Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Massivholz-Sauna Mehrschichtaufbau & Decke
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 528 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Antonwill ist offline Antonwill  Massivholz-Sauna Mehrschichtaufbau & Decke Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
4.1.2018 - 13:52 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Ich möchte eine Massivhholzsauna mit Eiche bauen. Aufbau: Eiche-Massivdielen 20mm, quer verschraubt auf 18mm Fichte-Rauhspund, zur Stabilisierung außen auf 12mm OSB. Über solche Mehrschichtaufbauten habe ich noch nichts gefunden - funktioniert das? Taugt dieser Aufbau auch für die Decke?

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Massivholz-Sauna Mehrschichtaufbau & Decke Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
5.1.2018 - 7:29 Uhr
970 Posts
Saunaobermeister Ranking


wird von keinem hersteller so gebaut - also null erfahrungswerte von profis.
ich würde die finger davon lassen.

Antonwill ist offline Antonwill  Re: Massivholz-Sauna Mehrschichtaufbau & Decke Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2018 - 16:39 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Massivholzsaunen mit Innenbeplankung gibt es ja, das dürfte für den Hersteller sinnvoller sein als ein aufwändiger Mehrschichtaufbau ohne Vorteile. Als Privatbauer komme ich halt an die dünneren Materialien besser dran und die Kombi mit OSB würde Verzugsstabilität bringen. Ich grüble über 2 Faktoren:
1) Kommt sich das unterschiedliche Schwindverhalten von Eiche, Fichte und OSB ins Gehege (also Rissbeschleunigung) oder dämpft dieses der verschränkte Mehrschichtaufbau sogar? Die Verschraubung auf OSB müsste fixierend wirken.
2) Kommt es durch die unterschiedlichen Holzarten zu einem Diffusionsproblem? Insbesondere macht OSB auf Massivholz Probleme?

Antonwill ist offline Antonwill  Re: Massivholz-Sauna Mehrschichtaufbau & Decke Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2018 - 22:35 Uhr
5 Posts
Saunaneuling Ranking


Zunächst Danke für die Beiträge. Besonders die Idee mit der Schattenfuge/Hinterlüftung ist prima. Bei den Schrauben liebäugle ich mit einer Montage von außen nach innen, so dass die Eichenbretter größtenteils keine Schraublöcher von vorne haben - aber ein Teil ist auch mit Außenbeplankung Eiche, da ist das wichtg.

Nach wie vor wäre mir die Mehrscicht-Lösung am liebsten: Die Sauna ist in einem täglich genutzten Bad im Wohnbereich untergebracht, daher möchte ich eigentlich auf die Dämmwolle verzichten, um Schimmel vorzubeugen, und massiv bauen - auch wenn das wahrscheinlich keine Probleme geben würde. Gegenwärtig haben wir bereits eine 38mm-Massivholzsauna, die reicht eigentlich von der Dämmung. Bei Dämmstoff-Saunen finde ich das Hitzegefühl als nicht so angenehm wie bei Massivholz. Ich finde meine Konstruktion mit 50mm am günstigsten und durch die OSB-Platten auch stabiler als ein traditioneller massiver 38mm Fichte-Saunholz Hinterbau. Der oben vorgeschlagene, mir sehr einleuchtende Elementaufbau wäre ca. 12-50-12-20, also 94 und damit fast doppelt so dick - und auch etwas teurer.

Eine weitere Herausforderung ist übrigens, dass die Ecksauna im Prinzip nur zwei massive Seitenwände haben wird und neumodisch in den Innenraum nur Glas. Somit ist das Deckengewicht bzw. das Durchhängen ein weiteres Problem - hier ist zur Stabilisierung ein querer Überzug in Form eines 100mm hohen Kantholzes geplant und zusätzlich wahrscheinlich eine Abhängung zur Raumdecke als Edelstahlstab o.ä. - sonst liegt das Deckengewicht auf den Glaswänden.

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.18 Sek