Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ?
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 466 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 2 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


w1cht ist offline w1cht  Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
28.1.2018 - 23:11 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Hallo Zusammen ;)

nachdem dies mein erster Beitrag ist, verbinde ich diesen gleich mit meiner Vorstellung.

Mein Name ist Jürgen, ich bin 40 Jahre alt und komme aus Nürnberg.

Nachdem meine Frau und ich beide Saunagänger sind, hätten wir gerne eine Saune in den eigenen vier Wänden.

Nachdem ich bald ein leeres Gartenhaus zur Verfügung habe, reizt mich diese Umsetzung immer mehr.
Handwerkliches Geschick ist vorhanden (Geräte etc ebenso), ebenfalls habe ich in den 90ern mal eine Ausbildung als Elektriker genossen :D

Daher würde ich mir hier gerne ein paar Ratschläge einholen, ob mein "Plan" der Umsetzung funkionieren könnte ;)

Nun zum eigentlichen Objekt...

Es ist ein Gartenhaus (ringsum freihstehend) mit einer Fläche von ca. 2x3x2,2m (BxLxH). Die "Aussenhaut" besteht aus 2cm starker Nut- und Feder was jedoch in Teak lasiert ist (Innenseite ist unbehandelt).
Das Dach ist ebenfalls mit Nut/Feder verarbeitet und außen mit Bitumenschindeln gg. Regen etc geschützt.
Die "Verlattung" innen - auf dem die Aussenbretter sind ist 8cm stark -. Das ganze steht blank auf dem Terrassenpflaster.

Mein grober Plan wäre jetzt:

- Planung der Elektrik (Ofen, Steuerung, Beleuchtung, Fühler) und anbringen der Leitungen.

- Fenster und Glastüre einsetzen.

- Die 8cm Innenverlattung würde ich nutzen und mit Mineralwolle dämmen (Decke sowie Seitenwände), darüber die Alu-Dampfsperre anbringen und darauf dann die inneren Profilbretter anbringen.


Meine Fragen die ich noch habe sind:

1. Ist das mit der Dämmung so ausreichen, oder muss noch eine Dampfsperre UNTER die Mineralwolle zur Aussenwand hin? Ist hier überhaupt Mineralwolle das richtige bzw. muss eine Aussensauna überhaupt so gedämmt werden?



2. Brauch ich bei einer Aussensauna eine Belüftung (Türe kann ja nach dem Saunagang problemlos zum Lüften geöffnet bleiben)? Wenn ja, reicht hier eine Diagonale Lüftungvariante oder muss ich mit einem Abluftlüfter etc. gearbeitet werden?

3. Welches Holz ist für die Innenverkleidung (Fichte?) ..also die inneren Profilbretter geeignet? Als Sitzbretter und für die Bänke würde ich Espe verwenden (weitere Vorschläge?)

4. Welches Vierkantholz verwende ich als Unterkonstruktion für die Sitzbänke


Sicherlich fällt mir noch die ein oder andere Frage ein.

Ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen.

Vielen Dank vorab ;)

Viele Grüße

Jürgen
Viele Grüße

Jürgen

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 0:00 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


hier mal ein Bild, wie ich mit das mit der Dämmung gedacht habe



w1cht hat folgendes Bild angehängt:

Viele Grüße

Jürgen

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
29.1.2018 - 7:56 Uhr
725 Posts
Saunameister Ranking


generell gehört keine mineralwolle in eine gartensauna. grund ist der nichtkontinuierliche temperaturverlauf.
evtl. geht holzfaser - ansonsten NUR massivholz

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 9:51 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Danke für die Antwort.

Was heißt "nur" Massivholz.
Kann das quasi die Außenwand so belassen werden? Weil ist ja quasi Massivholz.

Wie sollte dann der richtige Wandaufbau aussehen?

Außenwand / 8cm Holzwolle od. Holzfaser?/ und dann die Profilbretter drauf?

Muss zwischen den inneren Profilbrettern und der Holzfaser Abstand gehalten werden oder kann das direkt drauf.
Dampfsperre keine?

Kann ich für die inneren Profilbretter stinkeinfache nordische Fichte aus dem Baumarkt nehmen?


