Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > Saunaleistungen: Alle Tests neben der Saunaanlage, Saunameister, Saunamassagen, Angebote > Aufgussrichtlinien dt. Saunabund
Alles was nicht direkt zur Saunaanlage selber gehört, Angebote, Massagen etc.pp
In diesem Board befinden sich 44 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom, Hubert.
Seite 1 2 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
21.2.2011 - 22:01 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Hier treffen aber wohl eher zwei Welten aufeinander.
Die Extrem-Saunierer und die normalen Gäste.


Das halte ich jetzt für zu sehr schwarz-weiß gemalt.

Ich würde das eher als zwei Pole betrachten. Auf der einen Seite der Gesundheitssaunierer und auf der anderen Seite der Intensiv-Saunierer. Der "normale" Gast liegt wohl irgendwo dazwischen.

Ich denke aber auch, der normale Gast will mehr als einen Gesundheitsaufguss, sonst wären die ganzen Fahnen-, Gießkannen und sonstige "härteren" Aufgüsse ja nicht so beliebt.

Der "normale" Gast will sich aber natürlich auch nicht verbrühen. Ich übrigens auch nicht.


Bernhard ist offline Bernhard  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
21.2.2011 - 23:54 Uhr
107 Posts
Dr.Sauna Ranking


Danke! Wir haben uns bisher immer als "Wettkampfsaunierer" bezeichnet, aber der Name "Intensiv-Saunierer" gefällt mir noch besser.

Als extrem würde ich uns nämlich nicht bezeichnen wollen, wir sind alle sehr entspannte und gemäßigte Menschen, mit Extremisten haben wir nichts zu tun und verbrühen lassen wollen wir uns auch nicht.

Ich gebe Andreas recht, auch ich habe festgestellt, dass in der letzten Zeit vermehrt, Gießkannen und Fahnen zum Einsatz kommen und auch dann die Aufgusssaunen rappelvoll sind, wenn ein Aufguss als "sehr heiß" angekündigt wird.

Die Beliebtheit heißer Aufgüsse nimmt zu und ich stelle fest, dass auch in ganz normalen Saunen immer mehr Leute auf der obersten Reihe sitzen bleiben, wenn es für normale Maßstäbe schon sehr warm wird.

Wie auch die hier gestartete Umfrage schon andeutet, geht es den meisten Saunagängern in erster Linie um den Spaß an der körperlichen Erfahrung als um die gesundheitlichen Aspekte.

Schon aus Gründen der steigenden Nachfrage nach heißen Aufgüssen sind die "Richtlinien" des Saunabundes am "Markt vorbei produziert".

klevarius ist offline klevarius  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
22.2.2011 - 0:30 Uhr
103 Posts
Dr.Sauna Ranking


-Richtlinien-
Warum braucht man denn eigentlich Richtlinien für Saunaaufgüsse?
Lieben wir nicht gerade die Vielfalt der Saunaaufgüsse?
Ist es nicht so, dass wir Saunen meiden, wenn es keine guten Saunaaufgüsse gibt?

Werden nicht viele Faktoren vom Saunameisterin/Saunameister berücksichtigt um einen guten Saunaaufguss zu zelebrieren?
Gute Ausbildung / Weiterbildung / Erfahrung / Gespür für das, was die Gäste möchten und vor allem Spass an der Arbeit.
Anfänger wird ja wohl keiner auf die Gäste loslassen, obwohl, das hab ich auch schon erlebt.
Spiele nicht auch Faktoren wie: Tagesform der Saunameisterin/Saunameister, Größe der Sauna, Temperatur der Sauna, Aufguss und Wedeltechnik usw. eine große Rolle?

Ich liebe gute Saunaaufgüsse mit verschiedenen Aufgussaromen.
Saunajunkie, ich liebe Saunaaufgüsse mit guten Saunadüften.

Saunakuebel ist offline Saunakuebel  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
22.2.2011 - 15:22 Uhr
373 Posts
Lord Sauna Ranking


Soo, ich hab mir jetzt mal den ganzen Faden komplett durchgelesen um mir ein fundiertes Gesamtbild zu machen (wie in jedem Thread wo ich poste).
Es sind wirklich einige sehr gute Beiträge dabei, die solche Aufgussrichtlinien rechtfertigen.
Leider wird aber auch gleich mal, ohne irgendwelche Details zu wissen, direkt scharf kritisiert.
Das ist wohl darauf zurückzuführen, dass wir in Deutschland viel zu viele unnütze Richtlinien und Gesetze haben und im Ausland auch dafür bekannt sind.

Ich denke, dass man erst sachlich über was Diskutieren kann, wenn man alle Fakten und Details kennt, die uns da überhaupt erwarten.

Zitat von Timebandit:

Die wichtigste Richtlinie ist für mich jedoch, dass der Aufguss pünktlich beginnt...und nicht erst "5 nach": das ist in letzter Zeit nämlich in einigen Saunen auch vorgekommen.....

Dass ein Aufguss pünktlich beginnt, ist mir auch sehr wichtig, um mein Timing zu zu optimieren, denn ich bin auch so einer, der heiße Aufgüsse und damit die Herausforderung liebt an die Grenze des Erträglichen zu gehen.
Bis jetzt hab ich glücklicherweise keine bemerkenswerten Zeitabweichungen beim Beginn des Aufgusses feststellen müssen.

