Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen




Saunatipps für Anfänger

Wie benimmt man sich ordentlich in einer Saunakabine ?

Der kleine "Saunaknigge"

Grüßen, Guten Abend zusammen...
Wer einen Raum betritt sagt Guten Tag, in der Saunakabine ist das natürlich genauso. Es wird beim Betreten der Saunakabine einmal gegrüßt. Es wirkt immer sehr höflich.

Ist dieser Platz noch frei ?
Auch die altmodische Frage nach einem Platz ist sehr wichtig, denn Menschen sind revierorientiet. Jeder Mensch hat ein unsichtbares Revier um sich herum. Kommt jemand fremdes sehr (zu) nahe, wirkt es aggressiv. Also kann die Frage "Ist hier noch ein Platz frei ?" sehr wichtig sein. Es lockert auch den Umgang mit den anderen Gästen. Und auch nach dem Platznehmen ist ein ausreichender Abstand zum Nachbarn einzuhalten ohne ihn (auch nicht versehtlich) zu berühren.

Hier riecht es aber komisch...
Knoblauch ist bekanntlich sehr gesund, aber in einer Saunakabine wird es für die anderen vor allem bei der Wärme zum quälenden Geruch. Der Geruch tritt bei der Einnahme von Knoblauch gewürzten Speisen aus der ganzen Haut aus, nicht nur aus dem Mund. Das Gleiche Problem gilt übrigens auch für Parfüm oder andere stark duftende Öle. Nichts riechendes oder duftendes sollte in die Saunakabine.

Beine breit in der Sauna...
Männliche Saunagäste haben ein anatomisches Saunaproblem: Ihre Hoden werden länger. Das ist wirklich Ernst, der Körper versucht die empfindlichen Innereien gegen Wärme zu schützen und hängt den Sack einfach in den vermeintlich kühleren Wind. also wird es angenehmer, die Beine zu spreizen, aber bitte nur ein wenig, um nicht ordinär zu wirken. Frauen können dieses Problem natürlich nicht nachvollziehen.

Kein Fleisch aufs Holz...
Setze Dich niemals mit der nackten Haut auf die Holzbänke. Zum Einen ist es ohnehin zu heiß, aber zum anderen gibt es einen wichtigeren Grund: Die Sauna Holzbänke sind nicht imprägniert, weil das Holz diese Substanzen in der Hitze ausdünsten würde. (Gilt auch für Badekleidung) Es würde einfach schlicht stinken. Das unbehandelte Holz nimmt aber Deinen Schweiß als Feuchtigkeit sehr leicht und schnell auf, wird also damit sozusagen ungewollt imprägniert. Dieser Schweiß wird aber von den Bakterien im Holz zersetzt und fängt dann extrem an zu stinken. Also grundsätlich gilt: Kein Schweiss aufs Holz ! Saunatücher sind im Gegensaz zu Badetüchern größer und lassen für den gesamen Körper auch im Liegen Platz genug.

Nicht spritzen...
Das Abstreifen oder Abbürsten von Schweiss führt normal zu bespritzen anderer Gäste oder der Saunabänke. Dies wird niemals gern gesehen und ist auch überall untersagt. Wer seinen Schweiss loswerden möchte um eventuell dadurch besser zu schwitzen, nimmt einfach ein kleineres Handtuch mit in die Kabine und trocknet sich zwischendurch damit ab.

Füsse abputzen...
So wie man seinen eigenen Schweiss mit seinem eigenen Handtuch aufnehmen sollte, so ist natürlich darauf zu achten, dass man nicht auf die Tücher der anderen tritt, beim besteigen der oberen Saunabänke. Auch nach dem Platznehmen gilt: Die eigenen Füsse nur auf das eigene Tuch. Eventuell sollte der Nachbar sein Saunatuch etwas kleiner legen.

Ruhe bitte...
Auch wenn in manchen Saunakabinen das Sprechen nicht untersagt ist, gilt grundsätzlich immer: Leise sprechen! In allen anderen Saunakabinen ist absolute Ruhe während dem Schwitzen angesagt. Es gibt nur wenige Saunakabinen in denen es zugeht wie in einem Jahrmarkt. Miung hat das dann aber nichts mehr zu tun, also LEISE SEIN! Das gilt ebenso für Bonbon lutschen, Kaugummi kauen oder knabbern. Das hat alles nichts in der Saunakabine zu suchen.

Ich liebe Dich...
Romantik und Liebe ist eine sehr schöne Sache, doch das Austauschen von Zärtlichkeiten gehört nicht in eine Saunakabine und wird von den anderen Sauna Gästen immer als störend empfunden. Spare Dir also Küsschen und Streicheleinheiten für die intimen Stunden zu zweit (und zu Hause) auf. In einer Saunaanlage mit vielen Gästen hat dies hier nichts verloren, auch wenn es durch die Nacktheit der Gäste oft an die erotischen Grenzen kommt.

Du siehst aber gut aus...
Vermeide das Anstarren oder längere Beobachten der anderen Gäste. In jeder Saunaanlage ist ein Spanner der erste, der einen Platzverweis bekäme, wenn sich die Gäste durch Beobachten oder Anstarren anderer Gäste belästigt fühlten. Konzentriere Dich auf das Schwitzen, den Aufguss, den Saunameister oder den schönen Saunagarten. Ein kurzer Blick auf einen anderen Saunagast, ein kurzes umherschweifen des Blickes in der Kabine sind normal. Ein längeres Beobachten wird Ärger auslösen.

Komm ich gerade recht zun Aufguss ?
Während eines Aufgusses ist das Betreten der Saunkabine immer untersagt. Der ganze Hitzereiz würde beim eintreten des Gastes durch das einbringen kalter Luft zerstört werden. Das Verlassen der Saunakabine ist dagegen natürlich erlaubt. Wer die Hitze nicht (mehr) verträgt, darf und sollte die Kabine schnell verlassen. Dabei sollte natürlich auch darauf geachtet werden, dass die Tür nur möglichst kurz nur geöffnet bleibt.

Seit dem 26.10.2008 wurde diese Seite 66643 mal aufgerufen, Vielen Dank!





Hier könnte Ihre
WERBE ANZEIGE stehen

200 x 200 Pixel

Nr. D1




Blockhaus - Sauna Finlantis Abends

Blockhaus - Sauna Finlantis Abends


Chiparmband

Die Saunafans halten ein zugewiesenes Armband für das beste Zahlungssystem in den Saunaanlagen, Warum.. ?


Hier könnte Ihre
WERBE ANZEIGE stehen

200 x 400 Pixel

Nr. D2

Cross - Eis Eimer

Cross - Eis Eimer


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.16 Sek