Dann wollte hätte ich noch eine Frage zum Boden. Hier steht das Gartenhaus auf solchen Gittersteinen:




Reicht es hier einfach, wenn ich Styrodurplatten drauflege und darüber dann den Boden baue?
Dachte mir, das hier durch die Gittersteine drunter Luft bleibt, sowie Styrodur gut dämmt und nicht verotten kann bzw auch keine Feuchtigkeit aufnimmt.

Viele Grüße

Jürgen

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
29.1.2018 - 10:14 Uhr
725 Posts
Saunameister Ranking


mein rat ist: kauf dir eine (evtl. sehr preiswerte) massivholzkabine mit 40mm ohne spannstangen und stell sie mit 5cm abstand zur außenwand auf.
das ist das beste und sicherste.
boden: mein rat weniger styrodur mehr holz. dämmen nützt nix - du willst und kannst doch die temperatur nicht über eine woche konstant halten...
ergo kurzzeitwärmespeicher - holz
..und bedenke die wärme steigt nach oben, zunächst ist der fußboden kalt, mit oder ohne styrodur. ggfs. eine elektr. heizmatte gegen fußkälte

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 10:49 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Zitat von finsterbusch:
mein rat ist: kauf dir eine (evtl. sehr preiswerte) massivholzkabine mit 40mm ohne spannstangen und stell sie mit 5cm abstand zur außenwand auf.
das ist das beste und sicherste.
boden: mein rat weniger styrodur mehr holz. dämmen nützt nix - du willst und kannst doch die temperatur nicht über eine woche konstant halten...
ergo kurzzeitwärmespeicher - holz


Das mit dem Fußboden und dem Holz leuchtet ein.

Aber eine Kabine ins Gartenhaus stellen ist beinahe unmöglich, da dass Gartenhaus zudem ein leichtes Schrägdach hat.
Daher möchte ich ja das bestehende Objekt nutzen und möchte gerne wissen wie hier der Wandaufbau am besten erfolgen soll.

Wenn wir das Ding im Winter 3-4 mal pro Monat nutzen wird es viel sein.
Viele Grüße

Jürgen

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 11:38 Uhr
915 Posts
Saunaobermeister Ranking


Ich nehme an du meinst mit "Die "Verlattung" innen - auf dem die Aussenbretter sind ist 8cm stark" ein Kantholzgerüst mit 8cm Stärke.
Sind denn die Abstände so, dass du dort direkt das Profilholz aufbringen kannst? Meistens nicht!

Mein Vorschlag: Du beplankst die Kanthölzer von innen mit OSB Platten (mindestens 15mm, besser 18mm) Dann hast du eine gute Grundlage um darauf das Profilholz zu befestigen. Ausserdem musst du dich nicht darum kümmern Verstärkungen einzubauen wo später etwas befestigt werden soll (Bänke, Ofen). Dann hast du Außen 20mm, OSB 15mm, Profilbretter 15mm = 50mm Holz. Das reicht als Wärmedämmung, du hast nur Holz was Atmungsaktiv und physikalisch unproblematisch ist, die OSB Platte sorgt ausserdem für Winddichtigkeit, und das alles ist einfacher und stabiler zu bauen. Einziger Nachteil: Es gehen durch die OSB Platten gut 3cm Platz verloren. Das scheint bei deinem Projekt aber unproblematisch zu sein.
Und ich bestätige nochmals das, was Frank oben bereits erwähnt hat: Keine Mineralwolle und keine Alufolie verwenden!

Andy


w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 12:08 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Zitat von AndyAC:
Ich nehme an du meinst mit "Die "Verlattung" innen - auf dem die Aussenbretter sind ist 8cm stark" ein Kantholzgerüst mit 8cm Stärke.


Genau, jedoch hält dieses ja die Aussenbretter des Gartenhauses zusammen.
Das Gartenhaus ist kein Fertighaus aus dem Baumarkt sondern wurde damals von einem Zimmerer angefertig.

Wenn ich das richtig verstanden habe, die OSB PLatten direkt auf die 8cm Kanthölzer anbringen?

