Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Heimsauna und kein 400V verfügbar :-(
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 521 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Patrick v. Jähnichen ist offline Patrick v. Jähnichen  Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.4.2013 - 11:53 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallo, ich erlaube mir mal ein Thema zu eröffnen, obwohl ich hier schon die ein oder andere Information bekommen habe. Ich möchte oben in meiner Wohnung eine Sauna haben, am besten die hier:
www.sauna-profi.de/de/Massivholz-Sauna/40-mm-Premium/Cortona-Eckeinstieg?xt_sid=mci9b0vumekmfs6dievb1th9b7

Problem ist: Kein Starkstromanschluss. Jetzt sagte mein Elektriker, ma könne über 3 neue FI mit 16A so bisschen über 6KW ziehen, das wäre für meine Wunschsauna ja grad so ausreichend. Meine Frage ist jetzt allerdings, ist es möglich so ein "Gebilde" an den Starkstromanschluss des Saunaofens anzuschließen? Funktionert das?

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Hubert ist offline Hubert  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
9.4.2013 - 12:12 Uhr
610 Posts
Saunameister Ranking


Eigentlich ist es bei Starkstrom ja so, dass du drei Phasen am Hausanschluss hast. Jede führt 230 V im Zusammenhang gegen Null. Zwei Phasen gegeneinander führen 400 V, weil der Sinus um ein Drittel phasenvesetzt ist. Willst Du einen Starkstromanschluss in einem Zimmer haben, brauchst Du eine fünfadrige 2,5 mm2 dicke Leitung. Drei Phasen, einmal blau (Null) und einmal gelb/grün (Erde). Was Dein Elektriker mit 3 neuen FI´s meint, weiss ich nicht. In einen FI führt man eigentlich immer alle drei Phasen durch. Es sei denn, ich hab da was verschlafen. Ich würde da keine Kompromisse machen. Ein Umbau im Sicherungskasten und das ziehen einer neuen Leitung, genau da, wo Du sie haben willst wär da das beste. Meines Erachtens.

Wird der Ofen nicht am Starkstrom angeschlossen sondern an den regulären, wird er zwar nicht kaputt. Er wird aber auch nicht auf voller Leistung arbeiten können.

LG
Hubert

Patrick v. Jähnichen ist offline Patrick v. Jähnichen  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.4.2013 - 13:29 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe meine Wohnung im dritten Stockwerk, da muss man ja evtl die Leitung vom Keller nach oben ziehen. Soo der Fachmann bin ich nämlich auch nicht. Hab auch schon eine 32A Sicherung in meinem Sicherungskasten entdeckt, aber leider ist das nur die Vorsicherung für die ganze Wohnung. Gibt denn überhaupt keine Möglichkeit da irgendwie 5-6 KW raus zu ziehen? Was mein Elektriker erzählt hat, hab ich ja leider auch nicht wirklich verstanden. Nur dass ich dann mit neuen FI Schaltern auf ca 6KW kommen kann. Also eine 230V Sauna spar ich mir, da kommt sicher kein tolles Saunavergnügen auf. Entweder hockt man wie in ner Fischdose oder es kommt keine richtige Wärme auf, sowas blödes.

Patrick v. Jähnichen ist offline Patrick v. Jähnichen  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.4.2013 - 13:54 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Alternative wäre dieses 230V Modell:

www.wellness.edingershops.de/Sauna/Sauna-230-Volt/Sauna-Lilja-230-Volt/Karibu-Sauna-Lilja-230-Volt-mit-Dachkranz-Bio-Saunaofen-36kW::91132311.html#beschreibung

Taugt die was? Wie gesagt, ich bin Neuling und entschuldige mich für mein Unwissen.

