Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > Saunaleistungen: Alle Tests neben der Saunaanlage, Saunameister, Saunamassagen, Angebote > Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte!
Alles was nicht direkt zur Saunaanlage selber gehört, Angebote, Massagen etc.pp
In diesem Board befinden sich 44 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom, Hubert.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
21.2.2010 - 10:55 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Es gibt Spitzen-Aufgüsse, gute Aufgüsse, normale Aufgüsse und schlechte Aufgüsse, aber sowas was ich gestern erlebt habe, ist mir meine ganze "Sauna-Karriere" noch nicht untergekommen.

Welche Sauna das war, ist hier eher zweitrangig, da sowas wohl in jeder Saunaanlage vorkommen kann.

Aber nur der Reihe nach:

Die Aufgüsse in der Außensauna sind zu jeder vollen Stunde.

Beim ersten Aufguss um 11 Uhr war es 10 Minuten vor 11 schon recht voll, so dass ich kaum einen Platz gefunden hatte. Also bin ich beim nächsten Aufguss schon 15 Minuten vorher in der Sauna gewesen. Leider sind aber viele andere auch auf die Idee gekommen, so dass sich das Problem immer mehr nach vorne verschob, bis schließlich 20 Minuten vor Aufgußbeginn die Sauna schon voll war.

Und hier ist eigentlich der einzige Vorwurf, den man dieser Saunaanlage machen muß: In so einer Situation sollte man einen Zwischenaufguß einlegen, etwa zur halben Stunde. In der Therme Wörishofen oder im Nautilla wird beispielsweise so verfahren.

Die obige Situation, dass die Sauna schon 20 Minuten vor dem Aufguss voll war, hat nämlich einige gravierden Nachteile:

Zu dieser Zeit sind nämlich auch viele Gäste in der Sauna, die gar nicht zum Aufguss wollen, sondern einfach ungestört saunieren wollen, auch im liegen. Und dies ist dann eben nicht mehr möglich.

Dann sind zu dieser Zeit auch viele Gäste drin, die schon 10 oder 15 Minuten Saunieren, und jetzt raus wollen. Dies ist aber wegen der Überfüllung problematisch und führt dann zu einer regelrechten "Umsitzerei": Wenn jemand aus der mittleren Bank dies Sauna verläßt, beginnt ein regelrechter "run" auf diesen freien Platz: Leute, denen es unten zu kalt ist, wollen rauf und umgekehrt, Leute von der obersten Bank wollen runter.

Da die Saunabänke architektonisch recht schön, aber auch unübersichtlich gestaltet sind, und die Sauna sowieso recht "schummerig" beleuchtet ist, kam es, wie es kommen mußte: ein Gast stürzt beim Wechsel des Platzes und fällt auf eine Frau. Die ist natürlich stinkesauer und die Stimmung in der Sauna ist auf einem Tiefpunkt.

Dann weiter das Warten auf dem Aufguss, mit munteren Plätzetauschen, bis dann endlich der Saunameister kommt.

Der legt dann gleich los, mit der üblichen Vorwarnung: "Ich mache jetzt einen russischen Aufguss. Das bedeutet, ich schütte jetzt ganz langsam die komplette Aufgußmenge auf dem Ofen und verwedle dann nur einmal mit dem Handtuch. Dies ist ein sehr heißer Aufguß, wer sowas nicht verträgt sollte jetzt die Sauna verlassen".

Ich denke mir nichts dabei, so eine Warnung ist ja durchaus üblich, aber ich frage micht, warum legt er jetzt nicht los?

Da wiederholt es seine Warnung, diesmal etwas schärfer: Dies ist ein sehr heißer Aufguß, wer gesundheitlich nicht fit ist, oder sonstwie nicht auf der Höhe, sollte jetzt die Sauna verlassen!

Ich verstehe nur Bahnhof, die anderen Gäste wohl auch. Da wird er noch deutlicher: Hier riecht es stark nach Alkohol. Er weigere sich, jetzt einen Aufguß zu machen, solange der oder die Betrunkenen die Sauna nicht verlassen.

Er wartet eine Weile, aber es verläßt niemand die Sauna, die Stimmung ist recht mieß, der "Täter" ist wohl bekannt, irgendwo in der Mitte der hinteren obersten Reihe hat jemand schon die ganze Zeit "rumgeblödelt", aber niemand traut sich, ihn zu verpetzen, wohl aus Angst, anschließend eine aufs Maul zu kriegen.

