Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 575 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Markusk ist offline Markusk  FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2020 - 14:01 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Hallo,

ich wollte seit einiger Zeit mal meine Sauna wieder benutzen und war sehr erstaunt als der FI dann flog, nachdem der Ofen erst kurz heizte. Vor einigen Jahren habe ich die Sauna immer mal eine Stunde angemacht um die Feuchtigkeit daraus zu vertreiben (ist im Keller, mitlerweile habe ich dort öfter mal die Heizung an, da hielt ich es nicht mehr für notwendig).

Im Netz geschaut woran es liegen könnte und defekte Heizstäbe durch Widerstandsmessung ausgeschlossen, Messwert 35 Ohm bei allen Heizstäben, Kabel bei Messung natürlich abgezogen.

Wenn ich jetzt die Sauna anmache (ich habe auch versucht immer nur einen Heizstab zu benutzen (andere Kabel abgezogen), immer der gleiche Effekt) fliegt immer noch kurzer Zeit der FI. Da ich gelesen habe, dass die Isolation der Heizstäbe Wasser zieht dachte ich mir, mache ich sie einfach ein paar mal wieder an, das wird dann ja auch trocknen...aber ich muss immer eine Weile warten, weil sonst der FI immer direkt wieder fliegt.

Den Tipp, die Sauna zumindest zum "reaktivieren"/trocknen der Heizstäbe ohne FI zu betreiben finde ich irgendwie unattraktiv.

Vielleicht übersehe ich ja auch was (zB. den Temperatur- oder was-auch-immer-Fühler, der in der Sauna direkt über dem Ofen angebracht ist (zum Testen stand die Sauna aber außerhalb der Sauna, zuletzt dann wieder drunter)?

Die Sauna ist von Klafs, Steuerung 15024D, 400V, 3N, max 9kW. Der Ofen ist Typ 030.3, Nr. 57168 mit 7,5 KW (5 Heizstäbe), Art.Nr. 811237. Der FI ist ein 25/0,03 (=30mA), 4pol, IP40.

Wäre schön, wenn ich sie wieder zum Laufen bekäme. So ein Ofen oder die Heizstäbe ist/sind ja nicht so teuer, die Frage ist, ob nicht evtl. die Steuerung oder der Fühler "einen weg hat"....aber dann hätte sie sich lediglich tot-gestanden, benutzt wurde sie in den letzten 17 Jahren fast nie.

hemmerling ist offline hemmerling  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2020 - 15:20 Uhr
51 Posts
InderMittesitzer Ranking


Hab Hochschulabschluss als Dipl-Ing.(FH) Elektrotechnik / Informationstechnik,
im Bereich 230V / 400V aber nicht Spezialist.

DE.Wikipedia "Fehlerstrom-Schutzschalter"

Ist bei Dir die Sicherung und die FI-Funktion getrennt?

So wenn Du keinen FI hättest und die Sicherung würde abschalten, dann hätten wir einen echten Defekt ( Kurzschluss ) im Gerät.
Oder wahrscheinlicher, das Gerät würde VIEL MEHR Strom ( in Apere ) in der Aufheizphase ziehen als es dürfte.
Ist der Ofen aufgeheizt, wird vermutlich die aufgenommene Leistung reduziert. Erreichst Du den eingeschwungenen Zustand nach dem Aufheizen, also den Dauerbetrieb, würde der Ofen sich dann nicht mehr einfach abschalten.
Wenn Du die Leistung des Ofens nicht runterfahren kannst in der "Aufheizphase", um das Abschalten zu vermeiden, ist der Ofen nicht mehr betriebsbereit.

Wenn "nur" die FI-Funktion abschalten sollte, gehts aber um Anforderungen zum Schutz von Personen gegen elektrischen Schlag. Dann hast Du noch ne ganz andere Gefahr im Gerät, nämlich die dass Personen zu schaden kommen könnten, wenn sie wo anfassen. Dann dürfte das Gerät gar nicht mehr betrieben werden, ernsthaft !

Hol Dir mal einen kostenpflichtigen Rat von einem zugelassenen Elektro-Fachbetrieb, am besten von so einem der solche Anlagen auch installiert und in Betrieb nimmt, ob und wie Du den Ofen weiterbetreiben kannst. Also telephonisch klären, was sie vorschlagen, dann kostenpflichtiger Besuch mit Inbetriebnahme des Ofens.

Ich würd's nicht tun... den Weiterbetrieb, ohne weitere Konsulatation und darauffolgende Maßnahmen...

Viele Grüße
Rolf

Hallenbad- und Freibadbesuch, Saunieren, zumindest teilweise Anfahrt mit dem Fahrrad - am besten alles zusammen, als Tagesurlaub

Markusk ist offline Markusk  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2020 - 17:01 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Es gibt neben der Sauna einen extra Sicherungskasten mit einem FI und drei Einzelsicherungen. Nach einer kurzen Zeit fliegt halt der FI raus, die Einzelsicherungen nicht.

