklassifizierungen und zertifizierte Aufgussmittel waren hier das Thema.
Es grüßt
der Michael

Seite 1 2 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.28 Sek