Was so lieblos zelebrierte Aufgüsse mit zwei Kellen und zu kurz wedeln angeht, da wäre natürlich eine Optimierung von nöten.

Ich bleib nun erst mal cool, und warte ab, was denn nun in dieser Verordnung steht und ob sie überhaupt zu einer Veränderung führt.
Ich könnte mir vorstellen, dass die meisten Saunen einfach an ihrem gewohnten Muster festhalten und ihre Erfahrungswerte durch das Feedback der Gäste bestätigt wissen.

Gruß Saunakübel


Von mir besuchte und bewertete Saunen
Alle bewerteten Saunen im Forum

bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
25.2.2011 - 12:57 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking



Audiatur et altera pars

Saunaprofi ist offline Saunaprofi  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
31.3.2011 - 20:24 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallo ihr lieben schwitzer.....!

Also Saunaregeln ( Richtlinien) sind ja ok , aber ich finde wenn hier alles mit regeln zugekleistert wird dan geht doch jede Persönliche Note eines Aufgusse verloren.Oder.......? Also klar man sollte jeden Aufguss so gestallten das keiner zu schaden kommt ! Aber ist das nicht im Interese von allen Aufgiessern.Außerdem ist ja die Sauna etwas zum erholen. Und ist nicht besser wenn mann sich fit schwitz und nicht kaputt. Der neue Trend ist sowieso das Kneipp saunieren. Wird übrings in Östereich sehr Publik gemacht.Hier Deutschland ist es aber noch nicht so bekannt. Ich werde aber in kürze mal einen Testbericht darüber schreiben.
Zum Thema zurück.....
Aber nun gut also haben wir mal wieder einen Regelkatlog mehr in Deutschland.
Persönlich würde ich sagen nicht jeder Regelkatalog ist auch Kunden und Dienstleistungs Freundlich. Ich bin doch immer wieder erstaund darüber was sich der Deutsche sich so alles vorschreiben läßt selbst sogra seine Freizeit.Armes Deutschland Was aber nicht heißen soll das der Deutschesauna Bund keine gute Arbeit macht.
Die Dozent dort sind wikrlich sehr gut. So habe ich dort 2003 meine Saunameister in München gebacht und habe sehr viel mit nehmen können.
Liebe Grüße euer
Saunaprofi


saunateufel ist offline saunateufel  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
1.4.2011 - 13:10 Uhr
18 Posts
Saunaamateur Ranking


Hallo Zusammen,

Mir liegen die Richtlinien schon seit einiger Zeit vor, hatte mir diese als Blaudruck beim Deutschen Sauna Bund besorgt. Ich finde es prinzipielle Richtig das es eiine Richtlinie gibt weil der Anteile an privat genutzte Saunen relative klein ist. Und ich glaube es interessiert beim nutzen der Sauna mit Familieund Freunde nicht wirklich wie lange der Aufguss ist, ob die Ruhezeiten eingehalten werden oder ob man die von Deutschen Saunabund vorgeschrieben Aufgusskleidung trägt.

Allerdings spielen sich die Aufgüsse in öffentlichen Anlage ab wobei einigen 10 oder 100 wenn nicht sogar 1000 von Gäste pro Tag verweilen und Aufgüsse geniessen möchten. Dabei sollte man wissen das nicht jeder der Saunameister genannt wird auch die Ausbildung hat. Wobei auch hier es nur wenige Ausbildungsstädte gibt und gefragt werden darf welche Wertigkeit diese haben, es steht meistens eher die Tehorie in der Vordergrund und nicht die praktische Anwendung. Also wenn wir von Aufgiessern sprechen erlaube ich mir zu schreiben das über 60% der am Markt aktiven Aufgiessen eigentliche ohen Vorkenntnisse garnicht in dieser Branche tätig sein dürften..

Die meisten Anlage die von uns bzw. mir aufgesucht werden oder zum Beispiel im Saunaführer stehen sind keine private Anlagen sondern zu über 80% in kommunaler Hand. Wie erfolgreiche eine Saunaanlge ist, ist auch daran zu erkennen wie sehr sich die Betriebsführung mit dem Thema beschätigt und das Thema Dienstleistung am Kunden verstanden hat.

Ich habe letztes über die Saunaanlage in Weil am Rhein geschrieben wo der Aufguss im Schnitt 2,5 MInuten gedauert hat, hier würde ich sagen macht es Sinn sich diese Richtlinie anzuschauen, allerdings sagt es nichts aus über die Qualität eines Aufgusses. Hier ist die Kreativität jedem Einzelnen gefragt und wie im meinem Beitrag über INSAUNA zu lesen war gibt es auch hier riesen Unterschiede.

Allerdings darf bei aller Liebe zu den Aufgüssen nicht vergessen werden das wir uns als Gäste in einer sicheren Umgebung entspannen wollen und dazu gehören nunmal auch Mitarbeiter/innen die Ihr Handwerk verstehen und auch wiessen was im Notfall zu tun ist oder besser gesagt zu unterlassen ist hierfür sind Richtlinien als roten Faden sehr hilfreich.

