Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | NEUES THEMA | SUCHEN | MITGLIEDER | EVENTS | TERMINE | PROFIL | Registrieren | FAQ | STATISTIK | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA: Allgemeine Infos und Neuigkeiten über alle Saunaanlagen > Historische Entwicklung der Sauna/Hallenbad/Therme Geschäftsbedingungen ( Aufenthaltsdauer, Preise )
Saunaanlagen Allgemein - Fragen, Neuigkeiten, Änderungen und Infos zu Saunaanlagen
In diesem Board befinden sich 395 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom, Hubert.
Seite 1 NEUES THEMA letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas

xxxxx {VORSCHAU_TEXT}
hemmerling ist offline hemmerling  Historische Entwicklung der Sauna/Hallenbad/Therme Geschäftsbedingungen ( Aufenthaltsdauer, Preise ) Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
21.12.2019 - 16:15 Uhr
487 Posts
Lord Sauna Ranking


Hallo,
mit "Schrecken" hab ich heute in einem privatisierten, also seit 1990 von einem Trägerverein betriebenen Hallenbad die Allgemeinen-Geschäftsbedingungen des kommunalen Betreibers ( Stadt Hannover ) VOR 1990 gelesen:

"Die Badezeit mit einschließlich Aus- und Ankleiden ist an Wochentagen bis 16:00 unbegrenzt und ab 16:00 sowie an Sonnabenden und sonntags auf 2 Stunden begrenzt"

Ähnliches hab ich von wirklich-langjährigen Saunabesuchern gehört, die teilweise seit den 1960er Jahren "dabei" sind,
dass auch bei Saunas früher die Öffnungszeiten teilweise 7-Tage die Woche statt wie heute teilweise auf wenige Tage in der Woche begrenzt,
aber die Verweildauer z.B. arg beschränkt war auf 2h.

Konkret die o.g. Allgemeinen-Geschäftsbedingungen von vor 1990 galten in der Kommune ja auch für zahlreich seit Ende der 1950er Jahre gebaute Hallenbäder mit integrierter Sauna ( für die damals wie heute, ein gegenüber dem Schwimmbad-Eintritt meist ein deutlich erhöhter Preis zu entrichten ist ), also auch da nicht nur vermutlich, sondern höchstwahrscheinlich die 2-Stunden Begrenzung.

Bis heute gibts ja bei vielen Saunas Zeit-Tarife ( 2h, 5h, Tagesticket ) und bei einigen Hallenbädern Zeit-Tarife ( Früh- und Spätschwimmer-Tarife, Tagesticket ) , die aber grundsätzlich immer auch die Möglichkeit zum Erwerb eines Tagesticket beinhalten. Und der Tagesticket-Preis ist nicht das X-fache des 2h-Tarifs...

Also berichtet mal, wie war das "früher" so,
und noch interessanter, wann in welchen Jahren, wurden die rigiden Aufenthaltsdauer-Regelungen in Euren Saunas & Hallenbädern "gekippt"?

=== Aufenthaltsdauer ===

Meine Erlebnisse:

1.
Es gibt bei uns in der Region noch genau EIN Hallenbad
Hallenbad Himmelsthür
http://shhi.de/eintrittspreise/
( wo die Sauna
http://www.dasoertliche.de/Themen/Karge-Renate-Sauna-und-Physiotherapie-Hildesheim-Himmelsth%C3%BCr-Jalianenaue
verpachtet ist und der Sauna-Preis die Hallenbadnutzung nicht mehr einschließt, im Gegensatz zu früher )
, wo das normale Schwimmbad-Ticket von immerhin 3.00 EUR auch noch nur für die Aufenthaltsdauer von 2h gilt. Man kann aber an der Kasse für 0.50 EUR/h weitere Stunden "dazulösen", wurde mir telefonisch zugesichert. Online steht davon aber nix !