Dann hätte ich ja 2cm Außenwand, 8cm Luft, 15mm OSB und Pofilbretter Innen mit 15mm.
Ist das so richtig? Passt das dann mit den 8cm Luft dazwischen?

Ich habe nochmal eine Skizze angefertigt. Hoffe man kann dies erkennen.



w1cht hat folgendes Bild angehängt:

Viele Grüße

Jürgen

Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
29.1.2018 - 12:15 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Das passt so.
Man könnte um ganz sicher zu sein, zu Andys Vorschlag mit den OSB Platten zusätzlich noch Holzfaserdämmung zwischen die 8cm Kanthölzer verbauen. Die sind auch atmungsaktiv und somit unbedenklich.
Da kommt es drauf an, wie oft du die Sauna nutzt, und wie kalt es bei euch im Winter wird. Da deine Sauna doch recht groß wird, würde ich zur zusätzlichen Dämmung greifen. Ist aber meine Meinung.
Den Boden würde ich nicht direkt auf die Steine bauen. Mach auch eine Konterlattung drunter und eventuell ein bisschen Styrodur. Das ist eine Rechnung. Nimmst du 40mm Styrodur, kannst du das Holz etwas dünner nehmen. Wenn du dickeres Holz nimmst, kannst du Styrodur weglassen. Ich baue bei meiner Gartensauna Styrodur im Boden ein, weil ich sicher gehen will, wenn sich das Holz verzieht, dass ich keine Zugluft durch einen entstanden Spalt kriege.


Signatur nicht gefunden...

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 12:42 Uhr
915 Posts
Saunaobermeister Ranking


Mit der Holzfaserdämmung sehe ich das ähnlich wie Schwenker. Kann, mus man aber nicht. Da die Sauna oben am heissesten ist und dort am meisten Wärme verliert könnte man die Dämmung auch auf den oberen bzw. Dachbereich beschränken.
Als alternativen Bodenaufbau kannst du auch OSB Platten auf Kanthölzer (38/58 flach) schrauben. Für diesen Zweck gibt es geschliffene OSB Platten. Die lassen sich einfach lasieren und fertig ist der Boden.

Andy


w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 13:31 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Vielen Dank für die zahlreichen Infos.
Damit ist mir schon einmal sehr geholfen.

Wie sieht es mit der Belüftung aus? Ich plane einen 400V Ofen.

Ich würde eine Öffnung bei dem Ofen mit Schiebevorrichtung anbringen und von außen mit einem Gitter verschließen damit kein "Viehzeug" reinkommt.

Dann würde ich Diagonal entfernt auf ca 1m über den Boden ein Abluftrohr (ebenfalls regelbar) bis übers Dach abführen und Dort noch einen Regenschutz drauf anbringen.

Ist diese Vorgehensweise in etwa ok?

Achja und zum Thema OSB PLatten am Boden..das ganze ist unbedenklich was die Wärme angeht? Denn die Dinger sind ja auch verleimt oder?


Viele Grüße

Jürgen

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 16:29 Uhr
915 Posts
Saunaobermeister Ranking


Mit der Abluft nach draußen würde ich mir zweimal überlegen. Das gibt vor allem in der kalten Jahreszeit sehr schnell unangenehm kalten Luftzug während des saunierens. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen einen Vorraum in dein Gartenhaus zu integrieren. Du hast 2x3m Grundfläche. Für die Sauna reichen 2x2m. Dann kannst du Zu- und Abluft in den Vorraum machen.

Am Boden wird es nie so heiß, dass es den OSB Platten schaden könnte. An der Decke über dem Ofen kommen schon ganz andere Temperaturen zustande. Aber auch die im Extremfall vielleicht 120°C sollte eine OSB Platte ohne Probleme wegstecken. Kurzes googeln ergibt: Hitzebeständigkeit von normalen Baumarkt OSB Platten=180°C.