Es gibt Anlagen wo die Saunameister bis zu 8 Aufgüsse am Tag machen, allerdings ist den meisten Kunden nicht bekannt das es einer der heißesten Arbeitsplätze ist neben Stahlarbeiter, Untertage, etc... und ein extremer Hochleistungssport für den Körper ist, wenn man sich mit seinem Job identifiziert, also nicht 2,5 Minuten Aufgüsse. Dies sind sich vielen Betreibern nicht gewusst und verstoßen hiermit gegen Arbeitsrechtlichen udn Arbeitszeitbestimmungen.

Ich ziehe meinem Hut für jeden der es schafft seine Saunagäste immer wieder aufs neue zu begeistern und sage macht weiter so mit oder ohne Richtlinie...


Bernhard ist offline Bernhard  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.6.2011 - 17:26 Uhr
107 Posts
Dr.Sauna Ranking


Wo sind sie denn nun, die ominösen "Richtlinien"?

Man liest ja gar nichts mehr ...

bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
6.6.2011 - 8:49 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking



Audiatur et altera pars

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
6.6.2011 - 17:34 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Ich glaube nicht, das man das ganze so einfach wegen dem Urheberrecht kopiert ins Netz stellen darf.


Richtig, das kann bzw. könnte nur der Herausgeber und wenn die das nicht wollen ist das deren gutes Recht.

Zitat:
Du must man sich wohl kaufen
.

Wobei ich so meine Zweifel habe, ob die das Buch wirklich verkaufen wollen. Auf deren Homepage ist doch eingentlich gar nichts über das Buch ersichtlich. Nicht welches Format es hat A4 oder A5, gebunden oder paperback, die Anzahl der Seiten/Bilder/Tabellen, nicht mal das Porto ist angegeben.

Wenn die das Buch wirklich verkaufen wollen hätten die doch mindestens das Inhaltsverzeichnis aufführen können.

So kauft man wirklich die Katze im Sack und erhält evtl. nur 2 fotokopierte Din A4 Seiten für 35 Euro plus Porto.

Andreas

nuredo ist offline nuredo  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
6.6.2011 - 18:26 Uhr
245 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zitat von Andreas:


So kauft man wirklich die Katze im Sack und erhält evtl. nur 2 fotokopierte Din A4 Seiten für 35 Euro plus Porto.

Andreas


Naja, ganz so schlimm wird es wohl nicht sein !

Aber bully kann uns bestimmt mehr dazu sagen .


mfg
nuredo

Bernhard ist offline Bernhard  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
9.6.2011 - 3:01 Uhr
107 Posts
Dr.Sauna Ranking


Also nur "Viel Lärm um Nichts"?

Welchen Wert haben "Richtlinien", die niemand kennt?

Die Aufgussrichtlinien unseres Vereins sind ab sofort kostenlos zu haben und mindestens so wertvoll wie die des hochgeschätzten deutschen Saunabundes.

Hier ein Auszug:

§1: Die Gesundheit der Saunagäste ist unantastbar. Jedem Saunagast ist es jederzeit erlaubt, die Saunakabine ohne Angabe von Gründen zu verlassen oder sich tiefer zu setzen. Weder der Aufgießer noch die anderen Saunagäste dürfen das abfällig kommentieren.

§2: Der Aufgießer darf sich nicht gegen die Hitze in der Sauna schützen. Das Tragen von Handschuhen, Hüten, Bademänteln und dergleichen ist nicht erlaubt. Der Aufgießer darf aus hygienischen Gründen ein T-Shirt, eine Badehose oder ein Hamman-Tuch und Badelatschen tragen.

§3: Das Verwenden von Wedelgeräten die es dem Aufgießer gestatten, die Hände beim Abwedeln unterhalb des Kopfes zu halten ist nicht erlaubt.

§4: Der Aufgießer darf sich während des Aufgusses nicht setzen oder herunter beugen sondern er muss die ganze Zeit über aufrecht stehen. Es ist ihm nicht gestattet während des Aufgusses die Kabine zu verlassen.

§5: Das Verwenden der Duftnote "Ananas" ist wegen der damit verbundenen übermäßigen Härte nicht gestattet.

§6: Der Aufgießer darf soviel Wasser mit in die Sauna nehmen wie er will.

§7: Der Aufguss darf nicht länger als 15 Minuten dauern.


Betzy ist offline Betzy  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.6.2011 - 8:50 Uhr
570 Posts
Saunameisterin Ranking


Ich finde den § 2 nicht so gelungen.

Beim Wenikaufguß in Kaiserslautern trägt der Aufgießer Handschuhe und ich denke mit Recht. Er nimmt die Zweige ja unmittelbar aus dem Sudkessel und hat nicht, wie beim normalen Aufguß, einen gewissen Abstand durch die Kelle. Somit dient der Handschuh in der ersten Linie dazu, dass sich der Aufgießer nicht verletzt.

Daher finde ich, man solle den Passus Handschuhe durchaus erlauben.

Gruß
Betzy

tom ist offline tom  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
9.6.2011 - 13:51 Uhr
1356 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von Betzy:
Ich finde den § 2 nicht so gelungen.
Beim Wenikaufguß in Kaiserslautern trägt der Aufgießer Handschuhe und ich denke mit Recht......


