Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Kleine Sauna - ohne Lüftung?
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 521 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


jonathan ist offline jonathan  Kleine Sauna - ohne Lüftung? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
14.2.2013 - 23:06 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Zunächstmal einen lieben Gruss an die Saunafans in diesem Portal!

Ich lebe in Chisinau (Republik Moldau) und habe in einem Anbau der Garage (unbeheizt) eine kleine, fast neue Sauna in Elementbauweise vorgefunden, innen Lindenholz. Ich habe einen 4.5kW Saunaofen gekauft und installiert und seit 1 Monat benutze ich diese Sauna allabendlich - und bin begeistert von der Entspannungswirkung!

Die Sauna ist klein: 2m lang, nur 1,2m breit (Liege 0.6m breit) und 2m hoch. Eine Glastür befindet sich in der Mitte der Längsseite. Der Ofen bringt die Sauna auf bis ca 92°C in Deckenhöhe gemessen (meistens benutze ich sie bei 80-85°C). Bei geschlossener Glastür kommt Luft nur in einem 2cm Spalt unter der Türe rein oder raus. (Dh ich weiss garnicht, ob Luft überhaupt zirkuliert - das ist einfach die einzige Öffnung!) Die Luftfeuchte in Deckenhöhe geht auch bei mehrstündigem Einheizen nie unter 35-50% (Aufgüsse habe ich bisher keine gemacht), bei Luftfeuchte aussen 70-80% und Temp aussen derzeit 2-10°C. Fenster und Tür des Anbaus, indem sich die Kabine befindet, halte ich bei Betrieb immer offen.

Wie gesagt freue ich mich sehr an den Saunagängen. Nach viel Recherchen im Internet und hier im Forum habe ich aber folgende 2 Fragen - die möglicherweise eine gemeinsame Antwort haben? :

1. LUFTFEUCHTE: überall steht, eine finn. Sauna wird bei 20% Luftfeuchte oder weniger betrieben - das schaffe ich in meiner Sauna aber nicht! Was kann ich tun um solch eine niedrige LF zu erreichen?

2. LÜFTUNGSÖFFUNG(EN): (fast) überall steht, Luft müsse ausgetauscht werden - Eintritt unter Ofen, Austritt gegenüber unter Bank. Bei einer so kleinen (Einpersonen)Sauna wie meiner ist der Ofen grade neben der Tür, der Luftspalt unter der Tür kann also als Einlass gelten, denke ich. Die Tür ist in der Mitte der Längsseite, und bei nur 1,20 m Breite wäre der von diesem, sagen wir mal, "Eintrittsspalt" am weitest entfernte Punkt in der "Gegenüberliegenden Wand", also der geeignetste Luftausgangsort, grade mal 1.50 m von der Türe weg. Ich kann mir bei solchen Abmessungen nicht recht vorstellen, wie da eine Art "Luftspülung" oder "Luftwalze" wie allerorten gezeichnet und beschrieben funktionieren könnte und zögere deshalb, mit Anbringen von Öffnungen zu experimentieren! Habe auch den lokalen Hersteller der Sauna befragt und der sagt, er mache NIE Lüftungsöffnungen ausser dem Bodespalt unter der Türe; allenfalls auf Kundenwunsch eine Öffnung unter der Decke "um die Sauna nach der Benutzung besser auszulüften", aber er ist wie ich der Meinung, dass ich dafür besser die Türe offenstehen lasse!

Wer kann mir aus Erfahrung raten: alles so zu lassen und mich weiter freuen, oder etwas verändern um vielleicht die Luftfeuchte zu reduzieren, und mich vielleicht noch mehr zu freuen? In amerikanischen Blogs habe ich mehrfach gelesen, in Finnland hätten elektisch beheizte Heimsaunas NIE Abluftöffnungen. Kann das jemand hier bestätigen und kommentieren?

