Login:
Pass:
 
KlickRegistrieren  KlickLogin vergessen



FORUM VERLASSEN     FORUM STARTSEITE | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login |
Forum > Rund um das Thema Sauna > SAUNA - Die eigene zu Hause - Hilfe und Tipps > Ecksauna im ausgebauten Dachboden
Rund um die eigene Sauna zu Hause. Selbstbau - Angebote - Hilfe
In diesem Board befinden sich 521 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von tom.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


LacHz ist offline LacHz  Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
9.4.2019 - 22:43 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Hallo zusammen,
vielen Dank für die Aufnahme im Forum. Ich lese schon seit ein paar Wochen aufmerksam die Beiträge.

Wir wollen uns den Traum einer Heimsauna erfüllen. Die Sauna soll in unserem geräumigen Schlafzimmer im Dach realisiert werden.

Die Deckenhöhe beträgt 2,36 Meter, die Decke ist mit einer Rigipskonstruktion verkleidet, dann folgt eine Dämmung und darüber ist der Spitzboden auf Spanplatten. Das Schlafzimmer ist mit einer Gaube und drei Fenstern ausgestattet.

Die Sauna soll in einer Ecke errichtet werden. 2,52×2,05×236 wäre der verfügbare Raum.

Wir tendieren zu einer Massivholzsauna in Elementbauweise. Mein Vater und ich sind handwerklich begabt

Die Weka Laukkala 3 könnte gut passen 1,92x1,92x2,00 mit einem 7,5 kw klassischen Ofen und externen Steuerung. Die Sauna hat 38mm starke Wand- und Dachelemente aus nordischer Fischte sowie eine 6mm Ganzglastür und ein Fensterelement. 2 x 55er Liegen sowie Kopfstützen, Licht etc. Bei einer Onlinebestellung liegt der Preis bei etwa 2100 Euro inkl. Versand.

Butenas hat ein Osterangebot für eine Helsinki 5-Ecksauna 206x195x204 geschickt. Die Sauna hat 39 mm nordische Fichte aber das Dach ist eine Rahmenkonstruktion mit Steinwollplatten und Alufolie, innen mit Saunaprofilholz verkleidet. Die Tür ist 8mm stark und ein Wandhohes Isolierglas hat sie auch. Sie hat 3 Liegen (Breite habe ich noch nicht gefunden) , Kopfstützen, Licht, Fußrost, Zwischenbankverkleidung etc und einen 9kw Ofen mit externen Steuerung. Aktionspreis 1963 zzgl Versand

Was meint ihr?
Die fast 40mm sollten doch für eine Innensauna ausreichen, oder? Welches Dach würdet ihr bevorzugen? Ist der Aufbau einer Massivholz-Elementsauna gut zu realisieren? Welche Ofenstärke ist ratsam?

Besten Dank und viele Grüße

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
12.4.2019 - 7:35 Uhr
922 Posts
Saunaobermeister Ranking


40mm reicht, frag bei butenas an, die machen gegen aufpreis auch das dach in massiv (ist besser).
generell triffst du mit massivholz die richtige wahl.
zur montage kann ich nur sagen - müßte gehen, wenn zwei mann handwerklich begabt sind. nur werdet ihr zwei mind. die doppelte zeit brauchen, wie ein profimonteur allein.

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
13.4.2019 - 8:20 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Lieber Finsterbusch,

vielen Dank für deine Einschätzung. Ja, wir tendieren momentan auch zu der kompletten Massivholzvariante von Weka. Bei Butenas habe ich diesbezüglich angefragt. Die beiden Weka-Liegen sind leider nur 55 cm breit, ich denke aber, dass im Vergleich zu den 60ern der Unterschied nicht so spürbar ist?!?