Dafür klare Ansagen :
"Benutzung der Schwimmhalle ohne Berechtigung ** 15,00 €
(**) Preis gilt auch für Eintracht Mitlieder.
Die Aufenthaltsdauer in der Schwimmhalle Himmelsthür beträgt zwei Stunden. Auch bei Aqua-Kursen!
"

2.
Hallenbad “Europabad Nienhagen”
http://www.gemeinde-nienhagen.de/kultur-freizeit/freizeit/baeder.html
( ohne Sauna ), an der Kasse war noch die Beschränkung der Aufenthaltsdauer auf 2h auf einem Schild zu lesen, online war davon nicht die Rede, und es wurde mir großzügig von der Kassiererin unbegrenzte Aufenthaltsdauer zugestanden.

=== Preisentwicklung ===

Einen Preisrutsch nach oben wurde wohl übrigens durch die Anhebung der Mehrwertsteuer auf die normalen 19% staatlicherseits erzwungen, ab 2015-01...

https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Schwitzen-wird-teurer
"Saunagänger müssen für ihre Aufgüsse künftig tiefer in die Tasche greifen. Bislang galt fürs Saunieren der ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7 Prozent. Von 2015 an sollen es 19 Prozent sein: Der Saunabesuch gilt künftig nicht mehr als gesundheitsfördernde Maßnahme, sondern als Genuss"

=== Fazit ( noch vor Euren Kommentaren ) ===

Also bitte kein Trübsal blasen, dass früher alles billiger war,
wenn dafür rigide Aufenthaltsdauer-Beschränkungen jahrzehntelang (?) galten...
Aus Bielefeld/NRW. Hallenbad- und Freibadbesuch, Saunieren, zumindest teilweise Anfahrt mit dem Fahrrad - am besten alles zusammen, als Tagesurlaub

hemmerling ist offline hemmerling  Re: Historische Entwicklung der Sauna/Hallenbad/Therme Geschäftsbedingungen ( Aufenthaltsdauer, Preise ) Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.2.2020 - 22:51 Uhr
487 Posts
Lord Sauna Ranking


Nun nach Besuchen von insgesamt 50 Saunas ( meist Thermen und Hallenbäder ) in 1.5 Jahren, dachte ich, dass das Thema "Zeitbegrenzung" ad akta gelegt ist,
mit den oben beiden gefundenen Ausnahme.
Leider Pustekuchen !

3.
Aus einer in einem von einem Sportverein übernommenen Hallenbad in Hannover, Auszug aus der Bäderordnung vor 1990

Zitat:
“Die Badezeit mit einschließlich Aus- und Ankleiden ist an Wochentagen bis 16:00 unbegrenzt und ab 16:00 sowie an Sonnabenden und sonntags auf 2 Stunden begrenzt”


UPDATE: Bademeister berichteten mir nun, dass ca. 1995 mit dem Rückgang der Besucherzahlen die "Flatrate" in den Hannoverschen Hallenbädern eingeführt wurde....

4.
In Frankfurt ist alles ganz anders

BäderBetriebe Frankfurt GmbH
https://www.frankfurter-baeder.de/preise/

Bei "reinen" Hallenbädern ist alles paletti, keine Zeitbegrenzung

ABER:Bei den "Erlebnisbädern" Titus Thermen & Rebstockbad ist sowohl das reine Schwimmen als auch Sauna+Schwimmen stark zeitbegrenzt.
Es gibt gar keinen Tagestarif !!!!
Gut, in FFM mag alles etwas teurer sein als bei uns im Norden.
Aber 19 EUR für 4h Sauna, plus Aufpreis von 4 EUR/h....
Auha...

Ich bevorzuge nämlich den Ganztages-Aufenthalt, bevorzugt natürlich am Wochenende/Samstags, um alle Saunaräume einer Sauna kennenzulernen, und auch einige Aufgüsse mitzumachen. Kürzlich war ich von 9:30 - 20:00 in einem Fitnessclub mit umfangreicher Saunalandschaft ( natürlich Ganztages-Ticket ), und es war keine Sekunde langweilig...
Aus Bielefeld/NRW. Hallenbad- und Freibadbesuch, Saunieren, zumindest teilweise Anfahrt mit dem Fahrrad - am besten alles zusammen, als Tagesurlaub

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:

Besucher seit Jan 2005

    

Seitenladezeit: 0.16 Sek