Willkommen auf dem Saunaportal SAUNAFANS.de
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Der eigene Schwitzkasten - Fragen und Entstehung
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 493 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.


Ostseehitze2  Re: Der eigene Schwitzkasten - Fragen und Entstehung Zitat
25.9.2018 - 22:47 Uhr
49 Posts
Saunauntensitzer Ranking

Hallo,

ja, habe ich gestern gemacht. Da habe ich aber mit der diffusionsoffenen Bauweise nur Kopfschütteln geerntet. Der Techniker hat darauf bestanden auf der Innenseite eine Dampfbremse vorzusehen. Ich denke die haben nur ihre getestete Dachdämmung im Kopf.
Naja, von den Werten ist die Dämmung fast identisch zur Holzfaser. Bei der Wärmekapazität sogar noch besser. Der einzige Parameter der deutlich unterschiedlich ist, ist der Wasserdampfdiffusionswiderstand. Der ist bei Holzfaser deutlich höher. Allerdings wird auch die Jute bezüglich hoher Sorptionsfähigkeit angepriesen, und darauf kommt es ja an, Wasser aufzunehmen und wieder abzugeben.
Insofern verbaue ich jetzt Thermo Jute 100 Plus als Dämmung ohne Dampfbremse. Ich werd dann nach den ersten Saunagängen nochmal nachschauen und berichten.

Zur Info mein Wandaufbau (aussen --> innen):
Umlaufend zur Zimmerwand & -decke 50mm Luftspalt
12mm OSB Platte
58mm Holzständer mit 60mm Thermo Jute Dämmung im Fach
18mm Lattung (vertikal) zur Hinterlüftung
Profilholz (noch nicht ausgewählt)

Grundfläche ist ca. 4.5m² bei 2m Höhe. 9m³ Volumen.
Als Ofen habe ich den Harvia Virta 9kW mit einer EOS Econ D4 Steuerung auf dem Zettel.

Bauholz wurde heute gekauft. Morgen kommt dann nochmal fehlendes Werkzeug und Schrauben dazu.

Als virtuelles 3D Modell steht die Sauna schon. :) Ich häng mal ein paar Screenshots an.
Jetzt gilt es, das Ganze umzusetzen.

Was ich noch erwähnen könnte, ich hab die Sauna mal mit einer Strömungssimulation durchgerechnet und Position und Größe der Zu- & und Abluft scheint zu funktionieren. Luft kommt unter dem Ofen am Boden in den Raum. Bei der Tür werde ich auch eine nehmen ohne Schwelle. Dann gibt es da auch noch einen Luftspalt für Frischluft. Den Luftzugang unter dem Ofen werde ich noch irgendwie regulierbar machen.
Bei der Abluft habe ich bei vielen Bauprojekten die Ausführung mit einem Luftkanal gesehen der die Luft nach oben über die Sauna leitet.
In meinem Fall werde ich das nicht machen. Die Abluft geht direkt in den Luftspalt zwischen Sauna und Zimmerwand und findet dann seinen Weg nach oben.

Grüße
Ostseehitze

Ostseehitze2 hat folgendes Bild angehängt: