Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | NEUES THEMA | SUCHEN | MITGLIEDER | EVENTS | TERMINE | PROFIL | Registrieren | FAQ | STATISTIK | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA: Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab?
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 838 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 NEUES THEMA letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas

xxxxx {VORSCHAU_TEXT}
qdubp ist offline qdubp  Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
13.1.2022 - 14:55 Uhr
10 Posts
Saunaamateur Ranking


Hallo,

ich möchte herausfinden ob mein Saunaofen ein Problem hat oder nur für eher niedrige Saunatemperaturen ausgelegt ist oder, ob ich unsere Sauna bzw. deren Belüftung optimieren muss.

Ausgangslage:
- Gartensauna, 2x2x2 m, 44 mm Blockbohlen. Dach und Boden sowie Wärmebrücken an Tür und Fenstern gedämmt.
- Berechnete Heizlast bei 110 Grad innen, -12 Grad außen und achtmaligem Luftaustausch pro h: 6,5 kW
- Ofen: Harvia the Wall 9 kW mit integrierter Steuerung, 20 kg Steine locker geschichtet
- Zuluft 20 x 6 cm mittig hinten direkt im Boden unter dem Ofen (s. Bild)
- Abluft 22 x 7 cm schräg gegenüber, etwa 20 cm unter der Decke

Problem:
Der Ofen fängt bereits in der Aufwärmphase an zu takten: Nach etwa 20-25 Minuten, die Temperatur in der Sauna liegt dann bei 50 - 60 grad auf Kopfhöhe, schaltet der Ofen zum ersten mal ab und lässt sich dann ausreichend Zeit bis er wieder einschaltet. Die Heizintervalle verkürzen sich dann immer weiter und auch nach langem Heizen komme ich nicht über 80 Grad. Das ist mir aber leider zu wenig.
Thermostat schaltet korrekt, so wie in der Bedienungsanleitung angegeben.

Lösungsmöglichkeiten:
a) Fühler des Ofens versetzen (hier habe ich Angst, den Ofen zu überhitzen, so dass die Plastikteile schmelzen, außerdem ist dann ist die Gewährleistung dahin und die Versicherung zahlt im Brandfall nicht).
b) Belüftung weiter optimieren, z.B. mit einem Blech, das die Luft von außen direkt da unter den Ofen leitet, wo die Fühler sitzen (werde ich auf jeden Fall probieren, erwarte aber keinen allzugroßen Effekt).
c) Externe Steuerung einbauen oder anderen Ofen kaufen. In der Bedienungsanleitung von Harvia steht nichts genaues zur Maximaltemperatur. Nur, dass bei 110 Grad der Überhitzungsschutz greift und: "Hat der Saunaofen eine ausreichende Kapazität in Bezug auf die Größe der Kabine, ist diese bei guter Isolation nach ca. 1 Stunde Beheizung einsatzbereit (2.3). Die Steine heizen sich normalerweise in der selben Zeit auf wie die Saunakabine. Die geeignete Temperatur für die Kabine liegt zwischen ca. 65 - 80 °C."

Frage:
Welche Temperaturen schaffen Eure Öfen mit integrierter Steuerung? Kann es sein, dass ein Hersteller wie Harvia wirklich nur 65 - 80 Grad als "geeignete Temperatur" erachtet? Am interessantesten wären natürlich Erfahrungen mit genau diesem Ofen, aber ich freue mich generell über Infos dazu, welche Temperaturen Ihr mit einer exakt nach Herstellerangaben durchgeführten Installtion erreicht.
Und, ab wann Eure Öfen anfangen zu takten.

Beste Grüße
Julian


qdubp ist offline qdubp  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
15.1.2022 - 0:01 Uhr
10 Posts
Saunaamateur Ranking


So, eben endlich bei über 100 Grad sauniert

Vielleicht hilft die Lösung mal noch jemanden:
So sind die Fühler platziert:


Mein Ziel war nun diese mehr zu kühlen, vor allem da ich den Verdacht hatte, dass die Zuluft direkt hinten an der Wand im Ofen vielleicht eine Art Kehrstrom verursacht und dadurch der Zug beeinträchtigt wird

Dazu wurden die Steine soweit möglich von dem Fühlerbereich weggeräumt:


Und unten ein Luftleitblech festgeklemmt:


Der Ofen hat nun nach etwa 40 Minuten kurz abgeschalten. Nach paar Minuten aber weiter gebollert und nach etwa einer Stunde war die Sauna auf 100 Grad. Diesen Effekt hätte ich echt nicht erwartet.

Jetzt fehlt nur noch ein Schutz um den Ofen und die Garderobe an der Außenwand, dann kann die Außendusche und der Zuber zum abkühlen gebaut werden

hemmerling ist offline hemmerling  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
15.1.2022 - 11:26 Uhr
403 Posts
Lord Sauna Ranking


Eingriff in elektrische Geräte,
hier Sensor-Versetzung,
beendet
a) Garantie/Gewährleistung - immer -
b) Betriebserlaubnis ( CE-Zeichen wird "ungültig" ) - "schnell und unerwartet, nicht immer aber..."

