Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen




Der Honigaufguss

Warum sollte man sich mit Honig einreiben?

Honigausguss Zu einem meist fruchtigem Aufgussaroma (z.B. Ananas, Grapefruit, Lemongras, Anis etc.) wird nach dem ersten Aufguss den Gästen Honig zum einreiben gereicht. Entweder geht der Saunameister durch die Sauna und gibt jedem Gast eine Portion aus der Pumpflasche (Schwimm in Gevelsberg) mit möglichen Nachschlag oder die Gäste bekommen ein kleines vorher vorbereitetes Schälchen (H2O Remscheid) wobei die Menge hier etwas knapp bemessen ist oder die Gäste bekommen draussen per Kelle soviel sie mögen aus dem Honigeimer (Saunadorf Lüdenscheid).
Das SI Gevelsberg verwendet ungeniessbaren Saunahonig, während die Anlagen H2O, Saunadorf Lüdenscheid oder das Maritimo echten Bienenhonig verwenden.
Honig pflegt die Haut und wirkt wohltuend.
Es hilft dem Stoffwechsel der Haut, wirkt gegen Hautunreinheiten, Pickel, sogar gegen kleine Narben.

Nach dem Saunagang sollte man sofort duschen gehen.

Die Haut fühlt sich trotz dem Honig nicht klebrig an, er wird durch die Wärme dünnflüssig wie Wasser.

Übrigens ist Honig ebenfalls gut für die Haare. Sie werden weich und geschmeidig und bekommen so auch wichtige Nährstoffe. Ausgenommen sind Honig mit Kleie oder ähnlichem, die den Haaren dann Honig zum einreiben eventuell auch schaden könnten, z.B. durch brüchige Haare. Wir empfehlen den jeweiligen Saunameister vor Ort zu fragen, ob Zusätze im Honig verwendet werden. Natürlich kann auch eigener echter Bienenhonig genommen werden, der dann sehr sauber ist, dafür aber auch teurer. Hier muss man natürlich klären, ob die Sauna für Honig geeignet ist, denn manche Saunen erlauben keine eigenen Einreibemittel. Durch die zwangsläufig entstehenden Flecken auf den Saunabänken, die diese unsauber erscheinen lassen. Daher leiten einige Saunaanlagen die Gäste nach dem Einreiben in eine Dampfsauna für den zweiten Durchgang.

Honig ist aufgrund seiner vielen für die Haut wertvollen Eigenschaften
ein beliebter Kosmetikzusatz. Er bindet Feuchtigkeit, reinigt sanft,
klärt und wirkt antibakteriell. Ideale Voraussetzungen für eine samtweiche Haut

Kleiner Tipp für Liebhaber der Honigpeelings:
Für Honigaufgüsse, wo der Honig in der Saunakabine gereicht wird, sollte man keine weissen Handtücher verwenden. Der in der warmen Kabine flüssig werdende Honig hinterlässt dann meistens ungewollte braune Flecken. Nicht nur auf den Handtüchern sondern auch auf dem Holz. Das ist der Grund warum viele Anlagen NACH dem Einreiben mit dem Honig ihre Gäste zum Nachschwitzen in die Dampfkabine verweisen. So vermeidet man Flecken auf Handtüchern und Holzbänken !

Bericht:  -= tom =-

Siehe auch: KlickJojobaöl Aufguss
Siehe auch: KlickSalzaufguss
Siehe auch: KlickBirkensudaufguss

Seit dem 07.10.2008 wurde dieser Artikel 30508 mal aufgerufen, Vielen Dank!

zurückzurück
Finlantis Aussenbereich

Finlantis Aussenbereich

Eingangsbereich activarium in Gelsenkirchen

Eingangsbereich activarium in Gelsenkirchen


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.17 Sek