Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen




Saunalexikon von A - Z

523 Saunabegriffe, Wellnessbegriffe






Mandarine

Der Begriff Mandarine bezeichnet sowohl eine Zitruspflanze aus der Familie der Rautengewächse als auch die orangenfarbene Frucht derselben. Die Mandarine stammt ursprünglich aus dem südlichen China. In Europa wurde sie erst im 19. Jahrhundert eingeführt.

Mandarinen sind kleine, immergrüne Bäume. Die Zweige sind nur mit wenigen, kleinen Dornen besetzt.

Die Blätter sind lanzettlich, auf beiden Seiten spitz zulaufend. Der Blattstiel ist nur undeutlich von der Blattspreite abgesetzt, die Flügel am Blattstiel sind nur als schmale Linie erkennbar. Die Blattränder sind undeutlich gekerbt.

Die Früchte der Mandarine sind wesentlich kleiner als Orangen, sie schmecken weniger sauer als die Orange und weisen ein unverwechselbares intensives, komplexes Aroma auf.

Mandarinenöl wird durch Kaltpressung der Schalen gewonnen. Zur Gewinnung eines einzigen Milliliters (= 0,001 l) werden die Schalen von 2 bis 3 kg Früchten benötigt. Man unterscheidet das grüne und das rote Mandarinenöl, die jeweils eine eigene Duftcharakteristik aufweisen. Das herbere grüne Mandarinenöl wird aus den noch unreifen, das süßlichere rote Mandarinenöl aus den reifen Früchten gewonnen. Beide bestehen aus
ca. 85-95 % Monoterpenen, Monoterpenolen, Aldehyden und Estern.

dieser Saunaduft wirkt

- aufmunternd
- erfrischend
- belebend
- antidepressiv
- harmonisierend

und riecht

- lieblich
- fruchtig
- fein


Dieser Eintrag wurde 6556 mal gelesen, Vielen Dank für Dein Interesse!



zurückzurück

Zu den Saunanächten im maritimo gibt es immer Geschenke

Zu den Saunanächten im maritimo gibt es immer Geschenke


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.1 Sek