Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | NEUES THEMA | SUCHEN | MITGLIEDER | EVENTS | TERMINE | PROFIL | Registrieren | FAQ | STATISTIK | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich?
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 759 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 NEUES THEMA letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas

xxxxx {VORSCHAU_TEXT}
boldengoy ist offline boldengoy  Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
22.2.2021 - 20:49 Uhr
4 Posts
Eintagsfliege Ranking


Hallo!

Mein erster Beitrag, denn wir planen in unserem neu gekauften Haus eine finnische Sauna einzubauen.
Wir haben im Untergeschoss einen Hauswirtschaftsraum, der die Maße 3,6m x 6,5m besitzt, ein Fenster zum Lichtschacht und 2 Außenwände sowie den Hausanschluss inkl. Strom, Wasser, Gasanschluss und Telekom inne hat. Dazu gibt es einen Sicherungskasten mit den Sicherungen für das Untergeschoss.

Bislang nutzen wir den Raum nur als Waschküche und Abstellraum.

Wir planen diesen Raum längsseitig mit einem Holzständerwerk im Trockenbau in zwei Teilräume aufzusplitten: rechte Seite der Trennwand Technik & Waschküche, linke Seite: Sauna. Die Trennwand wird nicht komplett durchgezogen, sodass die rechte Seite noch immer mit dem Fenster belüftet werden kann. Ich habe versucht in einer Skizze den Sachverhalt zu illustrieren - entschuldigt bitte meine MS Paint-Kunst...

Die Sauna wird mit der linken und hinteren Wand mit 10cm Hinterlüftung zu den Innenwänden stehen. Die rechte Saunawand wird Teil der Trockenbau-Trennwand werden, d.h. das Holzständerwerk der rechten Saunawand wird als entlang der Raumachse verlängert. Die Sauna wird mit 4cm Holzfaserwolle gedämmt. Die rechte Saunawand diffundiert damit in den Hausanschluss hinein.

Meine zwei dringlichsten Fragen:

1. Ist es sicherheitsbedenklich, in einem Raum, in dem der Hausanschluss inkl. Gasanschluss liegen, eine Sauna einzubauen? Die Gastherme steht auf dem Dachboden - nicht im Untergeschoss. Hier ist nur der Anschluss.
Die Temperatur am Hausanschluss soll nicht dauerhaft 30° übersteigen - ich frage mich, wie sich die Abluft einer Sauna, die sich unweigerlich dahin ihren Weg bahnen wird, auswirkt?

2. Findet ihr das Zu- und Abluftkonzept so ausreichend?

VG
Michael

boldengoy hat folgendes Bild hochgeladen: (klick drauf, zum vergrössern)

Dodie99 ist offline Dodie99  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
22.2.2021 - 21:38 Uhr
57 Posts
InderMittesitzer Ranking


Wenn feucht-warme Luft auf kalte (besonders metalische) Flächen trifft, bildet sich Kondenswasser. Besonders mußt du an der Kaltwasserleitung damit rechnen. Hängt halt auch davon ab, ob und wie starke Aufgüsse gemacht werden.

Ich würde das so nicht bauen. Ich würde die Trennwand nicht als gleichzeitige Saunawand nehmen, sondern eine eigene Hölzerne Wand mit Abstand zur Trennwand bauen. Zudem würde ich in der Trennwand für den Hinterlüfteten Bereich eine Zuluftöffnung zum Bereich der Hausanschlüsse vorsehen, die man dort eventuell mit einem Schieber verschliessen könnte.

Wo ist denn die Zuluftöffnung für die Sauna vorgesehen?