Wer sagt dass die Gesamtkonstruktion vom Hersteller auf die nun erreichten 100 Grad Celsius ausgelegt ist?

... kommt es zum Schadens- und damit Versicherungsfall, wird alles haarklein aufgerollt.

Bei externer Steuerung und einem Sensor, der ausserhalb der "Geräte" 1.Ofen 2.Steuergerät per Kabelanschluss montiert wird, ist's kein Geräte-Eingriff..... den Sensor geschickt zu plazieren
Aus Bielefeld/NRW. Hallenbad- und Freibadbesuch, Saunieren, zumindest teilweise Anfahrt mit dem Fahrrad - am besten alles zusammen, als Tagesurlaub

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
15.1.2022 - 13:00 Uhr
1390 Posts
Saunavielwisser Ranking


Bei einem externen Sensor ist auch vom Hersteller genau vorgegeben wo der Sensor angebracht werden muss. Meist direkt über dem Ofen. Wenn man den Sensor "geschickter" anbringt hat man genau die selben Probleme mit Versicherung und Co.

Zum Luftstrom bei der integrierten Steuerung: Ich kann anhand der Bilder nicht erkennen wieso jetzt mehr Luft an die Fühler kommt. Wenn die Verkleidung montiert ist befinden sich die Fühler doch in einem vom Luftstrom getrennten Raum. Kannst du das bitte noch einmal genauer erläutern.
Wegen so einem Luftleitblech unter dem Ofen kann nun wirklich niemand was haben.
Andy


qdubp ist offline qdubp  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
15.1.2022 - 13:32 Uhr
10 Posts
Saunaamateur Ranking


Moin hemmerling, auch wenn ich versucht war die Sensoren zu versetzen, habe ich genau das ja nicht getan, sondern den Luftstrom verändert, damit die Sensoren mehr kühle Luft bekommen.

@Andy: Etwas Luft geht auch mit montierter Platte da durch, aber ich denke auch nicht, dass das viel beiträgt. Vielmher bekommen die Bleche zwischen Fühlern und Heizstäben nun mehr Luft ab. Vielleicht war es auch schon ausreichend, die Steine an der der Fühlerseite rauszunehmen, so dass dort mehr Zug ensteht. Ich werde das heute nochmal ohne dem Luftleitblech testen und berichten.

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
15.1.2022 - 13:41 Uhr
1390 Posts
Saunavielwisser Ranking


Danke, das wäre nett wenn wir hier eine eindeutige Empfehlung geben könnten. Das Problem der vorzeitigen Abschaltung bei integrierten Steuerungen würde hier schon öfters thematisiert, allerdings ohne eindeutige Lösung.
Andy


Dodie99 ist offline Dodie99  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
15.1.2022 - 14:40 Uhr
133 Posts
Dr.Sauna Ranking


Zitat von qdubp:
Vielmher bekommen die Bleche zwischen Fühlern und Heizstäben nun mehr Luft ab. Vielleicht war es auch schon ausreichend, die Steine an der der Fühlerseite rauszunehmen, so dass dort mehr Zug ensteht.


Ich wage zu behaupten, das das die Erklärung ist.

Ich würde mich nochmals mit den Steinen und deren lockeren Schichtung näher beschäftigen. Das Foto kann zwar täuschen, aber ich meine, die liegen zu dicht.
et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jot jejange

qdubp ist offline qdubp  Re: Wann schalten Eure Saunaöfen mit integrierter Steuerung ab? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
16.1.2022 - 0:15 Uhr
10 Posts
Saunaamateur Ranking


Bei genauerer Betrachtung ist die Einhausung der Fühler schon so gestaltet, dass hier ein gewisser Luftzug durchgeht:







Ich habe heute nochmals einiges probiert und logischerweise hilft alles die Saunatemperatur anzuheben, was diesen Luftzug verstärkt. Ohne jetzt jedesmal eine Messreihe zu starten sondern die gefühlt effektivsten Maßnhahmen von oben nach unten:
- Steine von der Fühlerseite wegräumen (@Dodie99: Die Steine sind unten schon möglichst locker, aber links liegen jetzt halt alle mit drauf, die ich von dem Fühlerkasten weggeräumt habe)
- Abluft öffnen
- Luftleitblech unter Ofen
- Bodenblech unter Ofen (ich habe Holzdielen und etwas XPS als Boden, das reflektiert natürlich recht stark die Wärme. Um heraustropfendes Aufgusswasser in das Loch der Zuluft zu leiten, hatte ich ein Alublech unter den Ofen gelegt. Das bleibt erstaunlich kühl und reduziert somit natürlich auch nochmal etwas die Temperatur unter dem Ofen. Das Teil steht am letzten Bild hinten im Eck.)

Fazit: Besser wäre wohl gewesen die Zuluft direkt unter den Fühlern einzuleiten, anstatt mittig hinten unter den Ofen, bei einer Außensauna auf belüfteter Unterkonstruktion wäre das ja kein Problem. Allgemein scheint aber alles zu funktionieren, was den Luftzug um die Fühler verstärkt.

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:

Besucher seit Jan 2005

    

Seitenladezeit: 0.22 Sek