Der Saunameister macht daraufhin trotzdem den Aufguss und das wars dann...



bully ist offline bully  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.3.2010 - 11:32 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking


Hallo Andreas,

das Verhalten des Saunameister ist z.T.nicht akzeptabel.
Richtig ist es aber, das man bei jedem Aufguss die Dauer des Aufgusses, den Duftstoff ( Allergiker !!! ) und den Hinweis auf Verlassen der Sauna sagen muss. Dies ist rechtlich erforderlich !!
Zum anderen hätte er aber für Ruhe sorgen müssen, anderenfalls werden die Gäste in unserer Anlage gebeten, die Saunakabine zu verlassen. Wir haben immerhin das Hausrecht und können jederzeit bei Missachtung ein Hausverbot ( notfalls durch die Polizei ) durchsetzen.
Bzgl. Alkohol kann man nur sagen, dieses Problem tritt immer häufiger auf. Alkohol kann extreme Blutdruckabsenkung in der Sauna verursachen, bis hin zur Synkope. In einer vollen Sauna wo ein "Täter" drin sitzt , sich aber nicht nicht zu erkenn gibt, hat man aber nicht so viele Möglichkeiten. Die anderen Gäste haben dafür bezahlt und wären zu Recht sauer, wenn man den Aufguss ausfallen lässt. Zum anderen habt der Saunameister auf das Problem hingewiesen und ist rechtlich somit aus dem "Schneider".

Ich stimme Dir aber zu, das man die Anzahl der Aufgüsse an das Gästeaufkommen anpassen muss. Bei uns gibt es auch keine Reservierung der Bänke, die Handtücher werden gnadenlos weggeräumt. Dies akzeptieren und begrüssen mittlerweile sogar die Stammgäste.
Audiatur et altera pars

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
26.3.2010 - 12:51 Uhr
338 Posts
Lord Sauna Ranking


Das Problem der "Anzahl der Saunaaufgüsse" liegt halt in der Quantität des Personals. Wenn man nicht genug Personal hat (was aufgrund von Kostengründen in den meisten Saunen zu tragen kommt), dann kann man keine halbstündlichen Aufgüsse anbieten. Zuletzt ist es sogar passiert, dass der "stündliche" Aufguss ausfallen musste, da die Saunameisterin ne Pause brauchte: menschlich verständlich...für den Saunagast natürlich ärgerlich.

Teilweise hatte sich sogar "erfahrene" Saunagäste angeboten, den Aufguss durchzuführen, welches wiederum aufgrund von Versicherungs- und Gefahrengründen abgelehnt wurde (was passiert, wenn sich ein Gast beim aufgiessen z.B. verbrüht?)

Das Problem der Sitzplatzbelegung ist nicht unbekannt. Kommt man "pünktlich" sind alle Plätze vergeben. In der Regel gehen daher alle Gäste 10 min vorher zum Aufguss (um dann beim Aufgussbeginn schon ganz schön ausgenknockt dazusitzen).
Ein Ärgernis sind aber auch die "Handtuchbelegungen" a la Ballermann....auf gut deutsch: Sauna voller Badetücher..aber kein Gast weit und breit. Maßnahme: reingehen, HAndtuch auf den Boden werfen und den Platz in Anspruch nehmen (was widerum natürlich zu Ärger führen kann :)

Im Maritimo (und div. anderen Saunen) wird die Sauna ja 10 Min vor dem Aufguss geschlossen. Die bisherigen Gäste können drinbleiben - neue "Aufgussgäste" müssen bis zum Aufgussbeginn warten: wer reinkommt, kommt rein...die letzten in der Schlange müssen halt draussen bleiben. HAt so ein bisschen was vom "Sommerschlussverkauf" - der Nachteil ist auch, das man natürlich auch 10 Min vorher da ist, um halt in der Schlange recht vorne zu sein. Gerade im Winter steht man dann längere Zeit im kalten Vorraum.....

Also - alles Vor und Nachteile...

sachsenloewe ist offline sachsenloewe  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
12.10.2010 - 20:48 Uhr
108 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zitat von Andreas:


Zu dieser Zeit sind nämlich auch viele Gäste in der Sauna, die gar nicht zum Aufguss wollen, sondern einfach ungestört saunieren wollen, auch im liegen. Und dies ist dann eben nicht mehr möglich.


Dann sind zu dieser Zeit auch viele Gäste drin, die schon 10 oder 15 Minuten Saunieren, und jetzt raus wollen.