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
22.2.2021 - 21:53 Uhr
1253 Posts
Saunavielwisser Ranking


Ich gebe Dodie recht, die Kalwasserleitung, die Wasseruhr und auch das erste Stück der Gasleitung wird öfters feucht sein und es tropft auch ab und zu etwas runter.
Das ist bei mir auch so seit 10 Jahren und bisher hat es mich nicht gestört.
Ich habe ebenfalls die Sauna in der Waschküche/Hausanschlussraum. Allerdings habe ich die Trennwand aus Gasbetonsteinen gemauert und zur Raumseite eine geflieste Dusche.
Der Raum den du für den Hausanschluss eingezeichnet hast sieht sehr groß aus. Ich würde da nicht mehr als einen Meter für verschwenden.
Ausserdem würde ich die Wand nicht unnötig weit in den Raum reichen lassen. Ist der Sicherung skaten so scheußlich dass man ihn nicht sehen darf?
Ich finde es auch besser die Trennwand nicht ganz bis an die Wand gehen zu lassen. So hat die Sauna eine bessere Hinterlüftung und du kannst zur Kontrolle noch hinter die Sauna schauen. Der Hausanschlussraum bietet sich auch als Zugluft für die Sauna an.
Du hast den Ofen mittig an der Sauna Wand gezeichnet. Das ist ungewöhnlich. Wie sollen denn die Bänke angeordnet werden?

Andy


boldengoy ist offline boldengoy  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.2.2021 - 8:05 Uhr
4 Posts
Eintagsfliege Ranking


Guten Morgen und vielen Dank schon für die ersten Antworten!

Die Zuluftlöcher wären in der aktuellen Planung unter dem Ofen. Die Abluftlöcher auf der eingezeichneten Seite. Meine Überlegung dabei war, dass die Zuluft aus dem Technikbereich gezogen wird und aufgewärmte Luft in den Vorbereich der Sauna, wo das Fenster einen Großteil abzieht.
Dass der Ofen mittig steht ist dem verschuldet, dass ich Skrupel habe, den Ofen an eine der Seiten mit Hinterlüftung zu stellen bzw die Abluft in die Hinterlüftung zu leiten). Ich hänge noch ein weiteres Bild an, das die Innenaufteilung der Sauna verdeutlicht. Ich könnte den Ofen auch weiter nach unten, Richtung Tür, platzlieren, die Tür mittiger einbauen und Bank 3 quer, statt längs, ausrichten. Dann wäre aber der Ofen recht weit unten an der Vorderseite zum Vorderbereich und die Abluft müsste (im maximalen Abstand zu gewinnen) auf einer der Seiten mit Hinterlüftung sein.

Ein Kondensieren auf der Wasserleitung stört mich nicht. Der Raum ist ausgebaut, gefliest, mit Kalkputz und einer Fußbodenheizung ausgestattet und somit entsprechend warm. Seit unserem Einzug bildet sich trotzdem schon immer Kondensat auf der Wasserleitung und tropft hin und wieder auf die Fliesen.
Ich mache mir mehr Sorgen um den Gasanschluss und die Elektrik. Gibt es hierzu Bedenken?

Dass ich die Trennwand als Saunawand nutzen wollte liegt daran, dass der Raum "nur" 3,6m breit ist. Bei 10cm Hinterlüftung, 180cm breiter Sauna (innen), 15mm Holzprofil Innenverkleidung und einem 6cm dicken Holzrahmen links und rechts komme ich auf 205cm Gesamtbreite. Der Bereich vor dem Hausanschluss wäre dann nur noch 1,55m tief. Weniger finde ich subjektiv grenzwertig. Ich würde dann dazu tendieren die Sauna schmaler auszulegen (1,6m - 1,7m), um Saunawand und Trennwand mit einer Hinterlüftung (10cm) auszustatten.

Der Grund der langen Trennwand ist, dass in der unteren rechten Ecke noch Waschmaschine, Trockner usw. stehen. Die Trennwand würde soweit reichen, dass wir mit einer Lamellenschiebetür den Waschbereich schließen könnten. So wäre der Saunabereich vom Rest optisch abgetrennt. Der Sicherungskasten stört uns weniger. Der Waschbereich hingegen schon

@AndyAC: Verstehe ich dich richtig? Du hast einen Raum mit einer Gasbetonwand geteilt. Auf der einen Seite steht die Sauna, auf der anderen der Hausanschluss. Und trotzdem dringt Wärme der Sauna in den anderen Bereich?
Wenn ich Saunawand und Trockenbauwand mit Hinterlüftung voneinander trenne, würde trotzdem die heiße Luft durchdringen - zumindest in Abhängigkeit von der Dämmung, die ich in der Trennwand einbaue...?!boldengoy hat folgendes Bild hochgeladen: (klick drauf, zum vergrössern)

boldengoy ist offline boldengoy  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.2.2021 - 14:00 Uhr
4 Posts
Eintagsfliege Ranking


Wahrscheinlich habe ich zuviel unklaren Text geschrieben. Bitte lasst mich meine noch offenen Fragen kurz runterbrechen:

1. Seht Ihr ein Problem darin, die Zu- oder Abluft der Sauna von oder in den hinterlüfteten Bereich der Sauna abzuziehen bzw. zu leiten?