Würdest du denn einen 7,5 oder 9 kw Ofen für die knapp 2x2x2 Meter Variante nehmen?
Bei Wille habe ich mal nach einem Angebot gefragt, jedoch gab es da bislang noch keine Rückmeldung.
Die Weka konnten wir übrigens in einem Baumarkt begutachten. Bei Butenas und Wille wäre das deutlich aufwendiger, da wie in Aachen wohnen.

Viele Grüße

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
13.4.2019 - 12:29 Uhr
922 Posts
Saunaobermeister Ranking


also weka - würde ich mir überdenken.
das dach ist nach meinem wissen nicht massiv, zeigt auch das bild,
die ausstattung sollte auch etwas besser sein.

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
13.4.2019 - 13:12 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


ah, okay. Dann habe ich dich falsch verstanden. Ich habe Weka angeschrieben, das war die Antwort:
"unsere Laukkala hat eine Decke mit 38mm starken Blockbohlen mit Doppelnut und -feder aus nordisches Fichtenholz auf massiven Rahmenhölzern befestigt. Generell sollte für Saunen eine normale Umgebungstemperatur von ca. 20°C vorhanden sein.
Gern kannst du dich von unserem Kundendienst unter der Telefonnummer 0395-429080 umfassend beraten lassen"
Also bist du der Meinung, dass Butenas qualitativ besser ist als Weka, oder?

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
13.4.2019 - 13:33 Uhr
922 Posts
Saunaobermeister Ranking


also das bild (aus den internetverkäufen) deutet eindeutig auf profilholz hin..
ich habe das in natura noch nicht gesehen, aber auch die info von weka ..38mm bohlen auf massiven rahmenhölzern ist verwirrend (entweder bohlen oder rahmenhölzer mit dämmung dazwischen???)
geh doch mal in den baumarkt und "steig der sauna aufs dach"
zur qualität..das ist etwas schwer für mich zu sagen
allgemein gilt doch folgendes:
bei einem macht es die masse eines bestimmten grundrisses,
der andere macht alles luxeriös und will der mercedes unter den saunabauern sein...
und dann gibt es noch hersteller, die sich um individualität und sehr guter qualität bei bezahlbaren preisen bemühen

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
13.4.2019 - 14:39 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


puh, okay. Das ist jetzt schwer einzuschätzen. Also ich bin auch bereit, für die kleine Innenraumsauna mehr zu bezahlen, wenn ich dadurch bessere Qualität bekomme, die ich bei der Nutzung auch merke.
Butenas hat sehr schnell bislang auf meine Anfragen reagiert, bei Wille warte ich seit Mittwoch auf eine Antwort. Aber das ist ja noch im Rahmen. Weka hat über facebook ebenfalls schnell geantwortet.
Zumindest bin ich mir jetzt sicher, dass ich eine komplette Massivholzsaune mit einen der Größe entsprechend sinnvollen Ofen (finnisch) gerne hätte. Dazu eine Ganzglastür und ggf. ein Fensterelement. Die Sauna sollte etwa 2x2x2 Meter sein. Ein bisschen Spielraum habe ich da.
Inneneinrichtung hätte ich gerne mindestens zwei Bänke, damit meine Frau und ich entspannt liegen können. Später ggf. auch meine beiden Töchter Platz finden.

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
15.4.2019 - 11:34 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Also, der Aufpreis bei Butenas beträgt 325 Euronen. Die Lieferzeit verlängert sich dadurch um einen Monat...

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
19.4.2019 - 10:55 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Hallo zusammen,
hier noch einmal ein Update, da es ja vielleicht Mitleser gibt, die vor einer ähnlichen Entscheidung stehen.
Der Verkäufer der Firma Bitenas rät uns dazu, die gedämmte Variante für unser Projekt im Dachzimmer zu wählen, da Aufheizzeit etc. bei dieser Variante wohl besser sind.
Die Firma Wille hat sich telefonisch gemeldet. Hier werden alle Saunen komplett massiv gebaut. Der Verkäufer kann sich nicht erklären, was bei einem gedämmten Dach besser sein soll. Für empfindliche Menschen könnte es sogar unangenehm auf der Haut sein, da die Wärme von Dach zurückgestrahlt wird. Die 40mm Variante hält er für mehr als ausreichend, da das Holz etwa 2-5 Stunden benötigt, um die Wärme aufzunehmen. Dass weniger Wärme bei der gedämmten Variante austritt, ist aber korrekt, jedoch mit den zuvor aufgezählten Nachteilen. Die Bänke bei Wille sind übrigens auch 60cm Breit.