Herzlichen Dank schonmal denen die sich die Mühe machen mir weiterzuhelfen!
Jonathan


Andreas ist offline Andreas  Re: Kleine Sauna - ohne Lüftung? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
15.2.2013 - 7:00 Uhr
833 Posts
Saunaobermeister Ranking


Nun zuerstmal: Egal was Thermometer oder Hygrometer anzeigen, wenn Du Dich in der Sauna wohlfühlst, dann ist doch alles OK!

Da das dann aber eine recht kurze Antwort wäre, gehe ich nochmal auf Deine Punkte ein:
Zitat:
auch bei mehrstündigem Einheizen nie unter 35-50%


Das erscheint mir wirklich etwas hoch. Hast Du es schonmal mit einem anderen Hygrometer probiert? Ist es denn ein Hygrometer speziell für die hohen Temperaturen in der Sauna, also ein Sauna-Hygrometer? Oder das Hygrometer mal getestet: Vorsichtig in ein mit heißen Wasser befeuchtetes Tuch einwickeln und 5 Minuten abwarten. Dann sollte es ungefähr 100 Prozent anzeigen.

Zitat:
überall steht, eine finn. Sauna wird bei 20% Luftfeuchte oder weniger betrieben
Ja überall, nur nicht in Finnland Eine Sauna in Finnland hat aufgrund der häufigen Aufgüsse normalerweise auch mehr als diese 20 Prozent. Aber Du machst ja keine Aufgüsse. Dann hat die relativ hohe Luftfeuchtigkeit eine andere Ursache. Ein Grund ist das ungünstige Oberflächen/Volumen-Verhältnis von kleinen Saunen:

Eine große Sauna von beispielsweise 3 x 3 Meter und 2 Metern höhe hat 18 cbm Rauminhalt und eine Fläche von Wänden und Decke von 33 m2 (4 x Wand a 6 m2 und 1 x Decke a 9 m2). 1 m2 Wandfläche hat also rund 0,55 m3 Rauminhalt zum austrocknen.

In Deiner Sauna steht dagegen ein Rauminhalt von 4,8 cbm zu einer Wand-und Deckenfläche von 15,2 m2. 1 m2 Wandfläche hat also nur rund 0,3 m3 Rauminhalt zum austrocknen.

Hintergrund dieser Berechnung ist die einfach Tatsache, dass sich die Wandbretter im Laufe der Zeit mit der Umgebungsfeuchtigkeit "aufsaugen" und diese gespeicherte Feuchtigkeit dann im Saunabetrieb wieder abgeben. Und je kleiner die Sauna umso kleiner ist dann auch der Luftinhalt, der diese Feuchte aufnehmen kann. Bei Deiner kleinen Sauna nur etwa die Hälfte einer großen Sauna.

So, ich hoffe, ich habe Dich mit diesen Berechnungen nicht abgeschreckt. Ich wollte damit nur sagen, dass Du Deine Sauna im Betrieb vermutlich nie unter 30% rel. Feuchte bekommen wirst, dies ist aber auch nicht problematisch. Deine erwähnten "bis zu 50 Prozent" sind allerdings schon merkwürdig, da würde ich das Hygrometer mal prüfen. Das kann aber natürlich auch an der Umgebungsluftfeuchte von 70 bis 80 Prozent liegen. Ist die immer so hoch?

Zitat:
In amerikanischen Blogs habe ich mehrfach gelesen, in Finnland hätten elektisch beheizte Heimsaunas NIE Abluftöffnungen.


Naja "Nie" ist vielleicht übertrieben, aber solche Saunen gibt es zweifellos. Immerhin bringt ein Luftspalt von 2 cm Höhe und 60 cm Türbreite eine Öffnung von 120 cm2. Allerdings ist bei nur einer Öffnung die Zirkulation nicht so gut.

Also lange Rede kurzer Sinn: Wenn Du Dich in der Sauna wohlfühlst würde ich nichts verändern.