Also das ist in den Saunen in denen ich immer gehe noch nie ein Problem gewesen.
Jedenfalls wissen das die meisten, wann Aufguss ist und gehen frühzeitig raus, falls sie schon länger drin sind.
Das müssten auch diejenigen mitbekommen, die das erstemal in der jeweiligen Sauna sind.
Denn wenn sie z.B. um 17:45 zum Schwitzen reingehen und 5-8 Minuten später füllt sich die Sauna plötzlich mit sehr vielen Leuten, dann dürfte derjenige, der öfters in eine Sauna geht auch mitbekommen, dass jetzt ein Aufguss kommt.


Nur diejnigen die bewusst schon 15 Minuten vorher reingehen und das dann doch nicht aushalten, die sollten eben dann in keinen Aufguss gehen,wenn sie wissen, dass sie es doch nicht durchhalten.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
27.12.2010 - 14:06 Uhr
338 Posts
Lord Sauna Ranking



Das ist ja das neue "Ballermann" Problem.....nicht auf Mallorca, sondern jetzt hier in den Saunen.

Alles rennt frühzeitig rein: wer nicht mindestens 5 Min vor Aufgussbeginn drin ist, der bleibt halt der Dumme. Wer pünktlich kommt, kriegt meist keinen,bzw. nur einen für ihn ggf. sehr schlechten Platz (oberste Reihe irgendwo eingeklemmt, oder in der Ecke) Meist muss man sich dann erstmal durckkrakseln, Leute um Erlaubnis zum durchrobben erfragen etc.). Gerade für Anfänger meist blöd, weil sie lieber unten sitzen würden.

Das dumme ist dann meist, dass einige der Gäste dann recht schnell raus gehen. Wer zu Aufgussbeginn schon 10 Min drin war, der steht oftmals nicht den Aufguss durch.


Saunakuebel ist offline Saunakuebel  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
21.2.2011 - 21:15 Uhr
374 Posts
Lord Sauna Ranking


Das Problem mit dem verfrühten Betreten der Sanua beim Aufguss kenne ich auch zu den Stoß (Haupt) zeiten.

Dass jemand aber nur sein Handtuch zu Reservierung vorzeitig alleine saunieren lässt ist ja unerhört und hab ich bis jetzt noch nirgens mitbekommen.

Eine andere Variante dagegen schon:
Ein Sanuagast kommt, um noch einen guten Platz zu bekommen recht früh rein, geht dann aber kurz vor dem Aufguss noch mal kurz zum kalt duschen für ein paar Sekunden raus.

Habt ihr solche Beobachtung auch schon gemacht, oder verfahrt ihr gar auch so?

Gruß Saunakübel
Von mir besuchte und bewertete Saunen
Alle bewerteten Saunen im Forum

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
11.6.2011 - 1:01 Uhr
338 Posts
Lord Sauna Ranking



Wäre das denn ungesund?...das kalte Abduschen vor dem Saunagang?

Saunakuebel ist offline Saunakuebel  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.6.2011 - 3:19 Uhr
374 Posts
Lord Sauna Ranking


Zitat von Timebandit:


Wäre das denn ungesund?...das kalte Abduschen vor dem Saunagang?


Kann ich mir nicht vorstellen, ich hab schon einige Aufgüsse erlebt, wo man zwischen dem Aufgießen geschlossen die Kabine verlässt um sich beispielsweise mit Salz einzureiben.

Gruß Saunakübel
Von mir besuchte und bewertete Saunen
Alle bewerteten Saunen im Forum

bully ist offline bully  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
11.6.2011 - 11:41 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking


Durch das kalte Abduschen vor dem Saunagang verengen sich die peripheren Blutgefässe. Dadurch kommt man erst relativ spät zum Schwitzen. Dies ist aber eigentlich gewünscht, da der Körper durch die erzeugte Verdunstungskälte beim Schwitzen die erhöhte Hauttemperatur zu regulieren versucht. Ist zwar kein Drama und es ist meines Wissens nach auch bisher keiner daran kaputt gegangen aber zu Kreislaufbeschwerden kann dies aber dennoch führen.

Sinnvoll hingegen ist es vor dem Saunagang ein warmes Fusswarmbad zu nehmen, dadurch beginnt man früher zu schwitzen. Dies liegt an der reflektorischen Gefässweitstellung durch den Wärmereiz an den Fusssohlen.
Audiatur et altera pars

tom ist offline tom  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.6.2011 - 18:49 Uhr
1361 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von Saunakuebel:
Wäre das denn ungesund?...das kalte Abduschen vor dem Saunagang?