2. Seht Ihr pauschal ein Problem darin, dass sich der Sicherungskasten, der Elektro- und Gas-Hausanschluss in einem durch Trockenbau abgetrennten Bereich befinden? Mir ist bewusst, dass sich Kondenswasser am kalten Wasserrohr bilden wird. Aber besteht das Risiko auch im Sicherungskasten innerhalb eines beheizten Raums, weil die Abluft einfach zu heiß ist?

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.2.2021 - 15:53 Uhr
1253 Posts
Saunavielwisser Ranking


zu 1. Ich sehe da kein großes Problem. Nur wenn du eine relativ dichte Tür (du sprachst von Falttür) einbaust, würde ich von der Hausanschlussseite ansaugen damit nicht noch mehr feuchtigkeit auf die "kalten" Leitungen fällt. Bei mir gibt es nur einen Fadenvorhang. Die Feuchtigkeit verteilt sich bei mir relativ schnell im Raum so dass es keinen Unterschied macht.
Übrigens ist die Menge der Luftfeuchtigkeit durch normale finnische Sauna gar nicht so groß. Eine heiße Dusche erzeugt erheblich mehr Luftfeuchtigkeit.

zu 2. Die Abluft hat an der Stelle wo sie raus kommt vielleicht 50-60°C. Nach 20cm hat die sich mit der Raumluft vemischt. Bei mir steigt die Raumtemperatur während mehrer Stunden saunieren von 20°C auf 24°C. Nichts was irgendwie bedenklich wäre.
Wenn der Raum über 20°C hat ist das auch kein Problem für den Sicherungskasten. Der ist dann ja genau so warm und nicht so kalt wie die Wasserleitungen. So mancher Sicherungskasten in Altbaukellern muss erheblich mehr Luftfeuchtigkeit aushalten.
Ich habe bei mir auch weitere elektronische Geräte laufen wie Fernseher, Stereoanlage etc. Bevor der Sicherungskasten Probleme macht spinnen erst einmal solche Geräte. Ich hätte da absolut keine Bedenken.

Ich habe aber immer einen Blick auf mein Hygrometer und schalte den Abluftventilator (Ich kann das Fenster nicht öffnen) bei über 65-70% ein. Ich kann jedem nur empfehlen in Saunaräumen immer ein vernünftiges Hygrometer zu haben mit dem man die Luftfeuchtigkeit im Blick hat.
Andy


Michael P. ist offline Michael P.  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.2.2021 - 18:26 Uhr
222 Posts
Dr.Sauna Ranking


Hallo,
Wasser und Gasleitungen lassen sich sehr einfach gegen Kondenswasser Bildung isolieren.
Ich hätte da jetzt auch keine Bedenken wegen des Sicherungskasten da dieser wohl nie in den Bereich des Taupunktes kommen wird.

mfg Michael

boldengoy ist offline boldengoy  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.2.2021 - 19:20 Uhr
4 Posts
Eintagsfliege Ranking


Ihr seid klasse, vielen lieben Dank!


finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Sauna im Hauswirtschaftsraum mit Hausanschluss bedenklich? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
25.2.2021 - 9:38 Uhr
1343 Posts
Saunavielwisser Ranking


es gibt prinzipiell zwei wege die sauna an der seite noch besser dämmen, so das es lange dauert, das die abwärme "durchkommt" oder isolieren der kritischen stellen "warm einpacken" damit erhöht man die oberflächenwärme und vermeidet taupunkt,
ich würde an derseite ein holzständerwerk bauen und mit holzfaser + osp dämmen,
klappen und ggfs. tür rein bauen...scheint mir das sicherste!

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.2 Sek