Wir sind uns fast sicher, dass wir uns eine komplett massive Sauna zulegen
wollen. Bei Wille würden wir dann sogar bei der Inneneinrichtung eher die Exclusiv Variante wählen.
Unter dem Strich müssten wir bei Wille mit Aufbau etwa 4000 Euro dafür zahlen.

Wir werden unser Projekt nun erst einmal ein wenig auf Eis legen und noch etwas Geld zur Seite legen und uns weiter informieren.
Momentan tendieren wir zur Wille Sauna.

Viele Grüße

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
23.4.2019 - 9:50 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Hallo zusammen,
wir haben uns über die Ostertage noch einmal viele Gedanken gemacht und im Internet recherchiert.
Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Entscheidung noch ein wenig helfen.
Das Butenas Angebot ist preislich glaub ich sehr gut. Das Standarddach ist so aufgebaut:
"Rahmenkonstruktion mit Steinwollplatten und Alufolie. Innen mit Saunaprofilholz und oben mit Holzfaserplatte verkleidet."
Mit einer Massivholzfüllung beträgt wie gesagt der Aufpreis 325,-
Die Wille Sauna ist komplett massiv gebaut, jedoch beträgt der Aufpreis bei der Standardinneneinrichtung etwa 1000,- im Vergleich zu Butenas.
Bezüglich des Daches bin ich nachwievor unsicher.
Wir wollen die Sauna ja ins Dachgeschoss bauen (drei Fenster, 2 Heizkörper, Deckenhöhe 2,36).
Ist es wirklich sinnvoll, die 1000 Euro für das Massivholzdach zu investieren? Oder würde das Standarddach bei Butenas ausreichen, bzw. haben wir durch die Massivholzfüllung wirklich einen großen Mehrwert?
In vielen Beiträgen von "Selbstbauern" lese ich immer wieder von Alufolie und Profilholz und Holzfaserplatte als sinnvoller Wand/Deckenaufbau.
Ich bin mir gerade sehr unsicher, ob es gut ist, wenn man
sich soviele Gedanken dazu macht

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.4.2019 - 12:02 Uhr
1020 Posts
Saunavielwisser Ranking


Zitat von LacHz:

In vielen Beiträgen von "Selbstbauern" lese ich immer wieder von Alufolie und Profilholz und Holzfaserplatte als sinnvoller Wand/Deckenaufbau.

Im Internet steht vieles ...
Über vieles kann man diskutieren, aber dass Holzfaserplatte nichts an einer Sauna zu suchen haben (nur weil es manche Billigstsaunen haben) ist hier wohl einhellige Meinung.
Die sind besonders Schimmelanfällig, ähnlich Gipskarton.
Webseiten wo so etwas empfohlen wird solltest du meiden.

Und Ja, ich würde auf jeden Fall ein Massivholzdach wählen! Da es an der Decke am heissesten ist, ist es dort sogar wichtiger als an den Wänden.
Ich persönlich würde Wille nehmen, aber die Butenas mit Massivholz Aufschlag ist doch auch OK. Wegen der 325,- würde ich kein Risiko eingehen.

Andy


LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
23.4.2019 - 14:17 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Hi Andy,
besten Dank und viele Grüße aus AC
Gibt es eigentlich hier bei uns in der Region einen Saunabauer, den du empfehlen kannst und der auf einem Level mit Wille oder Butenas ist?