Sinnvoll < kontra > Ungesund

Ich gehe häufig im Sommer vor dem Saunagang in die Kabine zuerst unter die eiskalte Dusche und trockne mich ab. Die darauf folgenden Aufgüsse lassen sich so angenehmer ertragen weil sich der Körper zuerst wieder aufwärmen muss, bevor dass Schwitzen anfängt. Dadurch entsteht der Eindruck man könne das länger aushalten.

Eine Beeinträchtigung habe ich bis heute nicht erlebt. Eher im Gegenteil.
Viele Frauen und auch einige Männer mögen das kalte Wasser aber weder vor noch nach dem Saunagang....



Liebe Grüsse aus Hagen
-= tom =-


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
11.6.2011 - 21:08 Uhr
338 Posts
Lord Sauna Ranking



Ich habe nurmal erlebt, dass sich ein Saunameister tierisch darüber aufregte, dass sich ein Gast direkt vor dem Aufguss noch (kalt) abduschte.

Der Saunameister hielt dann einen relativ (zumindest für den Laie erscheinenden) kompetenten Vortrag, warum man nicht duschen sollte. Diesen kann ich aber vom Inhalt nicht wiedergeben....halt das übliche "...irgendwas von Venen, Blutkreislauf, Herz, etc). Hörte sich zumindest kompetent an.

Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es jeweils sehr viel unterschiedliche kompetente Meinungen in div. Saunafragen gibt. Ob man mit Badelatschen/oder ohne in die Dampfsauna geht, ob man vorher abduscht, ob einreimen in der Sauna sinnvoll und erlaubt ist und und und....

10 Gelehrte - 10 verschiedene Meinungen.....

Gut is was schö macht

tom ist offline tom  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
11.6.2011 - 21:46 Uhr
1361 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von Timebandit:

10 Gelehrte - 10 verschiedene Meinungen.....


Nicht ganz, denn man kann auf viele Arten saunieren und einen Aufguss machen:

- Den Super gesunden
- Den ruhigen entspannenden
- Den klassischen
- Den normalen mit Sprechen
- Den Event Aufguss

...um nur mal wenige Beispiele zu nennen.

Die Finnen, die als Erfinder der Sauna gelten lachen über unser Regelwerk und Gesundheitssaunieren. Die Deutschen möchten gerne finnisch saunieren, aber mit leckeren Aromen und gesund sollte es sein. Die Saunaritter möchten es gerne superheiss haben und und und....

Jeder einzelne Saunafan muss für sich entscheiden, ob er denn lieber von ausschliesslich gesund bis hin zu Spass und Unterhaltung oder zum Extrem heiss Saunieren für Wettkämpfe saunieren möchte.

Das ist grundsätzlich eine INDIVIDUELLE Entscheidung und darum gibt es hier auch kein richtig oder falsch.

Für den Gesundheitsapostel sind alle anderen Aufgüsse falsch und nicht empfehlenswert und für den genussvollen Saunafan sind ruhige Wellnessaufgüsse und gesundes Verhalten falsch und nicht empfehlenswert.

Eine gute Saunaanlage wird versuchen, möglichst viele Saunafans unter einen Hut zu bringen oder aber sie merkt, dass eine Tendenz in eine Richtung geht und wird ihre Saunaaufgusszeremonien danach ausrichten.

Beispiele:
H2O in Remscheid - bevorzugt die totenstillen Wellnessaufgüsse
Birkensauna in Haan - bevorzugt die Sprechfreiheit - lockere Aufgüsse ohne Regelwerk
Erding Therme in Erding - bietet Eventaufgüsse zur Unterhaltung immer wieder neu allerdings auch alle anderen Formen!

Es ist alles dabei, richtig oder falsch oder besser:
Für jeden Saunafan das RICHTIGE!



Liebe Grüsse aus Hagen
-= tom =-


bully ist offline bully  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
11.6.2011 - 22:28 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking


Wobei man die finnische Saunakultur auch nicht mit der deutschen vergleichen kann. Dort existiert auch ein umgekehrtes Verhältniss von privaten Saunen zu öffentlichen Saunen. Es gibt in Finnland kaum öffentliche Anlagen, fast jeder Haushalt hat seine eigene private Sauna. Und in der eigenen Sauna wird geredet, gegrillt und Alkohol getrunken etc. Also nicht mit dem normierten Deutschland zu vergleichen.