Andy


Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
29.1.2018 - 17:07 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Pflichte Andy 100% bei.
Alleine ein Vorraum ist mehr als Empfehlenswert als Wärmeschleuse und auch als trockenen Unterstand für Steuerung usw.
Thema Sichtschutz und vor allem Regenschutz. Da kannst du dich trocken ausziehen und die Handtücher und Bademäntel aufhängen.
2x2m Sauna reicht dicke. Das muss ja auch geheizt werden, vorallem im Winter!
Signatur nicht gefunden...

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
29.1.2018 - 18:17 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Ok, also den Gedanken mit dem "Vorraum" hatte ich auch.

Ich glaube ich habe sogar 3,20m Breite bzw. Länge des Gartenhauses und könnte dieses problemlos auf ~3,40m bis 3,50m erweitern, da das Dach soweit drüber steht.

Dann würde ich ca. 70-80cm als Vorraum Breite nehmen und den Rest für die Sauna.
Habe mal eine Skizze beigefügt.



Kann der Vorraum vorne offen bleiben oder doch lieber eine zweite Türe?

@Andy ...wie sollte ich hier am besten wegen der Zu- / Abluft vorgehen? Bzw wie in den Vorraum machen bei dieser Skizze? weil das wäre ja dann nocht Diagonal versetzt. Oder ganz ohne Belüftung arbeiten?

Die Decke würde ich ebenfalls mit Nordischer Fichte verkleiden. Spricht da was dagegen?

Viele Grüße

Jürgen

Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
29.1.2018 - 19:06 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Ich würde eine zweite Türe bevorzugen.
Die Lüftung dann unter/hinter dem Ofen und an der selben Wand ca 1m bzw. etwas unter der oberen Bank auch in den Vorraum.
So werde ich das bei meiner Aussensauna mit Vorraum auch realisieren
Signatur nicht gefunden...

Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
29.1.2018 - 19:08 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Sauna 2m oder 2,2m reichen doch?!?
70cm zum Aussziehen ist arg eng. Lieber etwas breiter.
Teste mal und zieh dich in einem Raum mit 70cm aus.
Bedenke auch das du eventuell zu zweit darin stehst, und dann wird die Saunatpr geöffnet....
Signatur nicht gefunden...

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
30.1.2018 - 10:26 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Das mit dem Vorraum kann ich flexibel gestalten. Denke das bekomm ich hin...

Wie sieht es bei meiner Sauna 1,8m x 2,20m x 2,20m (BxLxH) mit dem Saunaofen aus?

Mir schwebt ja der Harvia Cilindro mit 9KW und externer Steuerung vor, da wir sicherlich gerne auch mal Aufgüssen machen möchten (wir müssen jetzt aber nicht die heftigsten Aufgüsse haben).

Sind die 9KW nicht too much für den kleinen Raum? Welche Alternativen gibt es?

Ginge hier auch ein Kombiofen damit man auch mal mehr Luftfeuchtigkeit hat?
Denn hier habe ich im Internet den Karibu 9KW gefunden, ebenfalls mit externer Steuerung.
Viele Grüße

Jürgen

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
30.1.2018 - 10:36 Uhr
915 Posts
Saunaobermeister Ranking


Unbedingt eine zweite Tür. Ansonsten wäre es kein Vorraum sondern nur ein Vordach. Der Vorraum wird von der Sauna mitgeheizt, so dass man sich dort ausziehen kann ohne sich einen abzufrieren. Aber noch wichtiger, er dient als Schleuse da du ansonsten viel mehr Wärme beim öffnen der Saunatür verlieren würdest. Und er sorgt für angenehme "indirekte" Lüftung.

9KW sind genau richtig für eine 4m² Sauna. Bei Aussensaunen benötigt man sowieso etwas mehr. Da würde ich auf keinen Fall unter 9KW gehen.
Andy


w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
30.1.2018 - 11:02 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Zitat von AndyAC:
Unbedingt eine zweite Tür. Ansonsten wäre es kein Vorraum sondern nur ein Vordach. Der Vorraum wird von der Sauna mitgeheizt, so dass man sich dort ausziehen kann ohne sich einen abzufrieren. Aber noch wichtiger, er dient als Schleuse da du ansonsten viel mehr Wärme beim öffnen der Saunatür verlieren würdest. Und er sorgt für angenehme "indirekte" Lüftung.


