Willkommen auf dem Saunaportal SAUNAFANS.de
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA: Der Saunaführer - Alle Themen zum Gutscheinbuch - Der Saunaführer - Alle Regionen > Bewerbung des Saunaführers durch ihre Saunabetreiber-Kunden :-)
Alle Themen rund um das Saunagutscheinbuch - DER SAUNAFÜHRER
In diesem Board befinden sich 8 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.


hemmerling  Re: Bewerbung des Saunaführers durch ihre Saunabetreiber-Kunden :-) Zitat
16.11.2022 - 6:46 Uhr
708 Posts
Saunameister Ranking

Zitat von Teetrinker62:
Mittlerweile ist klar, dass in diese Top 100 die Saunen aufgenommen wurden, die im neuen bundesweiten Saunaführer enthalten sind. Unklar ist mir, was es damit auf sich hat

Naja implizite Bewerbung mit angeblicher Qualität, STATT "Dieser Betrieb steht im Saunaführer"

Zitat von Teetrinker62:
Für alles braucht man anscheinend die neue SF-Appund es gibt nur noch 2 für 1- Gutscheine. Für Solo-Saunierer wie mich nicht das Richtige.

Damit ist das Produkt für mich als Single natürlich gestorben.

Das 2für1 über zu bezahlende Karten- oder Buch-Systeme ist weltweit verbreitet, vor 20 Jahren hab ich davon erstmals(!) von einer Online-Bekannten aus Ägypten gehört, bei ihr bekannt aus der Gastronomie. Mir selber als Single war es in den 1980/1990er Jahren nicht aufgefallen...

Es geht halt um Umsatz-Beibehaltung ( 2 Gäste statt 1 Gast ), denn der 2.Gast zahlt ja, statt "sinnlosem Rabatt".

Oder gar um Umsatzsteigerung, weil das typische (?) Sozialverhalten von Gäste-Paaren egal ob sie ein "Paar" in Beziehung sind oder nur "Kumpels" sind, ist ja dass sie z.B. dann in der Therme auch die Gastronomie nutzen. Man geht halt lieber zu zweit essen, als Paar.

Wer sich zu schnöde ist auf Umsatz-Beibehaltung zu setzen, Einzelfall Bali-Therme Bad Oeynhausen, verdoppelt halt die Preise für jedes Ticket, gibt aber großzügigerweise die Hälfte des Aufpreises als "Gastronomie-Gutschein" ab - Die Gastronomie wird gepuscht, locker 100% mehr oder noch viel dauerhaft generierter Umsatz, weil den Gutschein darf sich die Gastronomie umsatzmäßig einverleiben. Und wenn ein Gastronomie-Gutschein z.B. 10 EUR wert ist, wird meist ja doch mehr Gastronomie-Umsatz gemacht weil man für genau den Gutschein-Betrag halt doch nichts bekommt, sondern die Gesamtsumme ist 2-3 EUR mehr. Spätestens wenn der Gast auf die Aufforderung zum Getränkekonsum reinfällt "Was darf ich Ihnen zu trinken bringen?" . Meine einzige Antwort in der Gastronomie seit 40 Jahren "im Augenblick möchte ich kein Getränk"

Ähnlich "sinnlos" ist kostenloser Eintritt für (erwachsene) Geburtstagskinder, wenn nicht ein Partner mitkommt der voll zahlt. Umsatzverlust.

Einer der TV-Restaurant-Business-Helfer hat mal folgenden Spruch zu seinen Kunden im Edel-Restaurant-Bereich gesagt "Ein Gast der keinen Wein ordert, ist für mich kein Gast. An dem verdienen wir ja nichts" .

In diese Richtung geht auch die vom Sprudel-Konzern CocaCola initiierte Änderung des Geschäftsangebots, bekannt von den Burger-Bratern, leider übergeschwappt zu den mittelmeer-orientalischen Restaurants und Imbiss-Buden ( Döner, Gyros, Pizza ) aber auch schon mal bei einem asiatischen Restaurant gesehen: Das sinnlose "Menü", bei dem lediglich immer das sinnlose überteuerte Softdrink-Getränk mit drin ist. Dafür spendiert dann der Konzern auch die schicken Schilder wo die Menüs abgebildet sind.
Sparen tut ein Kunde gar nichts.
Manche Betreiber aus dem Imbiss-Bereich wundern sich dass die Kunden reihenweise die Menü-Bestellung abnehmen ( dort gehts ja lockerer zu sich, ein Kellner in einem schicken Restaurant würde sich nicht so äußern, aber hinter der Theke eines Imbiss geht das schon mal ).
Im Falle des asiatischen Restaurants wurde das Mo-Fr Menu "Mittag-Hauptgericht plus Vorspeise, z.B. Frühlingsrolle oder Suppe" in das sinnlose "Hauptgericht mit Softdrink aus dem Coca-Cola Konzern" umgewandelt. Der Gast BEDANKT sich für die Angebotsverringerung des Menüs um die Vorspeise .

-

Schlimmster ( Thermen-) Umsatz-Killer den ich erlebt habe, schlimm aus Sicht des Betreibers,

"beim Erstbesuch 50% Rabatt für jeden Kunden der die Werbung gelesen hat" ( Therme "Bad Melle" in Melle/NDS ).

Besser natürlich "Beim Erstbesuch erhält der Kunde einen Gutschein für einen Zweitbesuch" ( Sauna Neptun in PreussischOldendorf/NRW ) bzw. "Rabatt für einen Zweitbesuch" .

Alles aus Betreibersicht, nicht Kundensicht.
Aus Bielefeld/NRW. Hallenbad- und Freibadbesuch, Saunieren, zumindest teilweise Anfahrt mit dem Fahrrad - am besten alles zusammen, als Tagesurlaub