Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | NEUES THEMA | SUCHEN | MITGLIEDER | EVENTS | TERMINE | PROFIL | Registrieren | FAQ | STATISTIK | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA: Meinungen und Erfahrungen zu Sauna - Anbietern und Herstellern sowie Sauna - Zubehör > Endlich eine eigene Sauna
Meinungen über die Anbieter von Saunakabinen, Saunaöfen und Saunazubehör
In diesem Board befinden sich 65 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 NEUES THEMA letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas

xxxxx {VORSCHAU_TEXT}
Jörg03 ist offline Jörg03  Endlich eine eigene Sauna Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
26.6.2020 - 22:16 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallihallo an alle Saunafans!

Ich bin Jörg und der Neue hier Ich bin seit 25 Jahren leidenschaftlicher Saunagänger, vor zwei Jahren haben wir gebaut und nun soll es endlich fertig werden - unser eigenes Sauna-Relax-Zimmer. Ich habe versucht mich da reinzulesen, aber je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich bei einigen Punkten. Ihr könnt mir da sicher einige Unsicherheiten nehmen.

Überlegungen bis jetzt:
- Wille Bormio 40 in 2,19 x 2,53m mit Eckeinstieg (wir wollen beide entspannt liegen können) - Nur Glastür, keine weiteren Fenster
- Inneneinrichtung Exclusiv (obere Liegen 0,70)
- Harvia Senator 9KW
- Sentiotec A2 mit Bankfühler

Nun die Fragen:
- Reichen 40mm? Wenn, dann machen wir immer 3 entspannte Saunagänge mit ordentlich Ruhephase, also läuft die Sauna mind. 4 Std. ab 3 Std. soll ja der Wärmeverlust größer werden...

- Ist der Senator 9KW ein guter Ofen und reichen 9KW? Es heißt ja immer viele Saunasteine... (Heizschlangen aber nicht von den Steinen getrennt???)

- Steuerung: PI-Regelung???/ Phasenrollierung???/ lautes Relaisklicken?? - merkt man da den Unterschied zu einer teuren Steuerung wirklich, oder reicht die A2?

- Abachiholz anfällig für Schimmel?

Über Feedback, Anregungen, Verbesserungsvorschläge würde ich mich echt freuen.

Ganz liebe Grüße aus dem Schwabenländle
LG
JJ

Jörg03 ist offline Jörg03  Re: Endlich eine eigene Sauna Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
26.6.2020 - 22:37 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


3. Versuch die Skizze hochzuladen

Jörg03 hat folgendes Bild hochgeladen: (klick drauf, zum vergrössern)

LG
JJ

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Endlich eine eigene Sauna Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
27.6.2020 - 15:55 Uhr
1435 Posts
Saunavielwisser Ranking


Hallo Jörg,
deine Überlegungen sind ja schon weit gediehen und für mich auch weitestgehend logisch und gut!
Mit der Wille Sauna machst du nichts falsch. Mehr als 40mm bringt in einem beheizten Wohnraum nichts. Die Ersparnisse sind auf viele Jahre geringer als der Mehrpreis der Sauna.

Der Senator ist ein sehr hochwertiger Ofen mit relativ viel Steinen (40 kg)
Es gibt zwar die Säulenöfen mit 100kg Steinen, aber der Unterschied wird nicht so groß sein wie zwischen einem Billigofen mit 15-20kg und dem Senator.

Zu den teuren Steuerungen mit Phasenrollierung kann ich keine Erfahrung beisteuern. Ich habe eine ziemlich alte Steuerung mit lautem Relais. Da bei uns fasst immer Musik läuft nehme ich das klacken gar nicht mehr bewusst wahr.
Du solltest aber darauf achten dass du eine Steuerung mit zusätzlichem Bankfühler nimmst. Sonst kann es passieren dass die Sicherheitsabschaltung abschaltet bevor die Solltemperatur erreicht ist.

Abachi und Schimmel anfällig? So etwas erzählen gerne diejenigen die billigeres Bankholz anbieten. Abachi ist immer noch das hochwertigste aber auch teuerste Bankholz. Wenn man seine Sauna anständig behandelt und nach dem Saunieren die Tür zum trocknen offen lässt und zudem die Sauna wie bei dir nicht in einem feuchten Keller steht, wirst du keine Probleme mit Schimmel haben.

Eine Sache fällt mir bei deiner Skizze auf: Wie weit ist es bis zur Dusche? Die sollte relativ nah bei der Sauna sein. Nicht dass du noch eine Etage runter musst.

Andy


Jörg03 ist offline Jörg03  Re: Endlich eine eigene Sauna Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
27.6.2020 - 20:20 Uhr
7 Posts
Saunaneuling Ranking


Hallo Andy,

Danke für die Rückmeldung! Das Saunazimmer ist im OG, unser Bad mit zusätzlicher Schwallbrause ist gegenüber auf dem selben Stockwerk (also nur wenige Schritte). Auch auf die Terrasse ist es nur die Treppe runter, auch echt kein Problem falls wir in der Sonne liegen wollen. Das Saunazimmer haben wir extra so geplant, dass noch super zwei Liegen reinpassen und wir uns nicht wie in `ner Sardinenbüchse fühlen. Einrichtung fehlt natürlich noch...

Die meisten hier schwören ja auf den Harvia Cilindro, wir sind aber nicht die Mega-Aufgussfans. Der Ofen sollte vor Allem ne angenehme Wärme machen, genut Power haben (bis 95°), schnell hochheizen und einigermaßen langlebig sein. Außerdem sollte man ja flexibel sein, wer weiß wie sich Aufgussvorlieben noch verändern Ist das also kein Problem, wenn die Heizschlangen nicht von den Steinen getrennt sind? Entsprechende Öfen wie der Virta sind halt viiieeel teurer.. Sind denn grundsätzlich 9KW für die Größe der Sauna ausreichend?

Zur Steuerung, da ich es gern ruhig habe und mit Nebengeräuschen recht empfindlich bin, würde mich so ein Klacken bestimmt stören und dann hätte vor Allem meine Frau keine Ruhe Kennst Du die A2? Im endeffekt muss die Steuerung doch nur eine gleichmäßige Wärme hinbringen, auf die eingestellte Temperatur und fertig...
LG
JJ

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:

Besucher seit Jan 2005

    

Seitenladezeit: 0.2 Sek