Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 524 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Giovanni ist offline Giovanni  Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
8.2.2015 - 9:56 Uhr
13 Posts
Saunaamateur Ranking


Liebe Foristen,

Ich würde mich über Input sehr freuen:

Unsere kleine finnische Sauna steht im Keller mit einem Grundriss von 3.5 x 3.5 m Grundfläche. Der Raum hat ein Fenster.

Beim Saunieren wird die verbrauchte Luft in den Raum abgegeben. Das Problem ist nun, dass es entlang der Aussenmauer sowie Decke zu Kondensat kommt. Es bildeten sich regelrecht Wassertropfen an der Decke. Das Fenster war gekippt.

Nach dem Saunieren habe ich die Tropfen abgewischt und den Entfeuchter aufgestellt. Zusätzlich nahm ich den Ventilator für die Umwälzung der Luftschichten in Betrieb.

Kann man diesbezüglich etwas unternehmen, dass es nicht zu solch einer grossen Kondensation kommt?


Liebe Grüsse und besten Dank


Giovanni

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
8.2.2015 - 14:56 Uhr
961 Posts
Saunaobermeister Ranking


ein ventilator und der entfeuchter helfen evtl. zum trocknen. beseitigen aber nicht die ursache.
sie liegt in der problematik des entstehens von kondensat - ähnlich deiner scheibe im bad beim duschen. plötzlich triftt warme und etwas feuchte luft auf eine kalte und glatte oberfläche.
warum deine wände zu kalt sind? schlechte wärmedämmung?
es gibt mehrere möglichkeiten zur vermeidung:
raum vorher langsam aufheizen - um die oberflächentemperatur der wände/decke vorher zu erhöhen.
wände und decke dämmen.
weitere evtl. mögliche gründe/abhilfe:
fenster bleibt bis eine, zwei stunden nach sauna zu...
saunatür nach ende sauna zulassen, abluft schließen - damit die saunaabwärme langsamer an der kalten wand ankommt,
saunakabine im dachbereich nicht dicht? dämmung zu gering?

wenn es gar nicht hilft:
tipp dazu: im baumarkt deines vertrauens gibt es styropurtapete (papierkaschiert)
http://www.amazon.de/NOMA-THERM-Isolierung-Isoliertapete-5mm/dp/B003Z72P44/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1423402812&sr=8-1&keywords=styroportapete
die ist wenige mm dick und wird auf die kritischen innenseiten geklebt, das erhöht die oberflächentemperatur...und schon ist es weg,
ich weiß - es gibt da für und wieder bei sogenannten schimmelexperten, aber sie betrachten nicht den speziellen fall - sauna, generell ist die tapete zur heizkosteneinsparung fragwürdig, innendämmung ständig beheizter räume ist problematisch, aber hier gehts! ideal.
grund: lege mal ein handtuch und einen alutopf in dein eisfach, nimms raus, alutopf fühlt sich eisig an, beschlägt...kondensat, handtuch erwärmt sich ohne kondensatbildung

gefährlich wird es auf jeden fall, wenn du eine kabine mit miwo hast und das kondensat in die miwo tropft, wenn die sauna mit sogenannten spezialplatten außen beplankt ist - sind nichts anderes als presspan.. und das schimmelt dann schnell, weil beides nicht so schnell trocknet..und dann muffelt es....

Giovanni ist offline Giovanni  Re: Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.2.2015 - 9:23 Uhr
13 Posts
Saunaamateur Ranking


Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, lieber Finsterbusch.

Das Problem liegt wahrscheinlich schon darin, dass der Keller aussen zu wenig isoliert ist. Die Temperatur war 13.9 Grad (Aussentemperatur -5 Grad). Es ist natürlich besonders kalt im Moment, normalerweise herrscht eine Temperatur von ca. 16 Grad im Keller. Aktuell liegt die Luftfeuchtigkeit bei 50%. Der Raum kann nicht beheizt werden.