Betzy ist offline Betzy  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.4.2013 - 15:03 Uhr
560 Posts
Saunameisterin Ranking


Hallo Patrik,

Der Fi Schalter, richtig heißt er übrigens RCD, ist dreipolig, d.h. für die drei Phasen des Drehstroms brauchst Du einen Schalter. Da Du eine Vorsicherung von 32 A hast, muss ein 40 A RCD verbaut werden. Ab da könnte man wie Hubert schon sagte, mit einem 5 x 2,5 mm² Kabel an einen Ofen gehen. Der Anschluss und der Umbau des Sicherungskastens ist aber eine Sache für den Fachmann. Damit müssten eigentlich 9 kW drin sein, das ist ausreichend für eine normale Heimsauna. Beispiel: http://www.sauna-oefen.com/Saunaofen/Saunaofen-8-1-KW-10-KW/Sawo-9-KW-Saunaofen-NR-90NS-B.html

Gruß
Betzy

Nachtrag: Starkstrom oder auch Kraftstrom gibt es eigentlich gar nicht. So bezeichnete man früher Drehstromanschlüsse, die hatten in den 50iger Jahren nur Werkstätten oder Firmen.

mami ist offline mami  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
9.4.2013 - 20:07 Uhr
1157 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Betzy,

ich möchte Dir mal in Deiner Aussage wiedersprechen.

Kraftstrom gehört in unserer Region immer noch zur Ausrüstung im Haus. Ich habe 1991 neu gebaut und habe auch Kraftstrom.

Diese braucht heute auch noch für bestimmte Geräte, wie Kreissäge usw.

Also ganz so wie Du es meinst ist es nicht.

Grüße
Sauna ist soooooooo gesund

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.4.2013 - 9:11 Uhr
1023 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Betzy,
[Besserwissermodus ein]
ich muss mami zustimmen. Deine Aussage Starkstrom oder Kraftstrom gibt es nicht mehr ist so nicht richtig. Je nach Kontext und Bauform der Steck oder Schraubverbindung werden diese Begriffe immer noch benutzt. Man kann sich zwar über den richtigen Begriff für diese Stromart streiten - aber die Stromart selber ist immer noch der gleiche.
Richtig heisst es wohl Dreiphasenwechselspannung. Weitere Begriffe sind Baustrom, Drehstrom und wahrscheinlich noch viel mehr. Wikipedia Dreiphasenwechselstrom

Andreas

Andy


Patrick v. Jähnichen ist offline Patrick v. Jähnichen  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.4.2013 - 9:59 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Frau Dr. Sauna & Lord Sauna.

Vielen Vielen Dank für die Antworten, hier wird einem ja echt geholfen, Danke.

Ich halte euch aufr jeden Fall auf dem Laufenden, evtl. kommt ja beim einen oder anderen Saunabauer-Neuling auch mal diese Frage auf.

Betzy ist offline Betzy  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.4.2013 - 11:37 Uhr
560 Posts
Saunameisterin Ranking


[Besserwissmodus ein]

Gemäß meiner Ausbildung ist der Ausdruck nicht mehr korrekt. Er wurde früher verwendet um Drehstrom (Kraftstrom) und Wechselstrom (Lichtstrom) zu unterscheiden. Der Ausdruck ist aber noch Umgangssprachlich in Verwendung. Das ist das Gleiche wie die Ausdrücke Null oder Erde, die heißen heute auch Neutralleiter und PE-Leiter, oder der FI-Schalter, der heute ein RCD ist.
Aber ich denke alle wissen was gemeint ist, nur mancher Elektriker bekommt einen Weinkrampf, wenn er die alten Ausdrücke hört, so z.B. der Chefelekektriker unserer Haustechnik.[/Besserwissermodus]

Hallo Patrik, lass Dich von unserem Fachchinesisch nicht aus der Ruhe bringen, das ist bei uns hier normal, wir haben uns aber alle lieb

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.4.2013 - 13:46 Uhr
1023 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von Betzy:

Gemäß meiner Ausbildung ist der Ausdruck nicht mehr korrekt.


Das kennen wir doch alle, dass es die umgangssprachlich üblichen und die nach DIN korrekten Begriffe gibt.
Erzähl mal einem Handwerker, dass er nur noch Gliedermaßstab und Schraubendreher sagen darf ...
Für mich sind das "Korinthenkacker" ... ich korigiere "besonders pedantische kleinliche Menschen" /wiki/Korinthenkacker ** Tschuldigung Betzy - ist nicht persönlich gemeint.

Ich sage trotzdem weiterhin Zollstock und Schraubenzieher und jeder versteht was ich meine!


** - Ich staune immer wieder was es auf Wikipedia alles gibt. Jetzt weiss ich auch was die Finnen, die Dänen und die Hölländer anstatt Korinthenkacker sagen.

