Willkommen auf dem Saunaportal SAUNAFANS.de
Forum > Rund um das Thema Sauna > Saunaleistungen: Alle Tests neben der Saunaanlage, Saunameister, Saunamassagen, Angebote > Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte!
Alles was nicht direkt zur Saunaanlage selber gehört, Angebote, Massagen etc.pp
In diesem Board befinden sich 45 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.


Ex-Mitglied  Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Zitat
21.2.2010 - 10:55 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking

Es gibt Spitzen-Aufgüsse, gute Aufgüsse, normale Aufgüsse und schlechte Aufgüsse, aber sowas was ich gestern erlebt habe, ist mir meine ganze "Sauna-Karriere" noch nicht untergekommen.

Welche Sauna das war, ist hier eher zweitrangig, da sowas wohl in jeder Saunaanlage vorkommen kann.

Aber nur der Reihe nach:

Die Aufgüsse in der Außensauna sind zu jeder vollen Stunde.

Beim ersten Aufguss um 11 Uhr war es 10 Minuten vor 11 schon recht voll, so dass ich kaum einen Platz gefunden hatte. Also bin ich beim nächsten Aufguss schon 15 Minuten vorher in der Sauna gewesen. Leider sind aber viele andere auch auf die Idee gekommen, so dass sich das Problem immer mehr nach vorne verschob, bis schließlich 20 Minuten vor Aufgußbeginn die Sauna schon voll war.

Und hier ist eigentlich der einzige Vorwurf, den man dieser Saunaanlage machen muß: In so einer Situation sollte man einen Zwischenaufguß einlegen, etwa zur halben Stunde. In der Therme Wörishofen oder im Nautilla wird beispielsweise so verfahren.

Die obige Situation, dass die Sauna schon 20 Minuten vor dem Aufguss voll war, hat nämlich einige gravierden Nachteile:

Zu dieser Zeit sind nämlich auch viele Gäste in der Sauna, die gar nicht zum Aufguss wollen, sondern einfach ungestört saunieren wollen, auch im liegen. Und dies ist dann eben nicht mehr möglich.

Dann sind zu dieser Zeit auch viele Gäste drin, die schon 10 oder 15 Minuten Saunieren, und jetzt raus wollen. Dies ist aber wegen der Überfüllung problematisch und führt dann zu einer regelrechten "Umsitzerei": Wenn jemand aus der mittleren Bank dies Sauna verläßt, beginnt ein regelrechter "run" auf diesen freien Platz: Leute, denen es unten zu kalt ist, wollen rauf und umgekehrt, Leute von der obersten Bank wollen runter.

Da die Saunabänke architektonisch recht schön, aber auch unübersichtlich gestaltet sind, und die Sauna sowieso recht "schummerig" beleuchtet ist, kam es, wie es kommen mußte: ein Gast stürzt beim Wechsel des Platzes und fällt auf eine Frau. Die ist natürlich stinkesauer und die Stimmung in der Sauna ist auf einem Tiefpunkt.

Dann weiter das Warten auf dem Aufguss, mit munteren Plätzetauschen, bis dann endlich der Saunameister kommt.

Der legt dann gleich los, mit der üblichen Vorwarnung: "Ich mache jetzt einen russischen Aufguss. Das bedeutet, ich schütte jetzt ganz langsam die komplette Aufgußmenge auf dem Ofen und verwedle dann nur einmal mit dem Handtuch. Dies ist ein sehr heißer Aufguß, wer sowas nicht verträgt sollte jetzt die Sauna verlassen".

Ich denke mir nichts dabei, so eine Warnung ist ja durchaus üblich, aber ich frage micht, warum legt er jetzt nicht los?

Da wiederholt es seine Warnung, diesmal etwas schärfer: Dies ist ein sehr heißer Aufguß, wer gesundheitlich nicht fit ist, oder sonstwie nicht auf der Höhe, sollte jetzt die Sauna verlassen!

Ich verstehe nur Bahnhof, die anderen Gäste wohl auch. Da wird er noch deutlicher: Hier riecht es stark nach Alkohol. Er weigere sich, jetzt einen Aufguß zu machen, solange der oder die Betrunkenen die Sauna nicht verlassen.

Er wartet eine Weile, aber es verläßt niemand die Sauna, die Stimmung ist recht mieß, der "Täter" ist wohl bekannt, irgendwo in der Mitte der hinteren obersten Reihe hat jemand schon die ganze Zeit "rumgeblödelt", aber niemand traut sich, ihn zu verpetzen, wohl aus Angst, anschließend eine aufs Maul zu kriegen.

Der Saunameister macht daraufhin trotzdem den Aufguss und das wars dann...