Der Ofen selbst ist sehr rudimentär aufgebaut. 5 Heizstäbe, die mit einem "Pol" an N hängen und die 3 Phasen hängen dann am anderen Anschluss des Heizstabs. Nichts ist verrostet, die Kabelschuhe habe ich ein paar Mal rauf- und runtergeschoben, für den Fall, dass Korrosion einen höheren Übergangswiderstand erzeugt. Einen Messfühler am Ofen selbst habe ich nicht entdeckt, es gehen auch nur die 5 Kabel weg. Die Erdung ist natürlich auch angeschlossen.

Ich muss mal rausfinden wofür die Messeinrichtung in der Sauna selbst ist (Temperatur und/oder Luftfeuchtigkeit?)... ich finde leider keine Anleitung zum Steuergerät ....aber es ist egal ob der Ofen inner- oder außerhalb der Sauna steht.


AndyAC ist offline AndyAC  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2020 - 17:37 Uhr
1121 Posts
Saunavielwisser Ranking


Das ist ein bekannter Effekt: Die Heizstäbe ziehen bei längerer Nichtnutzung Feuchtigkeit aus der Luft.
Die fachmännische Methode ist: Einen Elektriker kommen lassen. Der deaktiviert den FI und heizt den Ofen unter Aufsicht trocken. Also mindestens 30 Minuten.
Danach den FI wieder aktivieren.
Wenn der Elektriker schon da ist kann er aber auch den FI gleich ganz ausbauen. Als einzeln abgesicherten und fest angeschlossenes Gerät darf der Saunaofen auch ohne FI betrieben werden. Manche Ofen Hersteller empfehlen das auch in ihrer Installationsanleitung.

Andy


finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
5.1.2020 - 20:32 Uhr
1126 Posts
Saunavielwisser Ranking


ohne fi - ja stimmt andy, aber es gibt auch die vorschrift der allpoligen netztrennung der sauna und dazu ist der fi ideal...
...und die allpolige netztrennung muß zwingend sein um wichtige saunabrandursachen zu vermeiden

AndyAC ist offline AndyAC  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
5.1.2020 - 20:55 Uhr
1121 Posts
Saunavielwisser Ranking


Selbstverständlich ist eine Sauna immer allpolig abgesichert.
Für jede der drei Phasen eine Sicherung. Und es darf an diesen Sicherungen nichts anderes als die Sauna hängen, vor allem keine Steckdosen. In der Saunasteuerung wird der Ofen ebenfalls allpolig geschaltet. Dann ist kein FI erforderlich! Die Elektriker verbauen natürlich gerne FI um dann ein paar Tage später den Ofen für defekt zu erklären. Dann werden neue Heizstäbe bestellt und später der Ofen umgebaut. Dann läuft wieder alles. Dann benutzt man die Sauna ein paar Monate nicht und die Geschichte geht wieder von vorne los. Ein gutes Geschäft für den Elektriker.
Der Elektriker der bei mir den FI ausgebaut hat erklärte mir das so. Er schließt für einen Großkunden Geräte in Großbäckereien und Küchen an. Obwohl die Geräte alle aus Edelstahl sind und da viel mit Feuchtigkeit gearbeitet wird, sind die alle nicht mit FI abgesicherte. Da stände ständig die Produktion still.
Das Thema hatten wir hier schon x mal. Bitte bevor das jetzt jemand mit Diplom oder sonstwas anzweifelt - bitte erst richtig informieren!

Andy


ollige ist offline ollige  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.1.2020 - 8:10 Uhr
74 Posts
InderMittesitzer Ranking


Zitat von AndyAC:
Selbstverständlich ist eine Sauna immer allpolig abgesichert.

Für jede der drei Phasen eine Sicherung.

Bedeutet ALLPOLIGES ABSCHALTEN nicht, dass alle Phasen L1, L2, L3 und auch der Neutralleiter N abgeschaltet werden?

Viele Grüße,
Olli

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
24.1.2020 - 18:49 Uhr
1126 Posts
Saunavielwisser Ranking


da frag mal den gesetzgeber...oft weiß er auch nicht, was er in die vorschrift schreibt...das ist auch gut...für die abmahnindustrie...hauptsache wir steigern das bruttosozialprodukt...wachstum..und das hier ist auch noch klimaneutral...ironie off

Markusk ist offline Markusk  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
30.1.2020 - 19:53 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Sorry, hat ewig gedauert aber nun bin ich endlich dazu gekommen den FI auszubauen und siehe da, alles geht...

Habe eben eine Stunde Probelauf gemacht und dann nochmal auf höchster Einstellung und er lief einfach durch. Nun warte ich mal ob er nach dem Abkühlen immer noch geht und dann schraube ich den Sicherungskasten wieder zu...ohne FI.

Danke für die Infos! Nun gehts noch dran die Inneneinrichtung neu zu machen, denn die ist hässlich und wackelig gewesen und ich habe sie erstmal rausgenommen. Ich gehe mal davon aus, dass das Holz unbehandelt bleiben sollte und auch Ölen nicht so gut kommt oder?

Gruß,
Markus,

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: FI fliegt nach kurzer Zeit - Sauna war lange außer Betrieb Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
30.1.2020 - 20:47 Uhr
1126 Posts
Saunavielwisser Ranking


alles unbehandelt!
nicht ölen!
es gibt ein mittel das wasserabweisend für die bänke ist - wegen schwitzen und flecken..

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.22 Sek