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
23.4.2019 - 16:35 Uhr
1020 Posts
Saunavielwisser Ranking


nee - nur nobler und teurer als Wille und Butenas
z.B. Immex in Aldenhoven mit einer tollen Ausstellung oder etwas rustikaler aber nicht günstiger Baums-Blockbohlensauna in Eschweiler

Ich habe eine Immex - allerdings gebraucht gekauft fasst unbenutzt und knapp 20 Jahre alt. Die macht aber locker noch 30 weitere Jahre und war günstiger als eine Baumarktsauna.
Wenn du noch Zeit hast (ich habe ein knappes Jahr lang gesucht) und das Budget knapp ist, vielleicht ist eine gebrauchte ja auch eine Option. Das lohnt sich aber nur für hochwertige Markensaunen.

Andy


finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
24.4.2019 - 9:36 Uhr
922 Posts
Saunaobermeister Ranking


andy hat bzgl. hartfaserplatten recht..erst recht nicht im dachgeschoß, wo man oft kleine kältebrücken hat.
die 1000,-€ aufpreis ..kann ich mir nicht vorstellen, das es stimmt - es wäre nicht marktgerecht..ist evtl./sicher ein fehler...nachfragen

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
24.4.2019 - 9:50 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Hi finsterbusch,
der Aufpreis bei Butenas beträgt 325,- Euro für das Massivholzdach. Eine vergleichbare Sauna bei Wille (Bormio) würde uns laut Angebot etwa 900 Euro mehr (wenn ich richtig gerechnet habe) kosten, einen Harvia Kip Ofen würde es aber ohne Aufpreis dazugeben. Innen ist sie mit Abachiholz ausgestattet, hat aber nur 2 Querbalken an den Rückenlehnen. Bei Burenas ist die Inneneinrichtung zweifarbig, zum einen aus Espe und Roterle und drei Querbalken an den Rückenlehnen.

finsterbusch ist offline finsterbusch  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Email
24.4.2019 - 9:59 Uhr
922 Posts
Saunaobermeister Ranking


ok. denn nur das dach in massiv..konnte nicht einen aufpreis von 1000 sein

LacHz ist offline LacHz  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden Stamm Sauna
24.4.2019 - 16:19 Uhr
11 Posts
Saunaamateur Ranking


Bezüglich des Daches scheint die Sache ja eindeutig zu sein. Dann werden wir die Massivholzvariante nehmen.
Jetzt müssen wir uns nur noch zwischen Butenas und Wille entscheiden. Das Osterangebot von Butenas scheint begrenzt zu sein, unsere Tendenz geht momentan in diese Richtung, da wir die beiden Saunas nur anhand der Bilder und Beschreibungen vergleichen können. Da erkenne ich als Laie kaum Unterschiede. Die Massivholzvariante von Butenas liegt mit Aufbau, Verkabelung, Zubehör etc bei 3100 und die Wille müsste bei 3800 liegen...

AndyAC ist offline AndyAC  Re: Ecksauna im ausgebauten Dachboden Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Saunafan private Nachricht senden
24.4.2019 - 16:42 Uhr
1020 Posts
Saunavielwisser Ranking


Wenn du jeden Cent umdrehen musst geht auch die Butenas. Die Wille ist aber auf jeden Fall den Aufpreis wert:
z.B.
- Das hochwertige Wille Verbundsystem aus kurzen Massivholzbohlen ist besser als die langen senkrechten Butenas Bohlen, die sich allein schon aufgrund der Länge eher verwinden können.
- Hochwertige Abachi Bänke mit Längsleisten (auf den Querbrettern der Butenas rutscht man wenn man sich anlehnt). Das Bankmaterial gibt Butenas erst gar nicht an.
In meinen Augen macht Wille auch insgesamt den wertigeren Eindruck.

Andy


Seite 1 nach oben

Forenauswahl:


Valid HTML 4.01 Transitional     CSS ist valide!
Besucher seit Jan 05

    

Seitenladezeit: 0.27 Sek