9KW sind genau richtig für eine 4m² Sauna. Bei Aussensaunen benötigt man sowieso etwas mehr. Da würde ich auf keinen Fall unter 9KW gehen.


Vielen Dank Andy,

kannst Du was zu den beiden vorgeschlagenen Öfen sagen?

Einmal der Karibu 9KW
und der Cilindro mit 9KW

ICh brauch generell auch nicht immer die brutalste trockene Hitze. Wie erwähnt gerne auch mal weniger Temperatur und mehr Luftfeuchte..

Hier mal der Link vom Karibu (ich hoffe das Einfügen ist diesmal ok) :)

Karibu Saunaofen
Viele Grüße

Jürgen

Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
30.1.2018 - 12:40 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Mit dem Cilindro machst du definitiv nichts falsch.
Gut für Aufgüsse, aber wegen der Menge an Steinen etwas langsamer im Aufheizen.
Der Harvia Senator ist mit 40kg Steinen ein Mittelweg zwischen den handelsüblichen 20kg Öfen und den Vielsteinöfen.
Siehe dazu hier mein Thraed zum gleichen Thema.
Signatur nicht gefunden...

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
30.1.2018 - 13:58 Uhr
915 Posts
Saunaobermeister Ranking


Es ist die Grundsatzfrage - Kombiofen für finnische Sauna und Softsauna oder einen Ofen nur für finnische Sauna.
Wenn du nur finnische Sauna machen möchtest ist der Cilindro der einzige in seiner Preisklasse mit so viel Steinen (über 100kg).
Bei den Kombiöfen käme für mich auch der Senator in die ängere Wahl.
Was du möchtest musst du schon selber entscheiden. Wir haben den Cilindro und vermissen die Verdampferfunktion nicht.
Falls du dich für einen Kombiofen entscheidest, musst du darauf achten, dass du auch eine entsprechende Steuerung benötigst. Bei Softsaunabetrieb wird immer geraten, nach dem Saunieren intensiv zu lüften und sogar ein Trocknungsprogramm (Sauna wird einige Zeit auf 100°C aufgeheizt = extra Stromverbrauch) + einen Lüfter der direkt nach draußen lüftet laufen zu lassen. Die entsprechenden Saunasteuergeräte haben dafür ein Programm das Ofen und Lüfter entsprechend steuert. Ich denke aber, dass das bei einer Aussensauna etwas lockerer gehandhabt werden kann.

Vielleicht können dir die Kombiofennutzer mehr dazu sagen.
Andy


Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
30.1.2018 - 15:01 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Mir wäre der Aufwand wegen eines Kombiofens such zu hoch.
Ich muss aber insgeheim gestehen, das ich immer noch nicht hundertprozentig sicher bin, ob Senator oder Cillindro.
Zum Glück ist momentan das Wetter so schlecht, das ich die Entscheidung noch hinauszögern kann.
Signatur nicht gefunden...

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
30.1.2018 - 18:07 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Wie sieht es mit den Innenpaneelen aus?

Ich würde mir dies alles hier im Hornbach besorgen.

Mir ist aufgefallen, dass bei manchen Paneelen "nord. Fichte" dabei steht, bei anderen wie bei diesem Link hier nur Fichte:

Fichtenholz Hornbach

Ist dieses dennoch verwendbar oder auf was ist zu achten?


Viele Grüße

Jürgen

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
31.1.2018 - 7:00 Uhr
725 Posts
Saunameister Ranking


saunahölzer haben eine überlange nut und feder - prüfen, nachfragen
120mm würde ich nicht nehmen, die verzugskräfte durch die trocknung sind zu groß

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
31.1.2018 - 8:15 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Zitat von finsterbusch:
saunahölzer haben eine überlange nut und feder - prüfen, nachfragen

120mm würde ich nicht nehmen, die verzugskräfte durch die trocknung sind zu groß


Ok, dann also doch lieber 96mm oder weniger?

Wie sieht es mit einem kleinen Fenster aus? Habe hier schon gelesen das dies innen aus 6mm esg und außen aus 4mm float bestehen sollte. Gilt das auch für Außensaunen?
Kann ich hier den Holzrahmen für das Fenster selbst bauen?
Wie abdichten?