Ganz abgesehen davon, dass uns Bernhard natürlich mit seinen "individuellen" Saunaritter - Aufguss - Regeln auf den Arm nimmt, sind Handschuhe gerade bei Birke selbstverständlich RATSAM!

Ob Regel oder nicht, allein das Wirbeln mit den Birkenzweigen "schabt" in der Innenhand an der Haut, was gern zu einer Blase führen kann. Diese dann schmerzhafte Erfahrung habe ich schon selber gesammelt und würde sehr wohl bei Birkenaufgüssen gerne Handschuhe tragen. Dafür brauchte ich auch keine Richtlinie sondern eine erste Erfahrung.

Im maritimo machen die professionellen Wenik - Aufgiesser ebenfalls alle diese Aufgüsse mit Handschutz mit oder ohne Regeln, weil es einfach schlauer ist.


Wer sich für einen richtigen "Mann" oder coolen Aufgiesser hält und keine Handschuhe tragen will, hat entweder Schwielen wie ein Dachdecker oder ist nur zu dumm zum lernen.... aber ganz sicher nicht cool.



Liebe Grüsse aus Hagen
-= tom =-


bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
9.6.2011 - 21:14 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking



Audiatur et altera pars

Bernhard ist offline Bernhard  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
10.6.2011 - 18:46 Uhr
107 Posts
Dr.Sauna Ranking


Nun gut, dem §2 kann man noch einen Absatz für Wenik-Aufgüsse hinzufügen, in dem die Verwendung von Handschuhen erlaubt wird.

Zur Entstehung von §2: Zumindest im Raum Südhessen sind wir mittlerweile wohl ziemlich bekannt und wir stellen immer wieder fest, dass sobald wir zum Beispiel im Rahmen unserer "Saunaritter on Tour"-Saunentournee eine Anlage besuchen, die Aufgießer sich angespornt fühlen besonders heiße Aufgüsse vorzutragen, wobei sie hoffen, dass wenigstens einer die oberste Reihe verlässt. Auch Aufgießer haben eine Art "Ego" ...

Oft kommen sie dann in dicke Laken gehüllt und mit Handschuhen, Hüten und Masken ausstaffiert in die Sauna, gießen sehr viel Wasser auf, wobei sie sich immer wieder hinknien. Dann wedeln sie mit Fahnen und dergleichen, die sich an langen Stangen befinden und bequem von Hüfthöhe aus bedient werden können. Damit nur ja die Fingerchen nicht warm werden ...

Es gibt ein paar rühmliche Ausnahmen: Udo Mohr, Jürgen Szczypski, Klaus Schroth und Michael Fath sind knochenharte Aufgießer, die es uns oft nicht leicht machen und zwar ohne zu faken.

aquatom ist offline aquatom  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
16.8.2011 - 6:04 Uhr
19 Posts
Saunaamateur Ranking


Danke Tom!!!!
Genauso sehe ich es auch.

LG

Silas ist offline Silas  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.10.2011 - 8:33 Uhr
31 Posts
Saunauntensitzer Ranking


Eigentlich wollte ich mich zu diesem Thema nicht äußern, aber ich werde jetzt trotzdem mal meinen "Senf" dazugeben.

Die Aufgussrichtlinien sind nicht erstellt worden, weil dort irgendein Verband in Bielefeld lange Weile hatte. (Auch wenn es einige hier sicherlich so zu glauben scheinen). Sie ist eher Entworfen worden um Gästen und auch dem Personal eine "gewisse Sicherheit" zu garantieren und einen Standart einzuführen.
Ziel ist es, dem Gast einen guten, gesundheitlich nützlichen Aufguss zu garantieren und gleichzeitig für das Personal ein Arbeitsklima zu schaffen, welches ihm gesundheitlich nicht schadet.
Leider denken einige Leute, sie seien die einzigen Gäste in der Sauna, und wenn sie sich schon herablassen und den Eintritt bezahlen, so hat der Aufgiesser auch alles für ihn persönlich zu geben. Bei fünf Leuten in der Sauna hat man schon mindestens sechs verschiedene Meinungen, wie ein guter Aufguss auszusehen hat.

Aber was ist jetzt wirklich Falsch daran, wenn ein Aufgiesser seine Gäste freundlich begrüsst, sich vorstellt und kurz erläutert, was für einen Aufguss er jetzt durchführt? und wer hindert ihn daran, am Ende eines intensiven Aufgusses anzukündigen, dass er nach einer kleinen Pause (in der die "Standart-Saunagäste" die Kabine verlassen können) noch einmal ein paar Kellen nachlegt?

Vielleicht ist es so, das wir in unserem recht bürokratischem Land bei Worte wie "Gesetze, Verordnungen, Regeln, oder auch Richtlinien" immer gleich an "Verwarnung, Gebühr, Strafe oder Freiheitsentzug" denken und deshalb diese Richtlinien als "Spaßbremse" ablehnen. Dabei sind Regeln nicht immer etwas schlechtes. Ein ganz normales Skatspiel wäre ohne Regeln gar nicht durchführbar und wenn sich der Elektriker nicht an die Regeln der Technik hält, wäre für einige die hier aufschreien sicherlich auch der Spaß vorbei.