Zur Sicherheit würde ich aber mal die Hygrometer überprüfen oder ein anderes ausleihen. Nicht wegen des wohlfühlens, sondern wegen möglichen Schimmels, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Andreas

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Kleine Sauna - ohne Lüftung? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
15.2.2013 - 9:59 Uhr
1020 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Jonathan,

Zitat:
seit 1 Monat benutze ich diese Sauna allabendlich - und bin begeistert von der Entspannungswirkung!


Das ist doch wunderbar! Lass dich nicht von den Theoretikern nicht iritieren die meinen eine Sauna braucht immer eine Lüftung.

der Bedarf an Frischluft hängt von verschiedenen Faktoren ab:
- Temperatur
- Luftfeuchte
- Saunierdauer
- mit oder ohne Aufguss
- vorher gut gelüftet?
- körperliches befinden

Dazu kommt - umso kleiner die Sauna umso stärker schwankt im Saunabetrieb der Sauerstoffgehalt in der Luft. Ausgiebiges Lüften vor dem Saunagang bringt bei so kleinen Saunen fasst nichts. Einmal für wenige Sekunden die Tür auf und der größte Teil der Luft ist schon ausgetauscht.

Ich würde an deiner Stelle keine weiteren Lüftungsöffnungen anbringen. Du solltest nach Gefühl - also wenn du meinst du brauchst etwas Frischluft - kurz die Tür aufmachen. Das ist für solch kleine Saunen die praktikabelste Lösung.

Die Luftfeuchte bekommst du nur niedriger wenn der Raum in dem die Sauna steht beheizt wird damit die Saunawände trocken bleiben. Alternativ sehr lange vorheizen. Beides kostet sehr viel Energie. Wenn du dich aber so wohl fühlst dann ist es doch OK.

Andy


Andy


jonathan ist offline jonathan  Re: Kleine Sauna - ohne Lüftung? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
16.2.2013 - 14:02 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Vielen Dank Andy! Ich werd mal sehen was kurze Zwischenlüftung bewirkt. Und Vorraum vorheizen (ein Holzöfeli steht drin, mal sehen ob der noch funktioniert) / Sauna länger vorheizen (mit offener Tür damit Feuchte entweicht) muss ich mal ausprobieren! Berichte dann wieder!
Jonathan

jonathan ist offline jonathan  Re: Kleine Sauna - ohne Lüftung? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
16.2.2013 - 14:10 Uhr
3 Posts
Eintagsfliege Ranking


Vielen Dank Andreas!
Die Hygrometer hatte ich vor Gebrauch schon in nassses Handtuch eingewickelt und auf 100% komtrolliert. Einer ist ein Saunading im Holzrahmen, der andere metallisch und eher für normale Räume. Ich häng die beiden jetzt mal nebeneinander an versch. Orten in und ausserhalb der Sauna um Messfehler ausschliessen zu können.
Deiner Berechnung nach sehe ich ein, dass in so einer kl. Sauna offenbar systembedingt ein definierter Luftaustausch nicht zu machen ist. Werde ein bisschen weitermessen und experimentieren (Vorraum heizen wie Andy vorschlägt), mich weiter freuen und bald berichten wie es weitergegangen ist (die Kategorie "Eintagsfliege" kränkt mich mämlich schon ein wenig!).
Danke für das ausführliche Feedback und liebe Grüsse,
Jonathan

saunator ist offline saunator  Re: Kleine Sauna - ohne Lüftung? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
25.2.2013 - 15:50 Uhr
8 Posts
Saunaneuling Ranking


Zitat von jonathan:
Vielen Dank Andy! Ich werd mal sehen was kurze Zwischenlüftung bewirkt. Und Vorraum vorheizen (ein Holzöfeli steht drin, mal sehen ob der noch funktioniert) / Sauna länger vorheizen (mit offener Tür damit Feuchte entweicht) muss ich mal ausprobieren! Berichte dann wieder!

Jonathan


Und schon probiert? Ich würde ja dazu tendieren, dass die Saune länger vorgeheizt werden sollte und dann die Tür offen steht, damit Feuchtigkeit entweichen kann. Bin mal gespannt, welche Methode bei dir besser funktioniert :)
Grüße

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.19 Sek