Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > NICHTelektrische Saunabeleuchtung
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 524 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


SvenP ist offline SvenP  NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
28.10.2012 - 11:21 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Moin liebe Forumler,

im November bekomme ich meine kleine 8 qm Saunakota für den Garten. Das gute Stück hat einen Holzofen und ich möchte eigentlich keinen Stromanschluss benutzen. Gibt es eine Möglichkeit den Saunainnenraum ohne Strom zu beleuchten ? Kerzen werden ja wohl dahinschmelzen und Petroleumlampen mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ungewolltes eigenleben entwickeln.

Ich würde mich freuen wenn einer von euch eine Idee oder noch besser, Erfahrung damit hat !

Gruß
Sven

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
28.10.2012 - 11:49 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von SvenP:
Gibt es eine Möglichkeit den Saunainnenraum ohne Strom zu beleuchten ? Kerzen werden ja wohl dahinschmelzen und Petroleumlampen mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ungewolltes eigenleben entwickeln.


Trockenes Holz auf teilweise über 100 Grad erwämt ist schon brandgefährlich genug. Also ich würde da, neben den Holzofen, nicht auch noch mit offenen Feuer hantieren.

Für Deine Saunakabine dürften eigentlich 15 Watt (einer Glühbirne) zur Beleuchtung ausreichen. Eine normale 12 Volt 36 Ah Autobatterie dürfte die (theoretisch) 28 Stunden am Leuchten erhalten. Gut, Autobatterien mögen Tiefentladung nicht, also vielleicht nur halb leeren (das wären immer noch mehr als 12 Stunden) und dann wieder aufladen.

Optimal vielleicht mit einem kleinen Solarpanel auf den Dach.


Hartwig ist offline Hartwig  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
28.10.2012 - 21:23 Uhr
283 Posts
Lord Sauna Ranking


Es gibt doch im Baumarkt Batterielampen, die man an der Wand befestigen kann, ich weiß aber nicht, ob die auch für so hohe Temperaturen geeignet sind ????

Josef Feuser ist offline Josef Feuser  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
28.10.2012 - 21:56 Uhr
54 Posts
InderMittesitzer Ranking


Im Campingzubehör gibt es Lampen die auch in Holzspanleuchten montiert werden können. Die Batterie oder den Akku würde ich aber wegen dem Gasen (Geruch und Knallgasbildung) außerhalb der Kabine anbringen. Eine normale Installation, die auch den Vorraum beleuchtet kann gut mit 12V gemacht werden.
Ein Solarpanel kann in der meisten Zeit die Aufladung übernehmen.
Bei höheren Kältegaden kann ein Akku eifrieren und Platzen. Dann also ausbauen und in nicht frostgefärdetem Raum aufbewahren.
Gruß Jo
Text schwitzt mal schön

SvenP ist offline SvenP  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
29.10.2012 - 9:42 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Moin,

Danke für eure schnellen und hilfreichen Antworten, die Batterielösung ist eine gute Idee. Alternativ habe ich mir jetzt schon überlegt Petroleumlampen von Aussen vor die Fenster zu stellen/zu hängen, zusammen mit dem Feuerschein aus dem Ofen (Harvia 20 Pro), sollte das eigentlich eine ausreichende Beleuchtung geben. So ein natürliches Licht einer Flamme finde ich einfach schöner wie jede Farbtherapie

Gruß
Sven

SvenP ist offline SvenP  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
20.11.2012 - 9:33 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Moin,

nachdem meine Saunakota nun steht, möchte ich eine kurze Rückmeldung geben wie es ohne Strom läuft.

Wie in meinem Vorpost geschrieben, habe ich mich darauf beschränkt, neben dem Ofenfeuer das durch die Glasklappe des Harvia scheint eine Petroleumlampe vor
dem Fenster anzubringen, dazu habe ich einfach einen 50mm Rundpfosten in die Erde geschlagen und die Lampe darauf befestigt, so das Sie etwa 30-40 cm vom Fenster entfernt steht.

Die Beleuchtung ist wunderbar sanft und vollkommen ausreichend, sowohl das Thermometer wie auch die Sanduhr sind ohne weiteres abzulesen.

Für die, die es vielleicht nachmachen wollen hier die verwendeten Leuchtkörper :

Dietz Gartenlaterne 33cm

Harvia 20 Pro

Gruß
Sven

Walter Lehmann ist offline Walter Lehmann  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.2.2013 - 20:06 Uhr
1 Posts
Eintagsfliege Ranking


Liebe Schwitzgemeinde
Habe ähnliche Anlage im Garten und möchte ohne Strom und LED, oder anderes Kustlicht auskommen. Irgendeine Flamme, die angenehmes warmes Licht spendet. Kerze schmilzt, Peroleum, und andere Brennstoffe mit Flammpunkt um die 60-80° ergeben Verpuffungen, Brände. Mit Flüssigpraffin hab ich es selber versucht, Ergebnis Sauna fast abgebrannt. VOR der Sauna Licht geht bei mir wegen der Türe und zu kleinem Fenster nicht. Muss schon drinnen sein, was brennt und explodiert nicht?

Kann jemand helfen?

Danke und Gruss von
Walter

Betzy ist offline Betzy  Re: NICHTelektrische Saunabeleuchtung Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
25.2.2013 - 21:50 Uhr
560 Posts
Saunameisterin Ranking


Hmm... langsam wird es schwierig. Eine Festoffbrennleuchte ist mir persönlich nicht bekannt. Wie wäre es mit einer sogenannten Grubenlampe oder Bergmannlampe. Da ist die Flamme in einem Käfig, damit wurde schon das Olypmische Feuer in Flugzeugen transportiert. Damit wäre die Gefahr einer Verpuffung geringer. Auf jeden Fall sollte die Lampe mit dem Tank auf Bodenhöhe sein, damit sich der Brennstoffvorrat nicht so stark erhitzt. Wichtig ist aber, dass jede Flamme Sauerstoff verbraucht, dementsprechend muss die Sauna belüftet sein sonst droht Erstickungsgefahr.

Gruß
Betzy

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.21 Sek