Willkommen auf dem Saunaportal SAUNAFANS.de
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Abluft in der Gartensauna
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 585 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.


Griller76  Re: Abluft in der Gartensauna Zitat
18.10.2016 - 18:50 Uhr
1509 Posts
Saunaspezialist Ranking

Z.B. B+S Finnlandsauna baut ohne Be- und Entlüftung. Doch ich kenne jemanden, der damit garnicht zufrieden ist und meinte so fast in der Sauna zu ersticken. Er hat sich dann noch nachträglich Be- und Entlüftung eingebaut. 80% Luftfeuchtigkeit in der unbenutzen Sauna würde mich echt stark wundern, da von alleine nicht erreichbar. Selbst, wenn ich meinen Verdampfer voll aufdrehe, so komme ich nicht über 45%. In der Anleitung steht, dass nach dem Biomodus der Saunaofen noch eine Stunde trocken nachheizt, um die Feuchtigkeit wieder loszuwerden. Ich lasse dazu dann die Saunatür in dieser Zeit einen Spalt auf und öffne nach dem Abschalten des Ofens die Türe ganz.
Infolgedessen ist eine Be- und Entlüftung, auch bei einer Außensauna, unabdingbar.
Das Holz atmet bei Weitem nicht so stark, wie angenommen. Für einen lebenden Menschen reicht dann der Sauerstoff nicht aus und die Feuchtigkeit kann insbesondere im Verdampferbetrieb nicht genügend abgeführt werden.
Jetzt, so mit der Be- und Entlüftung ist das meiner Meinung nach optimal.
Wer die Sauna liebt, wirds auch in der Hölle schön finden =