Der Raum ist soweit wieder trocken. Ich habe die Tropfen abgewischt und den Entfeuchter aufgestellt.

Ich werde beim nächsten Saunagang am Samstag wie folgt vorgehen gestützt auf deine Inputs:

- Fenster bleibt geschlossen während des Saunierens
- Raum wird durch Heizkörper langsam erhitzt, sodass sich die Wände erwärmen.
- Saunatüre bleibt verschlossen nach Beendigung, sodass sich die Sauna langsam abkühlt
- Entlüfter wird aufgestellt nach Lüftung

Vielleicht kann eine Verbesserung erzielt werden, ansonsten bauliche Massnahmen nötig sind (Stichwort Styropurtapete).

Da auf der Sauna und hinter der Sauna keine Feuchtigkeit vorhanden ist, und die entsprechenden Wände sowie Decke abgewischt und den Raum entfeuchtet wird, denke ich nicht, dass eine Schimmelproblematik entstehen kann beim wöchentlichen Benutzen der Sauna. Oder liege ich da falsch?

Liebe Grüsse


Giovanni ist offline Giovanni  Re: Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
14.2.2015 - 18:45 Uhr
13 Posts
Saunaamateur Ranking


Sauna Tag 2:

Ich habe den hygrometer an der Aussenwand befestigt. Die Feuchtigkeit hat sich so entwickelt:

- Start: Feuchtigkeit 60%
- Heizung des Raumes: Feuchtigkeit: 50%
- Sauna am aufheizen: Luftfeuchtigkeit steigt auf 80%
- nach erstem Saunagang: 95%

Fazit:
Kondensation an diversen Stellen an Wand, Decke

Folgende Probleme habe ich wahrscheinlich:
- Saunadach ist zuwenig dicht
- kalte Aussenwände in Kombination, dass keine Luftumwälzung stattfindet


Kann also nur noch die Dämmung helfen?

Ich habe das Kondensat aufgewischt und getrochnet, gut gelüftet und entlüfter aufgestellt. Damit sollten keine Probleme entstehen mit der Feuchtigkeit? Bauschäden?

Besten Dank.

Lg Giovanni

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.1.2017 - 11:22 Uhr
1035 Posts
Saunavielwisser Ranking


Ich hab es hier im Forum schon etliche male geschrieben, aber ich wiederhole es gerne noch einmal weil es bei Saunaräumen in Kellern so wichtig ist:
Bitte versucht auf alle Schimmelempfindliche Baustoffe zu verzichten. Insbesondere Gips in Form von Gipskarton (auch die grünen Platten) und Gipsputz als auch Spanplatten und Papiertapete sind sehr empfindlich wenn es mal etwas feuchter wird.Dagegen sind Zementputz, Zementverbundplatten (Fermacell), Massivholz oder OSB Platten als auch Fliesen und Glas relativ unempfindlich wenn es mal ein paar Stunden etwas feuchter wird.

Wenn du das beachtest lässt du nach dem Saunieren den Luftentfeuchter (nicht in der Sauna) bei geschlossenem Raum (Tür und Fenster zu) so lange laufen bis sich die normale Luftfeuchtigkeit wieder eingestellt hat. Dann dürfte es keine Probleme geben.
Andy


Giovanni ist offline Giovanni  Re: Kondensation der Abluft von der Sauna an Kellerwand Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
4.1.2017 - 10:42 Uhr
13 Posts
Saunaamateur Ranking


Also Sofortmassnahme habe ich die Sauna abgedichtet. Ich habe einfach die Lücken in der Sauna mit zusätzlichen Hölzern geschlossen. Das hat schon sehr viel gebracht.

Wenn ich nun sauniere, dann lasse ich die Türe zum Saunaraum offen. Es gibt eine gute Luftzirkulation und die Luftfeuchtigkeit steigt nicht mehr extrem an. Nach dem Saunieren stelle ich den Entfeuchter zur Sicherheit auf.

Mit diesen Massnahmen habe ich keine Probleme mehr.

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.19 Sek