Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | NEUES THEMA | SUCHEN | MITGLIEDER | EVENTS | TERMINE | PROFIL | Registrieren | FAQ | STATISTIK | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNATESTER: Saunatestberichte, Meinungen und Erfahrungen über Saunen und Wellnessanlagen Testberichte und Meinungen der Besucher > 50823 Köln - Das Neptunbad
Hier geht es um Saunen, Saunas, Vergleiche und Meinungen über die Anlagen die von Euch besucht wurden. Schreibt! Andere Besucher können so etwas über die Anlagen nachlesen.
In diesem Board befinden sich 616 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Hubert.
Seite 1 NEUES THEMA letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


SaunaWikinger ist offline SaunaWikinger  50823 Köln - Das Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
18.10.2012 - 19:06 Uhr
648 Posts
Saunameister Ranking


Neptunbad in Köln

Entfernung: ca. 64,5 km aus Duisburg (laut Google Maps)

wir fahren über die A 3 Richtung Köln bis zur A1 Richtung Koblenz/Aachen. Nun verlassen wir diese A1 bei Ausfahrt 101 und fahren auf die A57 Richtung Köln Zentrum. Immer geradeaus bis zur Ausfahrt Lindenthal/Müngersdorf/Herkulestsr. auf die Innere Kanalstraße. Bis Sie rechts in die Venloer Straße einbiegen. Wieder geradeaus bis links zur Neptunstraße. Hier fahren Sie direkt auf das Neptunbad zu. Das Parkhaus ist vor und hinter der Anlage. Eine Stunde kostet 0.80 €.

Die Anlage öffnet um 9.00 Uhr. Wir werden sehr freundlich empfangen und dabei erhalten wir ein codiertes Armband, welches man für den Garderobenschrank sowie auch für die Speicherung aller Ausgaben nutzen kann. Im Obergeschoss befindet sich der Umkleidebereich. Einen Schrank darf man sich aussuchen man muss sich aber die Schranknummer merken. Der Schrank ist ziemlich klein und man muss sich hier auch die Nummer merken.

Im Innenbereich gibt es die Aufguss-Sauna, ein großes Becken (kalt), mehrere Ruheräume, ein Kaiserbad, 3 kleine beheiztes Becken, ein Laconium, einen Duschbereich. Sowie eine Japanische Lichtersauna mit Zitronenaroma und das Japanische Kräuterbad. Überall gibt es Liegen und Ablagefächer. Über eine Treppe kommt man in den Außenbereich. Hier gibt es eine Bambustheke, ein Sonnendeck, eine kleine Sauna, ein Saunagarten (mit Dachterrrasse), ein Tauchbecken und eine Maibunsauna.

Der Aufguss beginnt hier um 10 Uhr an und wird stündlich zur vollen Stunde durchgeführt. Dieser wird mit einem Gong angekündigt. Entweder im Innenbereich oder im Außenbereich. Eine große Tafel zeigt an wo welcher Duft in welcher Sauna aufgeschüttet wird. Dabei gibt es verschiedene Düfte. Der Ablauf des Aufgußes wir immer erklärt. Es werden immer die Düfte laut Plan aufgeschüttet man kann sich hier nichts wünschen. Dabei ist der Eimer voll und der Aufguss dauert meist 10-12 Minuten in 2-3 Runden. Der Ablauf ist immer gleich, es wird wohl gut warm und es gibt nach dem Aufguss eine Kleinigkeit dabei wie z.B. Obst (Ananas, Melonenscheiben) oder Honig (beim Honigaufguss) oder ein kleiner Japanischer Tee, der sehr gut schmeckt. Splittereis steht immer vor der Sauna zum Abkühlen bereit.
Das Publikum ist bunt gemischt, der Frauenanteil liegt bei 70% (darunter auch Models).