Andreas schrieb, dass er eine an sich schöne Saunaanlage meidet, weil nach drei Kellen und zweimal wedeln der Aufguss nach zweieinhalb Minuten schon wieder vorbei war. Er hätte dort mehr erwartet... sehe ich genau so!

Tom schrieb, dass es einen guten Aufgiesser ausmacht, dass er sich auf seine Sauna und ihren Besonderheiten in Technik und Gäste einstellt und das dafür viel Erfahrung notwendig ist. Auch das ist ohne Frage richtig! Ein Erfahrener Aufgiesser kann seine Gäste und vor allem sich selber gut einschätzen und genau dafür sind wir allen Aufgiessern sehr dankbar. Wenn Tom dann sagt, er brauche dafür keine Richtlinien, so hat er zweifellos recht!
Aber für ihn ist die Richtlinie auch gar nicht gemacht. Sie ist vielmehr erstellt worden um Gäste vor dem "Erfrierungstot" und "Extrem-Aufgiesser" zu schützen. Außerdem sollen sie das Personal vor Betreibern schützen, die genau diese Aufgüsse von ihrem Personal verlangen.

Ach ja, bevor ich es vergesse, man ist ja nicht mehr der Jüngste....
was das "Intensiv-Saunieren" angeht... (Andreas, wie Bernhard schon sagte, ein netter Begriff.) ist es ja nicht verboten. Bernhard fühlt sich gerade mal wohl, während manch ein Anfänger sicherlich schon auf allen vieren, keuchend um Gnade bettelt. Es sollte nur für alle beteiligten Klar und deutlich sein, auf was er sich einlässt. (aber ich glaube, dass ihr dass ohnehin berücksichtigt).

Die Richtlinie wird im Groben und Ganzen nicht viel verändern, denn die meisten Aufgiesser halten sich aufgrund ihre Erfahrung schon von selber daran. Es gibt also wirklich keinen Grund, sich gegenseitig die Handtücher vom Leib zu reißen.

bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.10.2011 - 14:04 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking



Audiatur et altera pars

bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.12.2011 - 14:26 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking



Audiatur et altera pars

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
2.12.2011 - 18:54 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Es geht thematisch vorwiegend um Qualikation des Personals, Aufgussdauer und Aufgussmenge etc.


Jetzt aber mal "Butter bei die Fische":

Wieviel Liter Wasser dürfen nach dieser Richtlinie denn bei einem Aufguß in einer normalgroßen Sauna je Durchgang maximal verwendet werden und wieviele Minuten darf der Aufguss längstens dauern?

Wieviele Durchgänge sind erlaubt?


Bernhard ist offline Bernhard  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.12.2011 - 2:35 Uhr
107 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zum Verständnis, es handelt sich um eine private Empfehlung dieses "Saunabundes" und nicht um ein Gesetz. Von daher besteht eigentlich kein Grund zur Veranlassung.

Zum Nachrechnen: 30ml Wasser pro Kubikmeter, das macht bei 33m³ Rauminhalt einen knappen Liter Wasser und das auch noch verteilt auf drei Runden. Das entspricht einer Anzahl von etwa fünf Holzkellen. Da wird es in der Sauna schon feuchter wenn mal einer niest.

Die angegebene Menge mag vielleicht für Herzinfarktpatienten und die Altersgruppe "Heesters" die Grenze des Vertretbaren bedeuten, aber ich würde mich bei so einem Aufguss langweilen und ich glaube, dass es auch vielen anderen Saunafreunden so geht.

Dennoch bin ich für die Informationen sehr dankbar, jetzt habe ich wieder etwas womit ich beim nächsten Aufguss im Vitamar die Gäste zum Lachen bringen kann.

Karsten_mit_K ist offline Karsten_mit_K  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 10:58 Uhr
96 Posts
Saunaobensitzer Ranking


Vielleicht ist das für einige Anlagen, in denen üblicherweise weniger aufgegossen wird, im positiven Sinne hilfreich.

Etablierte Anlagen, die über gut ausgebildete Personale verfügen, die einen gewissen Überblick und Erfahrung haben, werden schon ihre eigenen Richtlinien haben.

Wenn bei einem Aufguß viele Gäste vorzeitig den Raum verlassen, wird das wohl auf Dauer zu entsprechenden Maßnahmen führen. Neuanlagen benötigen sicherlich hierfür eine Richtlinie zur Orientierung, die meisten anderen aber wohl eher nicht.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 14:56 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Zur Richtigstellung. Die Richlinine hat keinen privaten Charakter. Der Saunabund hat diese Richtlinine ( R 26.30.04 ) als Ausschuss Saunabetrieb für die Deutsche Gesellschaft für das Badwesen e.V. geschrieben.


Ähm, welchen Charakter hat die Richtlinie dann, wenn keinen Privaten?


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 15:26 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Richtlinien:

Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) ist eine regelwerksgebende Institution. Ihre Veröffentlichungen genießen in der Fachwelt einen hervorragenden Ruf. In technischer Hinsicht den DIN-Normen gleichzustellen und in vielen Fällen bei Gericht herangezogen, sind sie die unverzichtbare Voraussetzung für den sicheren Bau und Betrieb von öffentlichen Bädern.