Aber Tom hat natürlich mit dem Punkt Recht, das das Saunieren einen individuellen Stellenwert mit untschiedlichen Schwerpunkten darstellt.
Audiatur et altera pars

Heike ist offline Heike  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
12.6.2011 - 16:34 Uhr
621 Posts
Saunameisterin Ranking


Zitat von tom:


Eine gute Saunaanlage wird versuchen, möglichst viele Saunafans unter einen Hut zu bringen oder aber sie merkt, dass eine Tendenz in eine Richtung geht und wird ihre Saunaaufgusszeremonien danach ausrichten.



eben, und deshalb gibt es in meiner stammsauna täglich einmal (ab 8 teilnehmern glaub ich) ein finnisches sauna-ritual über mindestens 1,5 stunden mit fünf verschiedenen getränken und jubel, trubel und heiterkeit!

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
12.6.2011 - 22:55 Uhr
338 Posts
Lord Sauna Ranking



Ein Saunaritual ist aber auch schwierig. Zumindest diejenigen, die zeitlich länger andauern.

Im Atlantis Dorsten gibt es u.a. den Vierjahreszeitenaufguss. Dieser teilt sich in 4 Abschnitte und dauert ca. eine Stunde. Der Beginn ist manchmal um 19 Uhr, so dass dieser bis ca. 20 Uhr andauert. Ein recht langer Aufguss.

Der generell eigentlich nächste stündliche Aufguss wäre ja um 20 Uhr gewesen: dieser entfällt, da der o.g. Auguss erst gerade beendet wurde.

Für Gäste, die nicht auf derartige "Mammutaugüsse" stehen wird es schwierig.
Den letzten Aufguss haben sie um 18 Uhr besucht und müssten somit 3 STunden bis zum nächsten Aufguss um 21 Uhr warten.
Wer hat darauf schon Lust? Und die Aufgussrituale nur teilweise, bzw. nur zur hälfte zu besuchen ist auch nix halbes und nix Ganzes.

Dies ist halt nicht für alle von großer Freude. Es sei denn, es werden parallel Aufgüsse angeboten. Bei kleineren Saunen mit wenig Personal ist dies aber eher schwierig.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
13.6.2011 - 11:47 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Es gibt in Finnland kaum öffentliche Anlagen,


Eine Aussage, die ich auch schon öfters gehört habe, für die ich aber noch keine entsprechende Statistik gefunden habe.

Auch Finnen machen mal Urlaub und wollen sicher auch am Urlaubsort saunieren. Oder sind auf Geschäftsreise. Ich denke mal, dass in allen finnischen Hotels und Ferienanlagen öffentliche Saunen vorhanden sind.

Auch sollte man sich m.E. von der Vorstellung trennen, jeder Finne hätte im Garten sein eigenes Saunahäuschen mit passenden See dazu. Viele Finnen wohnen sicher auch in Hochhäusern oder Wohnblocks, in denen nur eine Sauna vorhanden ist, die nur nach Zeitplan benutzt werden kann und die kaum größeren Ansprüchen entspricht.

Ich habe auch eine eigene Sauna im Keller und gehe trotzdem gerne in öffentliche Saunen, einfach weil dort mehr geboten ist. Warum sollte dies in Finnland anders sein?


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Ein Aufguss, wie er NICHT sein sollte! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.12.2011 - 10:31 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


So, gestern hatte ich wieder mal ein Negativerlebnis, und ausgerechnet in meiner Stammsauna der Therme Wörishofen.

Die Aufgussdame kommt, scheinbar schon etwas erschöpft, in die Kabine und meint "Wollen wir noch etwas lüften, ich glaube das brauchen wir jetzt nicht?" Erst als sich ziemlicher Protest erhob, öfnete sie doch noch Tür und Fenster und wedelte etwas. Dann die übliche Frage, ob sich alle auskennen und ob sie gleich loslegen kann. Als Antwort ein deutlich vernehmbares "Nein!". Die Dame dann nur wie bitte? Und nochmals "Nein!". Wohlgemerkt in normalen Tonfall und nicht scherzhaft gemeint. Darauf hin die Aufgussmeisterin ganz verdutzt "und wer bitte?" worauf sie die betreffende Person scheinbar nicht mehr traute, was zu sagen und stumm blieb.

Daraufhin legte sie ohne weitere Erklärung den Aufguss hin, wobei man fairerweise sagen muß, dass dieser Aufguss gut war.


Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.25 Sek