Fazit:
Ein Besuch kostet für einen Tag 25,50 € für eine Tageskarte dies ist zu teuer für die Leistungen die man bekommt. Außerdem hat man nur durch Insider die Möglichkeit zu erfahren, wo man kostenlos in der Nähe des Bads parken kann. Ansonsten muss man in das teure Parkhaus fahren, was dann wieder erneute Kosten bringt. Viel Treppensteigen in der Anlage.. Wenn man Pech hat und im Aufguss ist, kann es passieren, dass die Liege abgeräumt wird. Dann ist sie erst mal weg. Schade ist auch hier, dass wenig Sauerstoff in der Anlage ist, wenn viele Gäste da sind. Gut ist wohl das freundliche Personal und die gute Gastronomie – wir hatten hier einen Flammkuchen für 7,80 euro und eine Kürbis-Ingwer-Suppe für 5,20 Euro. Beides hat gut geschmeckt. Mitgebrachte Getränke sind hier kein Problem.

Getestet Montag 15-10-2012 dafür war die Anlage gut gefüllt

Die SaunaWikinger Freunde

Hartwig ist offline Hartwig  50823 Klangreise im Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.11.2012 - 16:13 Uhr
281 Posts
Lord Sauna Ranking


50823 Köln-Ehrenfeld, Sauna im Neptunbad

Besuch am 1.11.2012 (Allerheiligen)

Das Neptunbad wurde 1912 erbaut, wird also in diesem Jahre 100 Jahre alt. Das Gebäude wurde im Jugendstil errichtet, hat das Ende der Kaiserzeit und 2 Weltkriege überlebt. Das Foto auf der Homepage
http://www.neptunbad.de/preise-und-oeffnungszeiten.htm
verspricht saunieren im historischen Ambiente. Zusätzlich gibt es ein Saunaangebot im japanischen Stil. Soweit meine Erwartungen.

DIE ANREISE

Von mir aus sind es Luftlinie nur ca. 16 km, wer von weiter her kommt, wird das Neptunbad über die A1 und die Venloer Straße ansteuern. Ein Navi ist absolut sinnvoll, auch um anschließend wieder aus Köln-Ehrenfeld hinaus zu finden. Eine Tiefgarage befindet sich unter dem Neptunplatz, man kommt also von der Tiefgarage zur Fuß bis unmittelbar vor das Gebäude.

Man kann auch mit der Straßenbahn anreisen, eine Haltestelle ist in unmittelbarer Nähe. Sogar einen Bundesbahnanschluss gibt es in 500m Luftlinie Entfernung.

Im Gebäude befindet sich ein großes Fitnessstudio, die Sauna sowie Wellnesseinrichtungen, z.B. Hamam und Massagen. Die ehemalige „städtische Badeanstalt“ existiert nicht mehr.

ZUGANG UND UMKLEIDEN

Der Zugang ist NICHT barrierefrei. Der Empfang war SEHR freundlich. Man bekommt ein Armband mit Chip, mit dem das Schrankschloss bedient wird und alle Nebenleistungen, z.B. Gastronomie abgerechnet werden. Das Schrankschloss ist von dem gleichen Typ, an dem im Monte Mare Kreuzau manche Gäste verzweifeln. Im Neptunbad gab es keine Irritationen, das spricht für die Kölner Gäste.

Einen Schrank kann man sich frei aussuchen. Wenn es in den Umkleiden voll ist, so war es bei meiner Abreise, dann ist es UNGEMÜTLICH eng, man steht einander „auf den Füßen“.

DAS SAUNAANGEBOT

Die Sauna im Neptunbad besteht aus 3 Teilen:
1) Die Innensauna im japanischen Stil
2) Die Außensauna im japanischen Stil
3) Die Innensauna im Jugendstil

2 + 3) befinden sich im Erdgeschoss, zu 1) muss man eine Treppe runter (ich hasse ständiges Treppen laufen in der Sauna)

1 + 2) befinden sich in einem Gebäudeteil außerhalb des historischen Gebäudes.

1) Die Innensauna im japanischen Stil beinhaltet
3 Saunen, davon 1 Kräutersauna + 1 Aufgusssauna + 1 Biosauna

1 textilfreies Schwimmbad + 3 kleine Pools, Onsenbäder genannt
Duschen
Liegen am Pool und 1 separater, großer Ruheraum

Die Aufteilung erinnert mich an die Innensauna der Claudius Therme: in der Raummitte der große Pool und die weiteren Einrichtungen drumherum.