(Hervorhebung durch mich)


Bingo! Da haben wir es also!

Wenn also jetzt jemand in einer Sauna zusammenbricht und der Aufguss hat nicht den Saunarichtlinien entsprochen, dann hat der Saunabetreiber schonmal die "Arschkarte" gezogen. Er ist dann u.U. wegen Körperverletzung dran und darf auch noch Schadensersatz zahlen.

Das wird dann dazu führen, dass künftig nur noch "regelkonforme" Aufgüsse stattfinden und sich die Gäste zu Tode langweilen.

Danke Deutscher Saunabund!




Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 16:05 Uhr
125 Posts
Dr.Sauna Ranking


@Bully : Warum so verbissen an diesem Thema?

Insgesamt sind diese Richtlinien nichts weiter als Richtlinien. Entscheidend ist doch einzig und allein der Wettbewerb zwischen den vielen Sauna-Betreibern. Wenn der Kunde (in diesem Falle Sauna-Gast) nicht zufrieden ist, kommt er nicht wieder. Für viele Gäste ist die Qualität der Aufgüsse ein wichtiges Kriterium dafür, ob sie wiederkommen oder nicht.

Noch ein Wort zum Deutschen Sauna-Bund - auf deren Seite ist unter anderem zu lesen:
"Zur Qualitätssicherung von Dienstleistungen und Erzeugnissen der Branche bieten wir Richtlinien und Ordnungswerke für öffentliche Saunabetriebe, Baurichtlinien für Saunahersteller, Klassifizierungssysteme für öffentliche Saunabetriebe, Qualitätsbewertung von Aufgussmitteln, Personalschulungen."

Also: In erster Linie ist der Deutsche Sauna-Bund ein Dienstleistungsunternehmen und nicht anderes. Es geht ums liebe Geld.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 18:25 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von bully:
Du schiesst doch vollkommen am Ziel vorbei.


Dann entscheide Dich doch bitte, ob diese Richtlinien jetzt nur private Richtlinien sein sollen, oder quasi gesetzliche Regelungen.

Zitat:
ist es gut, das Gäste durch Richtlinien gegen Brutalo Aufgüsse geschützt werden.


Und alles was mehr als diese 30 ml/cbm sind ist ein Brutalo-Aufguß? Sorry, ich lass mich nur ungern bevormunden. Normalerweise regelt sowas der Markt: Wenn die Aufgüsse zu heiß sind, geht einfach niemand mehr rein.

Zitat:
Und falls einer dennoch so einen Aufguss a la Saunaritter durchführt


Es geht hier nicht um Saunaritter-Aufgüsse. Keine "normale" Saunaanlage würde auf die Idee kommen, ohne Vorankündigung und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen solche Aufgüsse anzubieten. Daher muß auch kein Saunagast vor solchen Aufgüssen geschützt werden. Und die Saunaritter werden jeden Gast genau aufklären, was auf ihn zukommt.

Es geht um stinknormale Aufgüsse, die mehr als 30 ml je cbm Wasser verwenden, also beispielsweise mein "geliebter" Gießkannenaufguss. Und ja, der wird vorher angekündigt, da wird niemand gezwungen, reinzugehen. Und ich mag es nicht, wenn sowas quasi verboten wird.



bully ist offline bully  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
3.12.2011 - 18:39 Uhr
538 Posts
Saunameister Ranking


Nun ja, es war abzusehen das dieses Thema mal wieder unsachlich wird.

Ich wollte eigentlich nur den sachlichen Inhalt zur Diskussion stellen und nicht über die rechtliche Bewertung von Richtlinien, Verbänden etc. diskutieren oder mich sogar dafür rechtfertigen müssen.

Falls sich jemand durch meine Beiträge zu sehr persönlich angesprochen fühlte, so war dies nicht meine Absicht. Aber der Thread läuft jetzt aus dem Ruder......

Da jetzt der Punkt gegeben ist, wo jeder Beitrag durch Zitate auseinander gepflückt wird und man durch unser Mitglied Bernhard nun auch persönlich beleidigt wird, möchte ich für meine Person diesen Thread beenden und habe daher auch meine Beiträge gelöscht.

Vielleicht kann man diesen Beitrag ja noch anschliessend diskutieren, zerpflücken und bewerten, viel Spass dabei ...
Audiatur et altera pars

tom ist offline tom  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
3.12.2011 - 22:23 Uhr
1356 Posts
Saunavielwisser Ranking



Schade, abgesehen von den leider sehr persönlich werdenden Beiträgen ist es natürlich genauso unprofessionell die Beiträge aus einer Diskussion zu löschen, das zerfetzt das gesamte Thema, weil die Bezüge Lücken haben.

zu den Aufgussrichtlinien:
Ich glaube, die meisten der Saunafans hier stört es einfach, unser gemeinsames Hobby, welches bei gerade uns Saunafans durch einen gelungenen Aufguss gekrönt wird, diesen durch irgendwelche Richtlinien massregeln zu lassen.
Und auch wenn diese Regeln nur als Beispiel dienen sollen, so wird irgendeiner (Richter, Anwalt etc.) schon Bezug darauf nehmen wollen...

