Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 524 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Buscape1988 ist offline Buscape1988   Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
25.1.2015 - 21:52 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallo liebes Saunateam

Wir sind zur zeit an einem Neuem Haus am Bauen, in Holzrahmenbauweise.

Jetzt die eigentliche Frage wir haben durch unser Badezimmer eine Wand in Trockenbauprofilen erstellt.

Also haben wir einen Kompletten Raum jetzt als Sauna der 3,5 x1.4 groß ist.
Die Außenwände sind mit Holzfaserdämmung gedämmt und die Trockebauwand mit Mineralwolle Gedämmt.
Die Außenwand ist auch komplett Hinterlüftet und Diffusionsoffen.

Theoretisch kann ich doch jetzt auf diesen Wänden Direkt eine Holzverkleidung anbringen bzw eine Riehmchen Wand erstellen. ?

Oder muss ich hingehen und in diesen Raum wieder Wände mit Hinterlüftung zu bauen was ich für Quatsch halte.

weiß da einer Weiter ?

Bin zwar selber Zimmerer vom Beruf nur eine Sauna habe ich selbst noch nicht gebaut.

mit freundlichen Grüßen Fabian

nobbi ist offline nobbi  Re: Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.2.2015 - 8:30 Uhr
69 Posts
InderMittesitzer Ranking


Hallo,
es ist schon klar, dass beim saunieren viel Feuchtigkeit entsteht bzw. die sehr warme Luft eine hohe Sättigung hat.
Wenn diese Feuchtigkeit dann nach draussen "weg" kann ist das OK. Deine Wand muss also komplett diffusionsoffen und gut belüftet sein. das wage ich zu bezweifeln. Da hilft Auch keine weitere belüftete Wand. Zudem ist der Taupunkt hier zu berechnen, um sicher zu stellen das sich dieser Taupunkt nicht in der Wand befindet.... ansonsten kannst du in einigen Jahren neu bauen.
Prinzipiell darf der Wasserdampf keine Bauteile durchdringen. Also Abdichten. Dazu ist einzig Aluminiumfolie geeignet ( Der sd Wert sollte mindestens 1000 betragen, gerne höher). Also auf deine innere (OSB) Wand Alufolie befestigen (alle Stösse müssen dicht sein - Blower Door Test wie bei einem Passivhaus wäre bestens). Zwischen dieser Wand und Sauna mindestens 6 cm Abstand.... und dann musst du die warme, gesättigte Luft so schnell als möglich nach draussen bekommen (ohne Durchdringen der Konstruktion) damit der Wasserdampf dann draussen sein Wasser wieder abgibt - bedeutet Stosslüften über Fenster und Tür oder kontrolliertes Lüften mittels Lüftungsgerät (sinnvoll mit Wärmerückgewinnung). In einem Neibau sollte diese Lüftungsanlage doch eh vorhanden sein.
Wenn ich recht verstehe sprichst du von einer inneren Trennwand im Badezimmer? wie ist denn das Bad belüftet? selbst wenn deine Trennwand den Wasserdampf "durchlässt" - was passiert dann im Bad?

auf andere Kommentare bin ich natürlich gespannt

LG

Norbert
Immer mit der Ruhe

Buscape1988 ist offline Buscape1988  Re: Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
6.2.2015 - 20:21 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallo Danke für die Antwort

Warum meinst du das die Außenwand nicht ausreichend Hinterlüftet sei ?
Ich beschreibe mal den Wandaufbau zur zeit von Außen nach innen.

11,5cm Klinker
4 cm Luftschicht
16mm DWD Platte
16cm Ständerwerk mit 16cm Steico Flex also Holzfaserdämmung
Osb 15mm als Dampfsperre Stöße Verklebt mit Siga Sicrall
6cm installationsebene voll gedämmt auch holzfaserdämmung
15mm Osb
Dann eigentlich Gibskarton, nur hier soll jetzt die Sauna Verkleidung drann.
Was Spricht dageben

Freistehende Saunen aus Holz in Saunaeinrichtungen sind vom Wandaufbau sehr ähnlich aufgebaut nur halt die fehlende Klinkerung.

Buscape1988 ist offline Buscape1988  Re: Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
8.2.2015 - 12:44 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Wenn ich das Richtig verstehe sind Finnische Saunen komplett Diffusionsoffen gebaut.

Meine Außenwand ist doch komplett identisch aufgebaut wenn ich doch jetzt von innen massive Holzbohlen mit einer Lattung aufrecht an die Außenwand anbringe, habe ich doch eine Finnische Sauna was Spricht dagegen ?

Buscape1988 ist offline Buscape1988  Re: Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
8.2.2015 - 18:00 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Hier ist nochmal ein Grundriss vom Bad

Buscape1988 ist offline Buscape1988  Re: Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
8.2.2015 - 18:02 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


BildBuscape1988 hat folgendes Bild angehängt:

==> Klick für das Bild


nobbi ist offline nobbi  Re: Sauna Bau im Neubau Holzrahmenbau Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
10.2.2015 - 8:06 Uhr
69 Posts
InderMittesitzer Ranking


Hallo,
Ja das stimmt schon. Aber in deinem Fall musst du den Taupunkt in deinem Wandaufbau bedenken bzw. berechnen. Sollte die gesättigte Luft komplett durch die Wand entweichen können und dann in der Hinterlüftung ab tauen gibt es kein Problem. Aber kannst du das sicherstellen? Die "Saunaluft" ist nun mal sehr warm und führt also auch eine grosse Menge an Wasser mit sich. Ich würde da kein Risiko eingehen. Mitunter reicht es schon zur massiven Kondensatbildung, wenn die Saunaluft auf eine "kalte" Wandfläche trifft (um die 18°C). Das ist auch der Grund, weshalb eine Saunakabine mit einem Abstand zur Innenwand aufgestellt wird. Mann "weiss" das es zu Kondensatbildung kommt, deshalb wird der Zwischenraum gut belüftet. Wie gesagt ist die Wassermenge dann zwar noch vorhanden, aber zumindest in keinem Bauteil "gefangen" - sondern kann durch Lüften (Stosslüftung, Querlüftung, kontrollierte Lüftung) abgeführt werden.
Es gibt hier aber sicherlich weitere Posts von Spezialisten, die das Thema behandelt haben. Auch gibt es einschlägige Literatur, wo verschiedene Wandaufbauten behandelt werden.
Immer mit der Ruhe

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.22 Sek