Die Ausgestaltung ist sehr schön gestaltet und kommt im Aufwand fast an das Mediterana ran. Im Ruheraum ist ständig Personal damit beschäftigt, Decken zusammen zu legen und reservierte Liegen abzuräumen.

2) Die Außensauna im japanischen Stil beinhaltet
3 Saunen, davon 1 Aufgusssauna + 1 Räucherstäbchensauna + 1 weitere kleine Sauna mit Anwendungen.

1 Duschhaus + 2 Pools + Liegen

Der Ausblick auf die umliegenden Häuser ist nicht schön , dafür hat man von den umliegenden Häusern Blick auf den Saunagarten

Die Saunakabinen im Neptunbad sind - mit Ausnahme der Aufgusssauna draußen – nicht besonders groß.

3) Die Innensauna im Jugendstil beinhaltet
1 Warmbad
Duschen
1 mittelgroßen Pool
1 Ruheraum

Auf diese Innensauna im Jugendstil war ich am Meisten gespannt. Die erste Enttäuschung bestand darin, dass das eigentliche Saunaangebot lediglich aus einem Laconium bestand. Als ich eintrat, befand ich mich alleine in einem großen Raum mit vielen Rängen, schön gestaltet, aber von der Temperatur kalt Kurz darauf entdeckte ich in einer Ecke des Raumes einen unscheinbar kleinen mit Glas abgetrennten Teil (Mini-Dampfbad), der gerade mal für 3 Personen reichte

BEST OF: Klangreise im Kaiserbad

Höhepunkt aller Einrichtungen war – nicht nur – für mich das Schweben in Verbindung mit der Unterwassermusik im Kaiserbad

AUFGUSS

Ich habe um 17.00 Uhr einen Aufguss in der Innensauna mitgemacht. Die Aufgüsse werden mit einem Gong angekündigt, so weiß man, wann es losgeht und das lange Sitzen und Platzreservieren vor dem Aufguss entfällt, das fand ich gut.

Der Aufguss wurde kurz, aber freundlich erläutert. Der Aufgussmeister versuchte, frische Luft in die Saunakabine zu wedeln, leider vergeblich, denn draußen, also im Innensaunabereich, war die Luft auch nicht viel besser. Dieser Frischluftmangel hat mich schon insgesamt sehr gestört. Als Aufgusszusatz gab es Limette und als Getränk Buttermilch mit Maracuja, lecker. Der Aufguss selbst war für mich gut auszuhalten und ich mache nur selten Aufgüsse mit, soll heißen, abgehärtete Aufgussprofis wären wohl kaum ins Schwitzen gekommen.

Da waren die beiden Mädels (Aufguss-Bademeisterinnen) im Mediterana besser drauf. Alleine schon deren synchrone Choreografie war sehenswert bis filmreif, zudem schlugen die Beiden mit der Heftigkeit ihres Aufgusses schon nach der 2. Aufgussrunde die Hälfte der Saunagäste „in die Flucht“.

GASTRONOMIE

Die Speisekarte ist überschaubar, ich hatte einen Bio-(?) Burger mit Wedges und Salat, das Essen war o.k. Da der Verzehr auf den Chip gebucht wird, wird in der Speisekarte dezent auf die Möglichkeit hingewiesen, auch ein evtl. Trinkgeld mit aufbuchen zu lassen. Ähnlich funktioniert das auch im MEDITERANA. Der Unterschied: im Neptunbad überlasst man aber dem Gast die Initiative, Trinkgeld aufbuchen zu lassen, da ist man in Mediterana forscher.

Beim Mediterana bekommt man übrigens - wenn man nicht ohnehin eine Tageskarte gebucht hat - für den Aufenthalt in der Gastronomie eine Stunde gutgeschrieben, so bezahlt man das Essen nicht doppelt.. eine konstruktive Anregung an die Neptunbad-Betreiber.