Andy
Andy


Betzy ist offline Betzy  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.4.2013 - 14:31 Uhr
560 Posts
Saunameisterin Ranking


Absolut Off-Topic:

Bei uns heißt der Gliedermaßstab übrigens Meter. "Schnapp dir mal den Meter und mess. Verdammt, dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz"

@Andi: Kein Problem

Gruß
Betzy
PS: Ja ich hör jetzt damit auf.

Sauna_Klaus ist offline Sauna_Klaus  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
12.4.2013 - 17:49 Uhr
4 Posts
Eintagsfliege Ranking


Hallo,
da die meisten Saunaöfen mit jeder Phase gegen den N-Leiter gehen und die Phasenverschiebung nicht nutzen (Ausnahme manche Tylö Öfen), wird die Leistung dadurch nicht beeinflusst. Jedoch besteht die Gefahr, dass bei einem oder zwei beschädigten N-Leitern der zurückfliesende Strom sich nur noch auf einen N-Leiter aufteilt und es somit zur Überhitzung des Leiters kommen kann. Ich gehe davon aus, dass Leitungen mit 1,5 mm² verbaut sind und keine mit 2,5 mm². Auch spielt die Länge der Leitungen eine Rolle, d.h. bei unterschiedlicher Länge, wird sich der Strom unterschiedlich auf dem Rückweg aufteilen. Diese Sache unbedingt mit einem Elektro-Fachbetrieb abklären.
Des Weiteren würde ich bei 220V eine wärmegedämmte Sauna nehmen und möglichst auf Glas verzichten, da dies einer geringen Ofenleistung entgegen kommt.
Gruß
Klaus

Hubert ist offline Hubert  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
12.4.2013 - 19:24 Uhr
610 Posts
Saunameister Ranking


Hallo!

OK, OK! Ein Saunaofen nutzt keine Phasenverschiebung. Also dann auch keine 400V. Das hast Du vermutlich gemeint. EINE 16A Sicherung wird den Strom dann aber dennoch nicht stemmen können.

Das mit der Länge der Leitungen wage ich zu bezweifeln. Der Strom teilt sich durch die Länge der Leitungen nicht unterschiedlich auf. Der Widerstand, der durch eine etwas längere Leitung entsteht ist verschwindend gering und tut nichts zur Sache.
Im Hochfrequenzbereich, wo wir ja hier nicht sind, spielt jeder Meter eine Rolle.

1,5 mm2 Querschnitt ist für 16A ausgelegt.

Aber: Schön, dass man hier auch ein wenig fachsimpeln kann.

LG
Hubert

Betzy ist offline Betzy  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
12.4.2013 - 21:00 Uhr
560 Posts
Saunameisterin Ranking


Ich habe bisher noch keinen Saunaofen auseinander genommen, ich könnte mir aber vorstellen, dass es auch Öfen gibt, die die Heizschlangen zwischen zwei Außenleiter betreiben, somit also mit 400 V betrieben werden. Wenn dann drei Heizschlangen mit gleicher Leistung entsprechend auf die Phasen verteilt sind, ergibt sich eine symetrische Belastung des Drehstroms, womit der Neutralleiter unbelastet ist. Insofern nutzt ein solcher Ofen die Phasenverschiebung. Das Prinzip wurde früher übrigens bei Nachtspeicheröfen oft genutzt.

Eine Leitung von 1,5 mm² ist zwar bis 16 Ampere zugelassen, aber wenn ich nahe an diesen Wert komme, würde ich immer eine neue Leitung von mindestens 2,5 mm² legen, damit ich die Leitung nicht bis zum Anschlag ausnutze. Es ist zu empfehlen bei der Neuinstallastion einer Sauna auch ein neues Kabel zu legen. Ist die Leitung sehr lang, so ab ca. 10 bis 12 m, z.B. Zählerschrank im Keller, Sauna auf dem Dachboden, ist zu überprüfen ob nicht noch eine dickere Leitung notwendig ist. Das ist abhänig vom Spannungsabfall, der darf meines Wissens 3 % nicht überschreiten, denn diese Leistung wird im wahrsten Sinne des Wortes verbraten, sprich die Leitung wird warm. Aber das ist alles eine Sache für den Fachmann.