Die meisten der Saunafans sehen durch egal was für Regeln oder Linien eine gewisse Einschränkung in der Wahl des Aufgusses und fühlen sich durch solche Regeln einfach eingeengt.
Gerade wir Deutschen stehen international immer wieder als die Erfinder von Regeln die für alles Gesetze und Regeln aufstellen müssen und das nervt eben.
Hier müssen Linien auf Strassen gezeichnet werden, tausend Schilder nebeneinander stehen, Hinweise und Regeln überall.

Und im entspannenden Aufguss den die meisten von uns LIEBEN! kommt jetzt wieder einer mit Regeln der sich anmasst dies genau zu wissen und wissenschaftlich berechnet hat, was am gesündesten und am Besten für uns alle wäre....


NEIN!


Ich bin ein waschechter Saunafan und würde jeden Tag saunieren, wenn das zeitlich und finanziell gehen würde.
OHNE REGELN für wann, wie lange, wie hoch, wie heiss, wie auch immer....

Liebe Grüsse aus Hagen
-= tom =-


Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
4.12.2011 - 8:11 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Ich finde, der Hauptgrund dieser, leider etwas persönlich gewordenen Diskussion über die Aufgussrichtlinie ist die unterschiedliche Auffassung über den Zweck einer Sauna.

Für Bully ist scheinbar dieser Hauptzweck der gesundheitliche Aspekt. Das kommt sehr gut in seiner Aussage zur Aufgussmenge zum Vorschein:

"30 ml je cmb, mehr ist aus gesundheitlichen Gründen nicht optimal"
(Zitat sinngemäß aus dem Gedächtnis, er hat seinen Beitrag ja leider gelöscht).

Und aus gesundheitlicher Sicht mag dies ja auch richtig sein.

Insoweit sind die Aufgußrichtlinien für "gesundheitsgeprägte" Saunen (in Kurheimen, Reha-Kliniken etc.) eine richtige und nützliche Sache. Aber ich finde, der Saunabund hätte diesen Zweck deutlich herausstellen sollen und hier keine Universalgültigkeit der Aufgussregeln bezwecken sollen.

Es gibt nämlich auch noch die Erlebnissaunierer, die eben überwiegend aus Spaß in die Sauna gehen, und denen der gesundheitliche Aspekt weniger bedeutet. Und die wollen halt ihren Aufguss, auch wenn der gesundheitlich nicht optimal ist.


Scrotum ist offline Scrotum  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
21.2.2012 - 19:06 Uhr
6 Posts
Saunaneuling Ranking


Interessanter Thread, weswegen ich ihn hier noch einmal ausgrabe und vielleicht dem einen oder anderen noch etwas Ergänzendes sagen kann? Für mich ist es interessant, dass die Mehrheit hier wohl keinen Wert auf Richtlinien irgendwelcher Art legt, so habe ich das zumindest bisher interpretiert.

Die Richtlinien DGfdB R 26.30.04 kosten ikl. Versand € 38,42. Man erhält dafür 12 Seiten in bestes Juristendeutsch schön verklausuliert in einem Klemmfolder - ein stolzer Kurs wie ich meine!

Was wird geboten?
Ab Seite 9 kommt das Thema Aufgussdurchführung endlich zum Tragen, im Wesentlichen wird nichts neues oder weltbewegendes
Zur Klarstellung der "drängenden Fragen":

ZITATANFANG
"Die Wassermenge darf 30g/m³ Rauminhalt nicht überschreiten,
Die Zeitspanne sollte 6-8 Minuten nicht überschreiten,
pro Arbeitsstunde wird grundsätzlich ein Aufguss durchgeführt,
für Aufgüsse unter 6 Minuten Dauer kann bzgl. der Aufgussintervalle eine abweichende betriebliche Regelung getroffen werden"
ZITATENDE

Irgendeiner hier sagte bereits, dass diese Richtlinien "bindenden Charakter" haben sollen. Das haben sie natürlich nicht, im Schadenfalle und einer gerichtlichen Klärung werden sie jedoch mit Sicherheit in die Beurteilung des Falles einbezogen. Viele Betreiber werden sich u. U. aus haftungsrechtlicher Sicht daran halten.

DerSaunabund hat selbstverständlich erhebliche finanzielle Interessen. Andererseits leistet er jedoch auch Grundlagenarbeit und Lobbyarbeit für seine Mitglieder.
Die Zielsetzung des Saunabundes so wie ich es sehe und beurteilen möchte:

Gewinnung von weiteren Betrieben als Mitglieder,
Verkauf von Seminaren / Aufgussseminar mit Zertifikat!

Bei diesen Ansprüchen wird nicht gekleckert sondern geklotzt:

ZITATANFANG
"Diese Richtlinien gelten für alles Saunaanlagen, die nicht ausschließlich privat genutzt werden.
ZITATENDE

Es wird deutlichst versucht zu vermitteln, dass nur Mitarbeites eines Betriebes den Aufguss durchführen dürfen, der an einer Schlung mit ZERTIFIKAT des Deutschen Saunabundes e.V. teilgenommen hat oder geprüfter Saunameister des Vereins ist.
Ausnahmsweise reicht auch eine "umfangreiche Einweisung" des Aufgiessers durch eine der vorgenannten Personen

Na, noch Fragen??