BESUCHERSTRUKTUR

Wie auch im Mediterana ist der Besucheranteil weiblicher Gäste – im Vergleich zu manch anderen Saunaanlagen – hoch. Ich nehme mal an, dass weibliche Besucher mehr Wert auf eine schöööne Anlage legen, während Männer eher auf Funktionalität achten (also letztendlich wie überall im Leben)

Im Gegensatz zum Mediterana geht es bei der Besuchermenge im Neptunbad nicht ganz so früh los. Während im M. die Gäste schon um 10.00 Uhr Schlange standen, war es im N. vormittags noch angenehm leer. Die Meisten hatten wohl den Feiertag genutzt, um erst mal auszuschlafen.

WAS MIR GEFEHLT HAT

Es gibt leider keine…
Schwallduschen + Regenduschen
Tauchbecken + Kneipp-Becken + Fußbecken
Toiletten im Außenbereich

GESAMTEINDRUCK: Chance vertan

Eine Sauna im japanischen Stil hätte man überall hinbauen können. Sie ist technisch einwandfrei, mit Liebe zum Detail gemacht und sauber, aber vom Standort eben beliebig.

Im Neptunbad hatte man aber einen Diamanten, den man vielleicht auch hätte anders schleifen können. Ein neu erstandenes, vielfältiges Badehaus im Jugendstil wäre ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal gewesen.

Natürlich sehe ich das durch die „Brille“ des Saunagastes. Welche Gründe den Betreiber seinerzeit bewogen haben, in die ehemalige Schwimmhalle ein Fitnessstudio an Stelle eines Badehauses zu platzieren, kann ich nur mutmaßen. Vielleicht waren es wirtschaftliche Gründe, vielleicht technische Rahmenbedingungen, der Trend der Zeit oder vielleicht die Tatsache, dass der Betreiber selber eben ein größerer Fitness- als Saunafan ist.

Kosten: Eintritt mit Verzehr: rund 40 Euro zuzüglich 6 Euro Parkgebühren. Das kann man (ich) mir nicht jede Woche leisten.

Persönliches Fazit:
Mit zunehmender Zeit meines Aufenthalts habe ich mich leider immer weniger wohl gefühlt. Wenn ich zum Beispiel in einer der beiden Innensaunen war und mal frische Luft schnappen wollte, musste ich jedes Mal Treppen laufen. Ein kaltes Tauchbecken habe ich auch SEHR vermisst. Das Umfeld der Außensauna hat mir auch nicht gefallen. Der finanzielle Aufwand war für mich überproportional zur gezeigten Leistung.

Ordentlich gemachte Saunaanlagen gibt es heute viele. Das Alleine ist noch kein Grund, gerade ins Neptunbad zu fahren. Das Kaiserbad ist letztendlich das BEST OF, warum ich irgendwann doch noch mal hinfahren werde. Vielleicht kommt ja dann jemand mit und wir gehen gemeinsam auf „Klangreise im Kaiserbad“.


Meine persönliche Sauna-Einstufung: (und das auch nur wegen dem Kaiserbad) C

====================================

Erläuterung zu meinen persönlichen (!!) Sauna-Einstufungen
unter Berücksichtigung von Leistung + Preis + Entfernung:

A = einer meiner Favoriten >> auf Dauer MUSS
B = gerne als gelegentliche Abwechslung >> auf Dauer KANN

C = nicht auf Dauer, aber gerne doch ein zweites Mal
D = nach 2x reicht es mir vorläufig

E = nach 1x reicht es mir vorläufig
F = Nein danke – für mich NIE mehr !!

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: 50823 Köln - Das Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.11.2012 - 16:28 Uhr
85 Posts
Saunaobensitzerin Ranking


Mir gefällt am Neptun-Bad besonders, dass die Mitarbeiter dort sehr auf Ordnung achten. Zum Beispiel werden Leute, die im Aufguss laut sind, ermahnt, doch bitte leise zu sein. Und die Liegen werden konsequent freigeräumt, wenn sie reserviert wurden. Ich finde, es gibt nix nervigeres, als Gäste, die nach dem Ruhen nicht einfach ihr Handtuch irgendwo aufhängen können, um die Liegen für andere Gäste freizumachen. Das Neptun-Bad ist die einzige Anlage in der ich bisher erlebt habe, dass die Mitarbeiter auch wirklich was gegen reservierte Liegen tun