Gruß
Betzy

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
14.4.2013 - 18:59 Uhr
925 Posts
Saunaobermeister Ranking


der saunaanschluß ist sache des fachmanns! bedenke bitte die haftung bei einem evtl. schaden. wir reden hier nicht über die warmhalteplatte einer kaffeemaschine - sondern über ein paar kw in einer absolut brennbaren umgebung.
..und bitte auch bedenken - die allermeißten saunasteuerungen sind für 380V ausgelegt - also bitte beachten

Saunawilli ist offline Saunawilli  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.10.2013 - 8:00 Uhr
167 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zitat von Patrick v. Jähnichen:
Problem ist: Kein Starkstromanschluss.

Im allgemeimen liegt in jeder Küche ein 5x2,5 Kabel als Zuleiung zum Herd. Es dürfte einfacher sein, den Zuleitumgskabel zum Saunaofen dort mit anzuschließen als ein Kabel vom Keller bis ins Obergeschoß zu verlegen.
Ob Herd und Saunaofen allerdings gleichzeitig eingeschaltet werden dürfen, kann ich nicht sagen.
Vielleicht gibt es einen Umschalter, sodaß man entweder Herd oder Saunaofen benutzen kann.

Gruß Saunawilli


Dirk2701 ist offline Dirk2701  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.10.2013 - 10:15 Uhr
312 Posts
Lord Sauna Ranking


2,5 mm² KABEL HIN ODER HER

es kann auch nur ein 230 V zuleitungskabel sein das heißt 3 mal 230V
um euren herd anzuschließen, ich wiederhole mich, aber eine Sauna an ein 2,5mm² D Ü N N E S kabel anzuschließen ist ein großer Fehler , nehmt beim Saunaanschluß mindestens ein 4mm² besser ist noch ein dickes Kabel, es kommt auch auf die Länge des Kabel an!

Spart nicht am falschen ende

Ps: und es gibt tatsächlich Leute die was davon verstehen, stehen bei uns in den
gelben Seiten als Elektriker nehmen zwar meistens etwas Geld dafür A B E R
man ist auf der sicheren Seite Zwecks Garantie bei einem Kabelbrand.


Gruß aus Bochum - Wattenscheid

der, der es nicht schafft übers Wasser zu laufen

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
11.10.2013 - 15:52 Uhr
1023 Posts
Saunavielwisser Ranking


Dirk - da gebe ich dir vollkommen recht!
Und wenn man sparen will: Ich habe das Kabel vom Zählerkasten bis zur Sauna selber gelegt. Am Zählerkasten mindestens 2x Höhe des Zählerkastens an Kabellänge übrig lassen (war bei mir etwas knapp). Der Elektriker hat dann die Sicherungen im Zählerkasten eingebaut, das Kabel angeschlossen und am anderen Ende die Sauna angeschlossen. Er war keine Stunde da und die Kosten waren im Vergleich zu den Gesamtkosten der Sauna vernachlässigbar.
Ich habe einen relativ großen Zählerschrank wo noch einige Sicherungen reinpassen. Ich habe aber auch schon von Bekannten gehört für die die Sauna der Anlass war mal die Uralt Altbau Elektrik auf den neuesten Stand bringen zu lassen, einschließlich neuem Zählerschrank. Ok - die Kosten dafür darf man natürlich nicht als Saunabaukosten verbuchen

Andy
Andy


Saunawilli ist offline Saunawilli  Re: Heimsauna und kein 400V verfügbar :-( Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
15.10.2013 - 8:06 Uhr
167 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zitat von Dirk2701:
aber eine Sauna an ein 2,5mm² D Ü N N E S kabel anzuschließen ist ein großer Fehler , nehmt beim Saunaanschluß mindestens ein 4mm² besser ist noch ein dickes Kabel, es kommt auch auf die Länge des Kabel an!

Ich sehe es persönlich ganz genau so und habe den Rat meines Elektrikers angenommen. Für meine Sauna habe ich ein 5x4mm² Kabel sehr aufwendig verlegen lassen.

Aber darum geht es hier doch nicht.

Die Frage war, ab es Alternativen gibt, wenn eine Verlegung des Kabels nicht oder nur sehr schlecht möglich ist.




Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.31 Sek