Was mich verwundert neben der Selbtbeweihräucherung (die betriebswirtschaftlcih nachvollziehbar ist) ist, das auch anscheinend unwissentlich (je nach dem / Lobbyarbeit?) FALSCHAUSSAGEN getroffen werden:

ZITATANFANG
Ein nach den Festlegungen dieser Richtlinien durchgeführter Aufguss ist keine Hitzearbeit.
ZITATENDE

Für mich reine Lobbyarbeit zu Gunsten der Betriebe. Nach allen bekannten Definitionen handelt es sich zweifelsfrei beim Aufgussjob um einen Hitzearbeitsplatz.

ZITATANFANG
Ein nach disen Richtlinien durchgeführter Aufguss verstärkt die physiologischen Wirkungen der Wärmephase eines gesundheitsorientierten Saunabades.
ZITATENDE

Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit wird nichts verstärkt
Wie aus anderen Beiträgen bekannt, wird Euch sicherlich Bully hierzu fachgerecht ausführlichst berichten können

Vielleicht konnte ich die eine oder andere Frage beantworten oder habe neue aufgeworfen?! Lach, ich bin gespannt.

PS
NEIN, ich versende weder eine Kopie noch einen scan der Richtlinien und poste sie auch nicht scheibchenweise
Es grüßt
der Michael

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2012 - 10:49 Uhr
125 Posts
Dr.Sauna Ranking


Inzwischen habe ich diesbezüglich meine Meinung geändert. Einerseits gönne ich jedem seinen Aufguss, aber ich habe in letzter Zeit mehrfach Leute umkippen sehen. Offensichtlich haben eine ganze Reihe von Besuchern die Neigung, sich selbst gründlich zu überschätzen. Und ich muss Andreas widersprechen. Bei heißen Aufgüssen gehen nicht alle raus mit den daraus resultierenden Konsequenzen.

Ex-Mitglied ist offline Ex-Mitglied  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2012 - 17:19 Uhr
799 Posts
Saunaobermeister Ranking


Zitat von Wolfgang:
aber ich habe in letzter Zeit mehrfach Leute umkippen sehen.


Ob Du es glaubst oder nicht, aber ich auch. Und zwar an einem Abend! Das hat mir durchaus zu denken gegeben.

Aber andererseits nur wegen dieser Leute, die sich halt selber überschätzen nur noch Blümchen-Aufguß halte ich auch nicht für richtig.

Die einzige Lösungsmöglichkeit, die mir hierzu einfällt, ist, noch deutlicher vor dem Aufguss entsprechend auf den Charakter des Aufgusses hinzuweisen.

Also vielleicht schon 15 Minuten vor dem Aufguss ein großes rotes Schild an die Tür, dass jetzt ein sehr heißer Aufguss folgt, der nichts für Personen mit Kreislaufproblemen etc. ist.

Und, da solche Hinweise ja oft nur das Gegenteil bewirken, vielleicht als Alternative gleichzeitig ein besonderer normaler Aufguss, z.B. Honigaufguss, so dass der Gruppendruck wegfällt.

Aber alles in allem sehe ich eher schwarz für solche heißen Aufgüsse. Es braucht nur mal jemand in Ohnmacht fallen und anschließend die Sauna verklagen. Dann sagt der Richter nur, dass der Aufguss nicht nach den Saunarichtlinien durchgeführt wurde und das wars dann...

Künftig wird sich so eine veruteilte Saunaanlage sehr überlegen, nochmal solche Aufgüsse anzubieten.




Scrotum ist offline Scrotum  Re: Aufgussrichtlinien dt. Saunabund Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2012 - 20:30 Uhr
6 Posts
Saunaneuling Ranking


Zitat von Andreas:

Aber alles in allem sehe ich eher schwarz für solche heißen Aufgüsse. Es braucht nur mal jemand in Ohnmacht fallen und anschließend die Sauna verklagen. Dann sagt der Richter nur, dass der Aufguss nicht nach den Saunarichtlinien durchgeführt wurde und das wars dann...

Künftig wird sich so eine veruteilte Saunaanlage sehr überlegen, nochmal solche Aufgüsse anzubieten.



So sehe ich das letztendlich nämlich auch; zumindest bei den gut geführten Betrieben die sich Gedanken machen und Mitglied des Saunabundes sind. Alle anderen dürften hiervon nur ausnahmsweise Kenntnis erlangen.

Man sollte aber nicht vergessen, dass nicht immer der Betreiber oder Vorgesetzte hinter dem Aufgiesser steht und wer jahrelang seinen Stiefel durchgezogen hat wird sich erfahrungsgemäß nicht so schnell ändern.

Ich bin derzeit einfach nur neugierig, wie sich das entwickelt.
Der Saunabund hatte mit seinen letzten beiden großen Aktionen anscheinend nicht den Erfolg wie gewünscht; Saunaklassifizierungen und zertifizierte Aufgussmittel waren hier das Thema.
Es grüßt
der Michael

Seite 1 2 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.32 Sek