Hartwig ist offline Hartwig  Re: 50823 Köln - Das Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.11.2012 - 16:32 Uhr
281 Posts
Lord Sauna Ranking


hallo Kathie80

da hast Du völlig recht, so konsequent wie im Neptunbad ist mir das selten woanders aufgefallen, vielleicht noch im Monte Mare Bedburg

P.S. Schön, dass Du Dich hier von 0 auf 100 so stark beteiligst

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: 50823 Köln - Das Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.11.2012 - 17:48 Uhr
85 Posts
Saunaobensitzerin Ranking


Hey,
stimmt, im Monte Mare Bedburg ist mir das im Sommer auch aufgefallen

Saunawilli ist offline Saunawilli  Re: 50823 Köln - Das Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
1.10.2014 - 12:15 Uhr
166 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zitat von SaunaWikinger:
Das Parkhaus ist vor und hinter der Anlage. Eine Stunde kostet 0.80 € .....
..... Außerdem hat man nur durch Insider die Möglichkeit zu erfahren, wo man kostenlos in der Nähe des Bads parken kann.


Wir würden gerne in Kürze das Neptunbad besuchen. Allerdings sind uns 5 bis 6 Euro Parkgebühr zu teuer.

Hat denn jemand eine Ahnung, wo man in der Nähe kostenlos parken kann?

Gruß Saunawilli



SaunaWikinger ist offline SaunaWikinger  Re: 50823 Köln - Das Neptunbad Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.7.2020 - 12:48 Uhr
648 Posts
Saunameister Ranking


Update: Unser neuer Besuch am Samstag 27.Juni 2020

Parken kann man immer noch im eigenen Parkhaus oder in der Contipark Tiefgarage. Eine Reservierung ist nicht notwendig. Beim Betreten ist Maskenpflicht. Bezahlt wird beim verlassen der Anlage. Man bekommt Chiparmbänder und hat die freie Schrankwahl. Nur man muss sich die Schranknummer merken. In der Anlage ist Maskenpflicht, bis zur Liege. Im Außenbereich nicht. Bis zum Tisch in der Gastronomie auch wieder. Sonst ist in der Anlage nichts neues. Der Aufguss findet in regelmäßigen Abständen statt. Wann weiß man nicht genau. Fragt man den Saunameister weißt dieser auf die Tafel hin, wo steht 1x Gongschlag Aufguss innen, 2x Gongschlag Aufguss außen und bei 3x Gongschlag in beiden saunen. Heute aber nicht.

Aufgüsse:
10.45 Uhr Sauna außen Eukalyptussauna
12.00 Uhr Sauna außen Kräutersud
14.05 Uhr Sauna außen Früchtesud
15.10 Uhr ausgelassen
16.15 Uhr wieder Kräutersud außen.

Immer 3 Runden Duft leicht verwedelt in 10 Minuten. In der Sauna sind die Plätze begrenzt und markiert. Maximal passen in die Aufgusssauna draußen 27 Personen. Beigaben gibt es nicht. Zwischendurch läuft das Personal durch die Anlage und verteilt, Obst (Apfel oder Birne), Eistee oder einen Joghurt gefroren. Ab 14 Uhr ist die Anlage gut besucht.
Im Restaurant bestellt man an der Theke und bekommt das Essen zum Tisch gebracht. 2 verschiedene Flammkuchen, beide sehr lecker. Die Karte ist Corona bedingt verkürzt. Der Service und das Personal freundlich und die Speisen kommen schnell.

Eintrittspreis: 36,50 € pro Personen für Tageskarte
Parken: 7,20 €
Restaurant: Flammkuchen mit Lauchzwiebeln und Speck 7,90 €
Und Flammkuchen mit Grillgemüse,Ziegenkäse, Walnusskerene und Honig 8,90 €
Maskenpflicht und Abstandsregelung ist hier gut umgesetzt.






Die SaunaWikinger Freunde

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.22 Sek