Oder reicht sogar eine 8mm esg einschieben Lösung?

Ab das Fenster käme keiner hin.
Viele Grüße

Jürgen

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
31.1.2018 - 8:23 Uhr
725 Posts
Saunameister Ranking


max. 96 mm - ja
fenster - richtig 6mm esg innen und auch eine esg scheibe zum schieben..
ein vorhandenes "sauna-untaugliches" fenster kann/muß nur ca. 2 stunden vor der maximal-hitze geschützt werden

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
31.1.2018 - 8:32 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Zitat von finsterbusch:
max. 96 mm - ja

fenster - richtig 6mm esg innen und auch eine esg scheibe zum schieben..

ein vorhandenes "sauna-untaugliches" fenster kann/muß nur ca. 2 stunden vor der maximal-hitze geschützt werden


Wie darf ich das verstehen? Zum schieben ?
Viele Grüße

Jürgen

Schwenker1 ist offline Schwenker1  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
31.1.2018 - 10:21 Uhr
50 Posts
InderMittesitzer Ranking


Kauf dir hier ein fertiges Fenster in Wunschmassen, dann hast du keine Probleme.
Feststehendes Elemwnt reicht dicke. Lüften tust du dann über die Türen.
Signatur nicht gefunden...

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
31.1.2018 - 12:27 Uhr
725 Posts
Saunameister Ranking


@w1cht: du fräst die aus holz zwei u-schienen und befestigst die oben und unten an deiner saunawand vor dem fenster, idealerweise ist die obere nut tiefer (zum scheibe einsetzen)
die schienen sollten die länge der doppelte breite des fensters haben,
dann bestellst du 6mm esg - glas (klar, getönt oder ...) bei deinem örtlichen glaser, kanten allseitig geschliffen, versehen mit einem loch für deinen finger, so kannst du die scheibe zur seite schieben,
ist das fenster sehr breit, machst du zwei scheiben, die wenn möglich nach links bzw. rechts schieben..
hier ist ein beispiel:
https://www.sauna-pool.de/kundenseiten/hagenkamp-einbausauna-ruhrgebiet/hagenkamp-einbausauna-ruhrgebiet.php

w1cht ist offline w1cht  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
31.1.2018 - 12:33 Uhr
41 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Zitat von finsterbusch:
@w1cht: du fräst die aus holz zwei u-schienen und befestigst die oben und unten an deiner saunawand vor dem fenster, idealerweise ist die obere nut tiefer (zum scheibe einsetzen)

die schienen sollten die länge der doppelte breite des fensters haben,

dann bestellst du 6mm esg - glas (klar, getönt oder ...) bei deinem örtlichen glaser, kanten allseitig geschliffen, versehen mit einem loch für deinen finger, so kannst du die scheibe zur seite schieben,

ist das fenster sehr breit, machst du zwei scheiben, die wenn möglich nach links bzw. rechts schieben..

hier ist ein beispiel:

https://www.sauna-pool.de/kundenseiten/hagenkamp-einbausauna-ruhrgebiet/hagenkamp-einbausauna-ruhrgebiet.php



Ahhhh...glaube jetzt hat es Klick gemacht.

Sprich ich muss das 6mm ESG Glas - von innen gesehen - VOR das Fesnterglas machen um dieses vor der Hitze zu schützen?

Also ich will eigenlich nur ein kleines Fenster mit ca. 40x80cm, damit Licht reinkommt und ich auch hinaus sehen kann. Geöffnet muss dieses nicht werden!

Daher war die Frage nach einer einscheiben ESG-Glas Lösung.

Bzw würde ich evtl dann einfach eine Fertiglösung von Karibu nehmen.
Sowas zB

Saunafenster
Viele Grüße

Jürgen

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Gartenhaus zur Aussensauna umbauen ? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
31.1.2018 - 12:35 Uhr
725 Posts
Saunameister Ranking


ja klick,klick...

das fenster würde ich zum lüften lassen.

Seite 1 2 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.21 Sek